Review: Jesus Rolls (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Jesus Rolls" (© EuroVideo)

Das Blu-ray-Cover von „Jesus Rolls“ (© EuroVideo)

Inhalt: Die Bowling-Legende Jesus Quintana (John Turturro, „Leben und Sterben in L.A.“) wurde gerade aus dem Knast entlassen. Er und sein nichtsnutziger Kumpel Petey (Bobby Cannavale, „I, Tonya“) möchten so schnell es geht in ihren Alltag zurückkehren. Das bedeutet für das Duo: Sie klauen das Muscle Car von Star-Friseur Paul Dominique (Jon Hamm, „Der Fall Richard Jewell“). Im Zuge der Aktion fängt sich Petey eine Kugel im Hintern ein. Zum Ausgleich machen die beiden auch Bekanntschaft mit Marie (Audrey Tautou) – talentierte Haarstylistin auf der dringlichen Suche nach dem ersten Orgasmus ihres Lebens. Es beginnt ein knallharter Trip voller Sex, Gaunereien und Bowling.

 

Kritik: Wenn man eine Umfrage nach dem ultimativen Kultfilm starten würde, wäre eine Antwort bei zahlreichen Filmfans sicherlich auf den vorderen Plätzen dabei: „The Big Lebowski“. Die 1998 entstandene Produktion der Coen-Brüder, in der Vorzeige-Hänger Jeff „The Dude“ Lebowski (Jeff Bridges) Opfer einer folgenschweren Verwechslung wird, lässt sich kaum mit anderen Filmen vergleichen und hat auch nach über 20 Jahren in keinster Weise Qualität eingebüßt. Ein wichtiger Baustein dieses Erfolges war der von John Turturro so grandios verkörperte Bowling-Konkurrent Jesus Quintana, der trotz geringer Spielzeit zu den denkwürdigsten Figuren des Films zählt. Obwohl die Coens nie eine Fortsetzung von ihrem Film drehen (oder sehen) wollten, überließen sie Turturro die Möglichkeit, seinen Charakter in ein neues Abenteuer zu schicken.

Marie will nur das Eine von Jesus (© EuroVideo)

Marie will nur das Eine von Jesus (© EuroVideo)

Das Endergebnis bietet Licht und Schatten. Ein „The Big Lebowski 2“ ist hier weder inhaltlich noch stilistisch entstanden – sollte es auch gar nicht. „Jesus Rolls“ ist ähnlich ziellos wie sein geistiger Vorgänger, wurde aber merklich nicht von den Coen-Brüdern gemacht. Statt einer Aneinanderreihung großartiger Sequenzen ist dieser neue Film in erster Linie chaotisch. Im Gegensatz zu anderen Revivals von vor Jahren populären Stoffen rutscht Turturros Passionsprojekt aber nie komplett von den Schienen. Hier werden neuer Figuren eingeführt, die allesamt charmant genug sind, um den Film zumindest kurzweilig und spaßig zu gestalten.

John Turturro entwickelt seinen sexuell aufgeladenen Super-Bowler weiter und macht ihn zum funktionstüchtigen Titelhelden von „Jesus Rolls“. Außerdem harmoniert er prächtig mit seinen Co-Stars Audrey Tautou und Bobby Cannavale, die beide drollig-schräge und ausgesprochen unterhaltsame Auftritte feiern. Daneben konnte John Turturro eine ganze Reihe großer Branchennamen für mehr oder weniger kleine Parts in „Jesus Rolls“ begeistern. So geben sich u.a. Christopher Walken („Voll verkatert“), Jon Hamm, Tim Blake Nelson („The Report“), Susan Sarandon („Arbitrage“) und Pete Davidson die Ehre.

Selbstverständlich ist der (zu keiner Zeit von den Machern angestrebte) Vergleich mit dem großen Bruder nicht zu gewinnen und das Gezeigte kann auch – wenn man möchte – als unfokussierter Blödsinn beschrieben werden. Die schrulligen Figuren und gut gelaunten Darsteller sorgen aber schlussendlich dafür, dass „Jesus Rolls“ 86 exzentrisch-vergnügliche Minuten Comedy-Unterhaltung bietet.

Petey und Jesus funken auf einer Wellenlänge (© EuroVideo)

Petey und Jesus funken auf einer Wellenlänge (© EuroVideo)

Der Film ist ab dem 08.04.2021 auf DVD und Blu-ray sowie ab dem 25.03.2021 digital erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Das Bild bietet gehoben solide Kost. Schärfe und Detaildarstellung sind konstant recht ordentlich, erreichen aber selten wirkliche Topwerte. Die Farbpalette wirkt unspektakulär aber natürlich. Kontraste und Schwarzwert verursachen keine großen Probleme. Abhängig von der Beleuchtung ist teils ein etwas stärkeres Rauschen und etwas Banding (Beispiel: Bowling-Szene rund um die Halbzeit des Films) erkennbar.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton bieten verlustlose und vollkommen zufriedenstellende Kost. Große Effekte dürfte niemand erwartet haben. Hintergrundgeräusche und der omnipräsente Soundtrack binden die äußeren Boxen gut mit ein. Die Dialoge klingen in beiden Sprachfassungen sauber und sind problemlos verständlich.

4 von 5 Punkten

Extras: Der Trailer zum Film bleibt das einzige Bonusmaterial.

1 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: EuroVideo, YouTube

Jesus Rolls - Niemand verarscht Jesus

Originaltitel:The Jesus Rolls
Regie:John Turturro
Darsteller:John Turturro, Bobby Cannavale, Susan Sarandon, Audrey Tautou, Christopher Walken
Genre:Komödie
Produktionsland/-jahr:USA, 2019
Verleih:EuroVideo
Länge:86 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von EuroVideo

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 07.04.2021
Review: Jesus Rolls (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.