Review: Mission: Impossible – Fallout (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Mission: Impossible - Fallout" (© Paramount Pictures)

Das Blu-ray-Cover von “Mission: Impossible – Fallout” (© Paramount Pictures)

Inhalt: Gerade erst ist die IMF wieder wirklich zu einer aktiven Organisation geworden. Ihr Chef Hunley (Alec Baldwin, „Still Alice – Mein Leben ohne gestern“) hat immer noch ein kritisches Auge auf sein Top-Team Ethan Hunt (Tom Cruise, „Die Mumie“), Benji Dunn (Simon Pegg, „Ready Player One“) und Luther Stickell (Ving Rhames, „Death Race 3 – Inferno“). Auf einem gefährlichen Auftrag, bei dem es um waffenfähiges Plutonium geht, muss Hunt eine unmögliche Entscheidung treffen, weswegen das Zielobjekt abhanden kommt. Internationaler Druck sorgt dafür, dass das Team bei der Wiederbeschaffung die Überwachung des kompromisslosen CIA-Agents Walker (Henry Cavill, „Justice League“) über sich ergehen lassen muss. Die Spur führt zu einem unidentifizierten Terroristen mit dem Codenamen Lark, den sie bei einem Treffen mit der Waffenhändlerin White Widow (Vanessa Kirby, „The Crown“) schnappen sollen. Bald stellt sich heraus, dass auch zwei alte Bekannte in den Fall verwickelt sind: der weiterhin inhaftierte Anarchist Solomon Lane (Sean Harris, „Das Gesetz der Familie“) und die britische Agentin Ilsa Faust (Rebecca Ferguson, „Schneemann“).

Fazit: Mit dem wirklich guten „Mission: Impossible – Rogue Nation“ überzeugte Christopher McQuarrie die Action-Fans. So durfte er genauso zurückkehren wie die weibliche Hauptdarstellerin Rebecca Ferguson und Antagonist Sean Harris. Tatsächlich gelingt es, mit „Mission: Impossible – Fallout“ die Reihe in neue Höhen zu führen. Mit sensationell inszenierter, handgemachter Action, einer clever erzählten, spannenden Geschichte und einem toll aufgelegten Ensemble bietet dieser Film Popcorn-Kino der bestmöglichen Art.

Der Film ist ab dem 13.12.2018 auf 4K UHD, DVD und Blu-ray erhältlich.

Hier geht es zu unserer Kritik der Kinofassung

4,5 von 5 Punkten

 

Ein Quartett für die Rettung der Welt (© Paramount Pictures Germany)

Ein Quartett für die Rettung der Welt (© Paramount Pictures Germany)

Bild: Wie schon beim Vorgänger kommt auch der sechste „Mission: Impossible“-Teil in einem sehr filmischen, teils etwas dreckig anmutenden Look. Schärfe und Detaildarstellung sind trotzdem meistens wirklich ordentlich. Gerade in den dunklen Szenen, die erstaunlich körnig sind, müssen dann doch ein paar Abstriche gemacht werden. Die Farben gehen gerne in eine gelb-braune Richtung, sehen aber zumindest einigermaßen natürlich aus. Kontraste und Schwarzwert sind eher im Mittelmaß einzuordnen. So ist der Film, der – gerade für eine Produktion dieser Preisklasse – keine klassische HD-Schönheit ist, atmosphärisch bebildert.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Auch bei einem solchen Blockbuster geizt Paramount wieder einmal mit dem deutschen Ton. So steht einer englischen Dolby Atmos-Spur eine deutsche Dolby Digital 5.1-Vertonung gegenüber. In diesem Fall ist die unverständliche Verweigerung, dem deutschen Käufer eines HD-Produkts auch eine angemessene Tonspur zu liefern, wohl auch für den ungeübten Zuhörer ärgerlich. Jedem, der einigermaßen in Englisch bewandert ist, wäre hier eindeutig die starke Dolby Atmos-Variante zu empfehlen. Hintergrundgeräusche, musikalische Untermalung und Effekte sind erstklassig abgemischt, kräftig und präzise. Die Dialoge sind immer verständlich, klingen aber in ein paar chaotischeren Szenen nicht ganz sauber. Obwohl die deutsche Variante den technischen Möglichkeiten einer Dolby-Digital-Vertonung gerecht werden, müssen hier in allen Belangen Abstriche gemacht werden. In Relation wirken hier fast alle Elemente etwas schwachbrüstig, oberflächlich und unpräzise.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Das siebenteilige Making of „Hinter dem Fallout“ (insgesamt 54 Minuten), ein paar entfernte Szenen (4 Minuten), drei Audiokommentare, eine Tonspur mit der isolierten Filmmusik, ein Featurette zur Filmmusik (5 Minuten), das Featurette „Die ultimative Mission“ (3 Minuten), vier navigierbare Storyboards und eine Reihe an Trailern sind das reichhaltige Bonusmaterial zum Film.

4,5 von 5 Punkten

Gesamt: 4 von 5 Punkten


Quelle: Paramount Pictures, Leinwandreporter TV, YouTube

Mission: Impossible – Fallout

Originaltitel:Mission: Impossible – Fallout
Regie:Christopher McQuarrie
Darsteller:Tom Cruise, Simon Pegg, Rebecca Ferguson, Michelle Monaghan, Henry Cavill
Genre:Action, Thriller
Produktionsland/-jahr:USA, 2018
Verleih:Paramount Pictures Germany
Länge:148 Minuten
FSK:ab 12 Jahren
Kinostart:02.08.2018

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Universal Pictures International Germany

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 13.12.2018
Review: Mission: Impossible – Fallout (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen