Review: Under the Dome Staffel 2 (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Under the Dome Staffel 2" (Quelle: Paramount Pictures Home Entertainment)

Das Blu-ray-Cover von “Under the Dome Staffel 2” (Quelle: Paramount Pictures Home Entertainment)

Inhalt: Seit einige Wochen zuvor eine durchsichtige Kuppel über Chester’s Mill auftauchte, ist für die Anwohner nichts mehr wie zuvor. Nahrungsknappheit, Streitereien und Katastrophen fordern die Menschen und bringen sie an ihre Grenzen. Das Eigenleben der Kuppel und des Eies bestätigen sich, als sie in die Urteilsverstreckung gegen Barbie (Mike Vogel, „Bates Motel“) eingreifen. Gemeinsam mit Julia (Rachelle Lefevre, „Homefront“) und den vier Auserwählten Junior (Alexander Koch), Angie (Britt Robertson, „Scream 4“), Joe (Colin Ford, „Supernatural“) und Norrie (Mackenzie Lintz, „Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele“)versucht er, die Rätsel rund um die Kuppel zu lösen.

Währenddessen fühlt sich Big Jim (Dean Norris, „Breaking Bad“) dazu berufen, den Retter der Stadt zu spielen, wofür ihm jedes Mittel Recht ist. Juniors mysteriöser Onkel Sam (Eddie Cahill, „CSI: NY“) rettet mit Julia einem jungen Mädchen (Grace Victoria Cox) das Leben, die ohne Erinnerung in der Kuppel erwacht war. Als dann ein Mitglied der „vier Hände“ ermordet wird, überschlagen sich die Ereignisse.

Hintergrund: Die Serie basiert auf dem Buch „Die Arena“ von Stephen King. Eine ähnliche Thematik wurde auch im Kinofilm zu „Die Simpsons“ behandelt. King ist, ebenso wie Steven Spielberg, als ausführender Produzent Teil der Show. In der ersten Episode der zweiten Staffel hat er sogar einen kleinen Cameo-Auftritt.

Showrunner/Drehbücher: Der ehemalige „Lost“-Produzent und Autor Brian K. Vaughan ist seit Beginn der Serie Showrunner und lieferte im ersten Jahr keineswegs anspruchsvolles, aber äußerst unterhaltsames Fernsehen. Den Unterhaltungswert kann die Serie im zweiten Jahr zumeist aufrecht erhalten, ist aber deutlich stärker von Zufällen bestimmt wie zuvor. Äußerst unglaubwürdige Wendungen (die schon in den Soap-Bereich passen würden) sorgen gepaart mit den ohnehin nicht all zu brillanten Dialogen streckenweise für unfreiwillige Komik. Das hohe Erzähltempo kann hier nicht alles vertuschen, was dann doch deutlich schief geht. Es wird aber sehr wohl verhindert, dass der Zuschauer das Interesse am Geschehen verliert.

Barbie in Schwierigkeiten (Quelle: Paramount Pictures Home Entertainment)

Barbie in Schwierigkeiten (Quelle: Paramount Pictures Home Entertainment)

Look: Die Serie ist zumeist in einer recht sauberen Digital-Optik gehalten und wird mit ordentlichen Special Effects unterfüttert. An dieser Front leistet sich die Serie keine besonderen Auffälligkeiten.

Ein paar Neulinge kommen unter die Kuppel

Schauspieler: Wie im ersten Jahr sind auch jetzt wieder Mike Vogel als Ex-Soldat Dale „Barbie“ Barbara und Rachelle Lefevre als Journalistin Julia die zentralen Figuren der Serie. Die Schauspieler erledigen ihre Aufgaben entsprechend solide, ohne besonders gefordert werden. „Breaking Bad“-Star Dean Norris darf sich auch in Season 2 von seiner fiesen Seite zeigen und ruft dabei noch ein höheres Pensum ab.

Weitere Altbekannte wie Colin Ford, Mackenzie Lintz und Alexander Koch setzen ihre Rollen ordentlich fort. Für die „CSI:NY“-Fans gibt es ein Wiedersehen mit Eddie Cahill, der hier den undurchsichtigen Onkel von Junior spielt. Die Debütantin Grace Victoria Cox füllt als geheimnisvolle Fremde ihre recht zentrale Rolle in der Staffel gut aus. Dazu kommen noch weitere Darsteller wie Karla Crome („Hit & Miss“), Dwight Yoakam („Dirty Girl“) und Brett Cullen („Red Dawn“), die den Cast ergänzen.

Big Jim fühlt sich zu Großem berufen (Quelle: Paramount Pictures Home Entertainment)

Big Jim fühlt sich zu Großem berufen (Quelle: Paramount Pictures Home Entertainment)

Unterhaltungswert/Spannung: Mit Ausnahme einiger zu langer, nicht wirklich fesselnder Dialoge, geht es in „Under the Dome“ eigentlich immer zur Sache. Obwohl oft Logik und Glaubwürdigkeit gänzlich über Bord geschmissen werden, wird sich wohl kein Zuschauer über Langeweile beschweren.

Drama: Naturkatastrophen, persönliche Konflikte, Verschwörungen und die reine Platzangst machen aus Chester’s Mill ein Zentrum der (Melo-)Dramatik.

Humor: Die Lacher in der Serie sind zwar eher unfreiwilliger Natur. Weniger amüsant werden sie dadurch nicht.

Romantik/Liebe: Julia und Barbie sowie Joe und Norrie sind nur die zentralen Pärchen von einem ganzen Haufen amouröser Verwicklungen.

Fazit: „Under the Dome“ macht es seinen Zuschauern in Season 2 nicht gerade einfach, bei all den wirr konstruierten Handlungspunkten, die Geschichten noch wirklich ernst zu nehmen. Teils alberne Dialoge und recht oberflächlich charakterisierte Figuren sind auch keine wirklichen Qualitätsmerkmale. Dennoch schaffen es die Macher auch hier immer wieder, mit Tempo und Cliffhangern den Zuschauer bei der Stange zu halten. Am Ende werden die meisten nach zahlreichen Kopfschüttlern der Serie auch im dritten Jahr treu bleiben.

Junior macht sich Sorgen um die mysteriöse Fremde (Quelle: Paramount Pictures Home Entertainment)

Junior macht sich Sorgen um die mysteriöse Fremde (Quelle: Paramount Pictures Home Entertainment)

Die Box ist ab dem 05.02.2015 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

2,5 von 5 Punkten

 

Bild: So chaotisch es vom Inhalt zugeht, so gut ist die optische Qualität der Blu-ray. Die Aufnahmen sind knackig scharf und verfügen über eine gute Detaildarstellung. Die Farbpalette ist weitreichend, satt und dabei immer natürlich. Der Schwarzwert ist ebenso wie die Kontraste absolut in Ordnung. Das Bild ist meistens ziemlich sauber. Nur hier und da kommt es zu leichtem Rauschen. Ernsthafte Bildfehler gibt es nicht.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton der Action-reichen Serie sind deutlich über dem TV-Durchschnitt. Die Dialoge sind immer gut zu verstehen. Atmosphärische Geräusche und Score sind dynamisch auf alle Boxen verteilt. Dazu kommt eine ganze Reihe starken Effekten und Bässen komplettieren den starken Eindruck.

4,5 von 5 Punkten

Extras: Die Box hat wieder ein ganzes Arsenal an Bonusmaterialien zu bieten. Einige entfernte Szenen (4 Minuten), die ausführliche Doku „Innerhalb Chester’s Mill“ (41 Minuten), die Featurettes „Lesungen von dem Dome“ (7 Minuten), „Dreharbeiten der Season-Premiere“ (19 Minuten), „Stephen King & Season 2“ (9 Minuten), „Willkommen zurück in Chester’s Mill“ (16 Minuten), „Eine Reise durch die 2. Season“ (25 Minuten), „Die Transmedia-Welt von Under the Dome“ (7 Minuten), „Die visuellen Effekte von Season 2“ (8 Minuten), „Aktionsbereit: Geschichten von Under the Dome – Gemälde von Jack Bender und Gestaltung von Chester’s Mill“ (7 Minuten) sowie ein Gag Reel (4 Minuten) lassen praktisch keine Wünsche offen.

4,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: IGN, YouTube

Under the Dome - Staffel 2

Originaltitel:Under the Dome - Season 2
Entwickler:Brian K. Vaughan
Darsteller:Rachelle Lefevre , Mike Vogel, Dean Norris
Genre:Mystery-Serie
Produktionsland/-jahr:USA, 2014
Verleih:Paramount Pictures Home Entertainment
Länge:13 Episoden zu je 42 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

[amazon_link asins=’B00XKOEZ3Q,B00QA1I6L8′ template=’ProductCarousel’ store=’l0f71-21′ marketplace=’DE’ link_id=’32f18159-0476-11e8-b26d-a5c759a2f565′]

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 03.02.2015
Review: Under the Dome -- Season 2 (Blu-ray)

 

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen