Review: Die Super-Cops – Allzeit Verrückt! (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Die Super Cops – Allzeit Verrückt!" (© Ascot Elite)

Das Blu-ray-Cover von „Die Super-Cops – Allzeit Verrückt!“ (© Ascot Elite)

Inhalt: Johanna (Alice Pol) ist nicht nur die Tochter eines Ministers, sondern auch eine hoch ambitionierte Polizistin. Seit langem träumt sie davon, bei der Elite-Einheit RAID aufgenommen zu werden. Trotz aller Hoffnungen fehlt ihr aber einfach das Talent für eine solche Karriere. Selbst als Politesse verhaftet sie immer wieder falsche Leute und hilft den wirklichen Verbrecher bei der Flucht. Dann organisiert ihr Vater, dass sie tatsächlich ins Trainingslager aufgenommen wird. Vollkommen übermotiviert sorgt sie aber nur dafür, dass ihr offen frauenfeindlicher Ausbilder Eugène Froissard (Dany Boon) bald der Verzweiflung nah ist. Obwohl nichts dafür spricht, macht es sich Johanna zur Aufgabe, die Terroristen des geheimnisvollen „Leopard“ zu jagen. Selbst der französische Präsident gehört zu den Kollateralschäden von ihren tollpatschigen Ermittlungsmethoden. Doch dann ist sie tatsächlich die Einzige, die die Chance hat, einen internationalen Zwischenfall zu verhindern.

 

Kritik: Wenn es um französisches Comedy-Kino geht, ist der Name Dany Boon nicht weit. Spätestens seit seinem Mega-Hit „Willkommen bei den Sch’tis“ ist er eine absolut unverzichtbare Größe geworden. Seitdem liefert er im Jahres-Rhythmus neue Filme, deren Qualität aber etwas schwankt. Im vergangenen Jahr gelang ihm mit „Raid dingue“ (so der Originaltitel) ein großer Erfolg. So lockte die Action-Komödie in Frankreich über 5 Millionen Zuschauer in die Kinos. Rein qualitativ wird aber allenfalls passable Kost geliefert. Der Film ist der harmloser Klamauk, der er sein möchte. Dabei wechseln sich aber nette Momente zum schmunzeln mit eher nervtötenden Sequenzen ab.

Johanna träumt von einer großen Laufbahn (© Ascot Elite)

Johanna träumt von einer großen Laufbahn (© Ascot Elite)

Dramaturgisch gibt es keine großen Überraschungen. So nimmt der Film ziemlich genau den Verlauf, den die meisten erwarten dürften. Dennoch ist das Geschehen sympathisch genug, um größtenteils zu funktionieren. Alice Pol hat bereits in Filmen wie „Der Nächste, bitte!“ mit Boon gearbeitet. Ihr Auftritt ist größtenteils solide. Wenn sie dann aber über eine Minute ins Mikrofon quiekt, um die Mikrofone ihres Überwachungswagens auszutesten, ist der Film etwas grenzwertig. Deutlich angenehmer ist da Dany Boon, der sich als frustrierter und sexistischer Ausbilder die besten Szenen in „Die Super-Cops – Allzeit Verrückt!“ selbst auf den Leib geschrieben hat. Von den durchweg ordentlichen Nebendarstellern bekommt Yvan Attal am meisten zu tun. Als Bekannter von Johanna, der sich in Frauenkleidung äußerst wohl fühlt, sorgt er für ein paar Lacher.

Wer sich eine innovative Komödie im Stil von den „Sch’tis“ mit Lachern in Serie freut, wird hier sicherlich nicht glücklich. „Die Super-Cops – Allzeit Verrückt!“ ist eine bewusst alberne Action-Komödie, die mal mehr, mal weniger witzig ist. So wird solides Unterhaltungs-Fastfood geboten, das für insgesamt zufriedenstellenden Spaß sorgt.

Eugene hat keinen Nerv mehr, sich um seine Praktikantin zu kümmern (© Ascot Elite)

Eugene hat keinen Nerv mehr, sich um seine Praktikantin zu kümmern (© Ascot Elite)

Der Film ist ab dem 24.11.2017 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Die Aufnahmen bieten fast durchgängig eine gute Schärfe und Detaildarstellung. Ab und zu sind ein paar weich gezeichnete Bilder zu entdecken gewesen. Der Film hat eine saubere und kräftige Farbpalette, die immer natürlich aussieht. Kontraste und Schwarzwert wurden zwar nicht fehlerlos, aber absolut ordentlich eingestellt. Manchmal ist ein leichtes Rauschen zu sehen. Dabei ist das Bild dennoch ziemlich ruhig.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der französische DTS-HD MA 5.1-Ton bieten solide Kost. Erst in der Schlussphase gibt es ein paar nennenswerte Effekte und Bässe. Ansonsten spielt sich fast die komplette Vertonung im Zentrum ab. Die Dialoge sind gut priorisiert und immer verständlich. Hier und da sorgen Hintergrundgeräusche und Score auch zwischendurch für ein wenig räumliche Aktivität.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein Interview-Clip mit Cast und Crew (3 Minuten), ein Blooper-Video (2 Minuten), eine B-Roll (16 Minuten) und ein paar Trailer sind als Bonusmaterial auf der Blu-ray zu finden.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: Ascot Elite, Leinwandreporter TV, YouTube

Die Super Cops - Allzeit verrückt

Originaltitel:Raid dingue
Regie:Dany Boon
Darsteller:Alice Pol, Dany Boon, Michel Blanc
Genre:Action, Komödie
Produktionsland/-jahr:Frankreich, 2016
Verleih:Ascot Elite
Länge:107 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Ascot Elite

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 24.11.2017
Review: Die Super-Cops – Allzeit Verrückt! (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner