Review: The Rental – Tod im Strandhaus (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "The Rental - Tod im Strandhaus" (© Pandastorm Pictures)

Das Blu-ray-Cover von “The Rental – Tod im Strandhaus” (© Pandastorm Pictures)

Inhalt: Um einen beruflichen Erfolg zu feiern, fährt Charlie (Dan Stevens, „The Guest“) gemeinsam mit Geschäftspartnerin Mina (Sheila Vand, „68 Kill“), seiner Frau Michelle (Alison Brie, „GLOW“) und seinem Bruder Josh (Jeremy Allen White), der mit Mina liiert ist, über das Wochenende in ein luxuriöses Strandhaus. Kaum vor Ort angekommen, entbrennt zwischen Mina und dem scheinbar rassistischen Hausverwalter Taylor (Toby Huss, „Halt And Catch Fire“) ein Streit. Auch zwischen den Urlaubern rumort es gewaltig. Als dann auch noch eine versteckte Kamera entdeckt wird, die ein gut gehütetes Geheimnis aufdecken könnte, eskaliert die Situation.

 

Kritik: Dave Franco („The Disaster Artist“) ist seit Jahren als der sympathische Typ in Komödien vor der Kamera aktiv. Nun hat er gemeinsam mit Kumpel Joe Swanberg ein Drehbuch geschrieben und auch gleich sein Debüt als Spielfilm-Regisseur gefeiert. Der waschechte Thriller „The Rental – Tod im Strandhaus“ offenbart schnell ein Talent Francos für diesen Job. So nimmt sich der Film, der in die vertrauensbasierte Welt der Online-Vermietung von Ferienwohnungen eintaucht, seine Zeit, um Figuren einzuführen und die Atmosphäre aufzubauen. Selbst wenn „The Rental“ keine Innovationspreise gewinnen wird, ist das Gezeigte handwerklich auf allen Ebenen gut genug, um schon zu Beginn auf eigenen Füßen zu stehen.

Noch spricht alles für ein gemütliches Pärchen-Wochenende (© ZDF/Allyson Riggs)

Noch spricht alles für ein gemütliches Pärchen-Wochenende (© ZDF/Allyson Riggs)

Wenn Franco die Situation eskalieren lässt, trifft er die eine oder andere überraschende Entscheidung, die für verlässliche Spannung und hohen Unterhaltungswert sorgt. Bis zum durchaus streitbaren, dabei aber konsequenten Finale nutzt Franco die großartig gewählte Location, um seine Variation des Hütten-Horrors zu erzählen. Die kleine, hochwertige Besetzung trägt ihren Teil zum Gelingen des Films bei. Der zu selten mit guten Rollen belohnte Dan Stevens ist hier als smarter Geschäftsmann, der nicht so cool ist, wie er denkt, eine beständige Größe. Sheila Vand zeigt als kluge Wissenschaftlerin, die ein paar nicht sonderlich clevere Entscheidungen trifft, wie gut sie mit dem richtigen Material sein kann. Alison Brie, im wahren Leben Ehefrau von Dave Franco, konnte sich zuletzt schon mehrfach im ernsteren Metier beweisen, was sie hier nahtlos fortsetzt. „Shameless“-Star Jeremy Allen White, der den eher simpel gestrickten, ziemlich aufbrausenden Josh spielt, komplettiert die gut harmonierende Hauptbesetzung.

Selbst wenn nicht jede Entscheidung bei „The Rental – Tod im Strandhaus“ funktioniert, ist Dave Franco ein sehr ordentliches Erstlingswerk gelungen, das gekonnt mit Klischees spielt und mit gutem Auge sowie überzeugenden Darstellern 88 durchaus lohnende Minuten Thriller-Unterhaltung liefert.

Mina und Charlie machen eine beunruhigende Entdeckung (© ZDF/Allyson Riggs)

Mina und Charlie machen eine beunruhigende Entdeckung (© ZDF/Allyson Riggs)

Der Film ist ab dem 14.05.2021 auf DVD, Blu-ray und digital erhältlich.

3,5 von 5 Punkten

 

Bild: Der Film kommt in einem überraschend warmen, aber dennoch atmosphärischen Look. Bis auf ein paar (bewusste) Unschärfen sind die Aufnahmen trotz eher spartanischer Beleuchtung knackig und detailreich. Die Farbpalette wirkt natürlich. Kontraste und Schwarzwert sind ebenfalls ordentlich eingestellt worden. Bei den nebligen Außenaufnahmen ist das Bild ein wenig unruhig. Ansonsten wird eine saubere Präsentation geboten.

4 von 5 Punkten

Ton: Während der deutsche Ton eine DTS-HD MA 5.1-Abmischung hat, liegt die Originalfassung in DTS-HD MA 2.0 vor. Die Unterschiede sind aber nur marginal, da sich bei diesem Nahezu-Kammerspiel ohnehin die meiste Akustik im Frontbereich abspielt. Allenfalls der atmosphärische Score und das Rauschen des Meeres sorgen für ein wenig Aktivität auf den äußeren Boxen. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachen problemlos. Ansonsten ist die Abmischung unspektakulär aber zielführend.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein kurzes (optional untertiteltes) Featurette (5 Minuten) ist neben ein paar Trailern der einzige Bonus auf der Blu-ray.

1,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Pandastorm Pictures, LeinwandreporterTV, YouTube

The Rental – Tod im Strandhaus

Originaltitel:The Rental
Regie:Dave Franco
Darsteller:Dan Stevens, Alison Brie, Sheila Vand, Jeremy Allen White
Genre:Thriller, Horror
Produktionsland/-jahr:USA, 2021
Verleih:Pandastorm Pictures
Länge:88 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Pandastorm Pictures

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 14.05.2021
Review: The Rental – Tod im Strandhaus (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner