Style Selector
Layout Style
Boxed Background Patterns
Boxed Background Images
Color Scheme

Review: Ted Lasso Staffel 1 (Apple TV+)

Das Artwork der ersten Staffel "Ted Lasso" (© Apple TV+)

Das Artwork der ersten Staffel „Ted Lasso“ (© Apple TV+)

Inhalt: In seiner amerikanischen Heimat hat sich der Südstaatler Ted Lasso (Jason Sudeikis, „Permission“) als unkonventioneller Football-Coach einen Namen gemacht. Die Sportwelt horcht aber wirklich auf, als er von Rebecca Welton (Hannah Waddingham), der frisch gekürten Besitzerin des Premier-League-Fußball-Vereins AFC Richmond, den Trainerjob der ersten Mannschaft bekommt. Sie will den Verein, den ihr verhasster Ex-Mann Rupert (Anthony Head, „Dominion“) aufgebaut hat, ins Chaos stürzen – und ein naiver Amerikaner, der so gar keine Ahnung von dem Sport mitbringt, scheint dafür der ideale Mann zu sein. Gemeinsam mit Co-Trainer Beard (Brendan Hunt), der ebenfalls nicht Abstoß von Abseits unterscheiden kann, stellt sich Lasso gegen den Widerstand von Vorstand, entsetzten Fans sowie Spielern wie dem übellaunigen Mannschaftskapitän Roy Kent (Brett Goldstein, „Uncle“) und dem kapriziösen Starstürmer Jamie Tartt (Phil Dunster, „Mord im Orient Express“). Langsam aber sicher beginnt der ansteckend positive Fußball-Neuling, den ganzen Verein auf seine ureigene Art zu beeinflussen.

 

Kritik: Amerikaner und Fußball ist eine Mischung, die gefühlt so überhaupt nicht zusammen passen will. Das hat „Scrubs“-Mastermind Bill Lawrence nicht davon abgehalten (bzw. sogar bestärkt), gemeinsam mit Joe Kelly („How I Met Your Mother“), Jason Sudeikis und Brendan Hunt „Ted Lasso“ zu entwickeln. Im vergangenen Jahr debütierte die Serie, die ein perfektes Gegengewicht zu aktuellen, immer noch sehr anstrengenden Zeiten bietet. Nach einer Startphase, die mehr auf reinen (in dem Fall aber urkomischen) Slapstick setzt, offenbart die Serie ihr wahres Gesicht. Mit Feelgood-Dramedy, die mehr Tiefgang und Denkanstöße als erwartet bietet, ist das Gezeigte bis in die letzten Spitzen unterhaltsam und wirklich lustig.

Ted, Nate und Beard sehen Großes kommen (© Apple TV+)

Ted, Nate und Beard sehen Großes kommen (© Apple TV+)

Für Fußball-Fans (zu denen ich mich mit vollem Herzen zähle): Diese US-Produktion scheint wirklich verstanden zu haben, wie wichtig und einend für viele Menschen die 90 Minuten auf dem Rasen sind. Aber auch ohne großes Interesse an diesem Sport würde „Ted Lasso“ blendend funktionieren. Das liegt mit Sicherheit an den Figuren, die für diese Serie entwickelt worden sind. Das Herzstück ist natürlich Jason Sudeikis, der für seine Titelrolle hier u.a. mit einem SAG-Award und einem Golden Globe ausgezeichnet wurde. Ted Lasso zählt mit Sicherheit zu den besten Charakteren im aktuellen TV, was daran liegt, dass Sudeikis eine fantastische Balance zwischen naiv-kauzigem Charme und tief empfundener Empathie findet.

An seiner Seite bilden Brendan Hunt als wortkarg-treffender Beard und Nick Mohammed in der Rolle des stets nervösen Nate wunderbare Sidekicks. Bei den kritisch eingestellten Spielern bietet die Serie zahlreiche tolle Charakterköpfe, wobei Brett Goldstein und Phil Dunster herausragen. Hannah Waddingham als betrogene Ehefrau und Club-Chefin, die ihren Zorn in den Griff kriegen muss, der von Jeremy Swift stark verkörperte Management-Fußabtreter Higgins und Juno Temple, deren „Spielerfrau“ Keeley weit mehr als das reine Label zu bieten hat, sind weitere Figuren, die man einfach ins Herz schließen muss.

Gerade in einer Phase, in der es bei Diskussionen um dieses immer noch bestimmende Thema (das da mit dem „C“) keinerlei Graustufen zu geben scheint, Leute Twitter dazu nutzen, um (bei entsprechender Lesart) unangemessene Aussagen von Prominenten anzuklagen und politische Alternativen in Parteien gesehen werden, die jedem Besitzer eines Geschichtsbuchs die Schamesröte in Gesicht treiben sollten, ist „Ted Lasso“ die erfrischendste Serie in langer Zeit. So funktioniert diese erste Staffel als Komödie, als Sportgeschichte, aber auch mit einer Botschaft, die wir alle ein wenig beherzigen können: Seid zumindest manchmal mehr wie Ted Lasso!

4,5 von 5 Punkten

Die erste Staffel der Serie ist im Programm von Apple TV + zu sehen.


Quelle: Apple Deutschland, YouTube

Ted Lasso Staffel 1

Originaltitel:Ted Lasso Season 1
Showrunner:Brendan Hunt, Joe Kelly, Bill Lawrence
Schauspieler:Jason Sudeikis, Juno Temple, Hannah Waddingham, Brendan Hunt
Genre:Serie, Comedy
Produktionsland/-jahr:USA/UK, 2020
Verleih:Apple TV +
Länge:10 x 30 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Apple TV +

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 25.05.2021
Review: Ted Lasso Staffel 1 (Apple TV+)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Cookie Banner von Real Cookie Banner