Review: Against All Enemies (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Against all Enemies" (© 2020 Prokino)

Das Blu-ray-Cover von „Against all Enemies“ (© 2020 Prokino)

Inhalt: Die Amerikanerin Jean Seberg (Kristen Stewart, „Certain Women“) hat es in Frankreich mit Filmen wie „Außer Atem“ zum Schauspielstar geschafft. Dort traf sie auch ihren Mann Romain (Yvan Attal, „Die Super-Cops – Allzeit Verrückt!“), mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat. In den späten 1960ern kehrt die politisch interessierte Mimin in ihre Heimat zurück, um dort wieder zu arbeiten. Als sie schon auf dem Hinflug den Black-Power-Aktivisten Hakim Jamal (Anthony Mackie, „The First Avenger – Civil War“) kennen lernt, mit ihm eine Affäre beginnt und sich mit Mitgliedern der Black Panthers umgibt, gerät sie ins Blickfeld des FBI. Während die Ermittler Jack Solomon (Jack O’Connell, „Die Macht des Bösen – The Man With The Iron Heart“) und Karl Cowalski (Vince Vaughn, „Dragged Across Concrete“) sie fortan ständig beschatten, beginnt für Seberg eine furchtbare Zeit, aus der es kein Entkommen gibt.

 

Kritik: Die Lebensgeschichte der 1979 unter mysteriösen Umständen verstorbenen Jean Seberg ist schon auf dem Papier ein klassischer Filmstoff. So war es nur eine Frage der Zeit, bis sich jemand dem Superstar, der zum Staatsfeind wurde, genauer annahm. Mit Benedict Andrews wurde ein Regisseur gefunden, der mit seinem großartigen Debütfilm „Una und Ray“ für höhere Weihen beworben hatte. Schlussendlich kann „Against All Enemies“ all seine Versprechen aber nur teilweise einlösen. In seinen stärksten Phasen, in denen Seberg an der skrupellosen Behandlung durch das FBI zu zerbrechen droht, ist die Tragweite der damaligen Ereignisse wirklich spürbar.

Agent Solomon brütet über Sebergs Fall (© 2020 Prokino)

Agent Solomon brütet über Sebergs Fall (© 2020 Prokino)

Ansonsten wirkt der Film aber zu oft wie eine distanzierte Abarbeitung von den Eckpunkten der Geschichte. Das hat sicherlich mit den Massen an Inhalt zu tun, die in den schlanken 103 Minuten verarbeitet werden. Vermutlich hätte eine etwas fokussiertere Erzählung dem Geschehen noch mehr Wucht verliehen. „Against All Enemies“ kann sich aber immer auf seine prominente Besetzung verlassen. Gerade Kristen Stewart, die als charismatische Ikone auf eine wahre Tour de Force geschickt wird, zeigt sich in Hochform. Neben ihr sticht auch noch der britische Charakterkopf Jack O’Connell, dessen FBI-Agent während seiner Pflichtausübung mit seinem Gewissen kämpft, positiv hervor. Die Nebenbesetzung mit Anthony Mackie, Zazie Beetz („Joker“), Stephen Root („Uncle Frank“), Margaret Qualley („Once Upon A Time…in Hollywood“), Yvan Attal, Vince Vaughn und Colm Meaney („Parked – Gestrandet“) hätte sicherlich noch mehr gefordert werden können.

„Against All Enemies“ ist ein Film, der aus vielen guten Zutaten besteht. Diese werden auch funktionstüchtig zusammengemischt. Leider fehlt der letzte Funke, der irgendwie nicht überspringen mag. So bleibt ein Biopic, das es trotz spannender Ausgangsgeschichte und guter Darsteller nur manchmal schafft, sein großes Potenzial auszuschöpfen.

Jean Seberg solidarisiert sich mit der Black-Power-Bewegung (© 2020 Prokino)

Jean Seberg solidarisiert sich mit der Black-Power-Bewegung (© 2020 Prokino)

Der Film ist ab dem 28.01.2021 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Der Film wird in einem zur Zeit passenden, warmen Look mit vielen Erdtönen präsentiert. Allgemein sieht die Farbpalette immer natürlich aus. Schärfe und Detaildarstellung sind eigentlich durchweg ordentlich. Kontraste und Schwarzwert verursachen keine großen Probleme. Ein leichtes Rauschen passt zum allgemeinen Eindruck.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton bleiben unspektakulär, fallen dabei aber verlustlos aus. Ein großer Teil des Sound spielt sich im Frontbereich ab, wo eine saubere Dialogwiedergabe durchweg gewährleistet ist. Gelegentlich kommt es zu einem bisschen räumlicher Aktivität durch Hintergrundgeräusche (z.B. Filmpremiere im letzten Drittel). Die Musik wurde sauber abgemischt. Große Effekte sind nicht aufgefallen.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein Interview mit Kristen Stewart (5 Minuten), ein dreiteiliges Jean Seberg Special (insgesamt 8 Minuten), in dem Szenen von Seberg und Kristen Stewart verglichen werden, sowie eine ganze Reihe an Trailern sind als Bonus auf der Blu-ray zu finden.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: Prokino, LeinwandreporterTV, YouTube

Jean Seberg - Against All Enemies

Originaltitel:Seberg
Regie:Benedict Andrews
Darsteller:Kristen Stewart, Jack O'Connell, Vince Vaughn, Anthony Mackie
Genre:Drama, Biografie
Produktionsland/-jahr:USA, 2019
Verleih:Prokino
Länge:103 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von EuroVideo

Verfasst von Thomas

Zuletzt geändert am 26.01.2021
Review: Against All Enemies (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.