Review: How I Met Your Mother

How I Met Your Mother

Bildquelle: Hitmeister

Inhalt: Die Rahmenhandlung der Comedy-Serie How I Met Your Mother erzählt, wie der Protagonist Ted Mosby (Josh Radnor, spielte vorher am Broadway und als Gastdarsteller in einigen Serien mit) seinen zwei Kindern im Jahre 2030 die Ereignisse berichtet, die dazu geführt haben, dass er ihre Mutter traf. Das erklärt sowohl den Titel der Serie, als auch, dass die Vergangenheitsform der Serie.
Der Zuschauer begleitet im Laufe der Staffeln nicht nur Ted, sondern auch seine vier besten Freunde, Marshall Eriksen (Jason Segel, bekannt als „Horatio“ in „Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu“ ), Lily Aldrin (Alyson Hannigan, bekannt aus „American Pie“ und Buffy the Vampire Slayer), Robin Scherbatsky (Cobie Smulders, „The L Word“) und Barney Stinson (Neil Patrick Harris, bekannt aus „Ein Freund zum Verlieben“).

Kritik: Der Start der ersten Staffel erfolgte in Deutschland im September 2008. Das ausgefallene Konzept und der eigene Witz haben dafür gesorgt, dass die Serie seit Beginn auch in Deutschland ein Erfolg war.

Ted Mosby arbeitet als Architekt und repräsentiert den intellektuellen Part der Freundesgruppe. Privat liebt er Kultur, Literatur und Wein. Aber vor allem ist er ein Romantiker, der auf der Suche nach der großen Liebe ist. Sein Ziel ist es die ideale Familie mit einer Traumfrau und zwei Kindern zu gründen. Doch auf der Suche nach der Richtigen tritt Ted in einige Fettnäpfchen und gibt so dem Zuschauer immer wieder einen Grund zu lachen.

Marshall ist Teds bester Freund aus College Zeiten. Er heiratet im Laufe der Serie seine erste große Liebe Lily Aldrin. Marshall hat Jura studiert und arbeitet in New York bei einer großen Bank. Sein ursprüngliches Ziel war es jedoch sich als Rechtsanwalt für den Umweltschutz einzusetzen.
Robin Charles Scherbatsky Jr. ist Kanadierin und erst zu Beginn der Seriengeschichte nach New York gezogen, um dort ihrer Karriere als Nachrichtensprecherin nachzugehen. Sie arbeitet zunächst für einen Lokalsender und später als Moderatorin für eine Talkshow.

Barney repräsentiert den Macho-Typ der Gruppe. In seiner Freizeit trägt er maßgeschneiderte Anzüge und verführt Frauen. Bei den Versuchen Frauen zu einem One Night Stand zu überreden ist Barney überaus einfallsreich, er hat sogar ein Buch über seine Vorgehensweisen geschrieben. Während der Serie ist Barney weitestgehend Single, außer in der Zeit, in der er mit Robin eine Beziehung führt.

Lily ist von Beruf Kindergärtnerin und von Beginn der Serie an mit Marshall zusammen. Außerdem liebt sie die Malerei und wird im Laufe der Geschichte zu Robins bester Freundin. Ihr Charakter ist wesentlich von ihrer Kaufsucht und ihrer Eigenschaft, alles weiter zu erzählen geprägt.

Die sechste, und zuletzt in Deutschland gezeigte Staffel, drehte sich vor allem um den Kinderwunsch von Lily und Marshall und die Last, die auf den beiden liegt, als dieser zunächst unerfüllt bleibt. Außerdem gerät Marshall in eine Familienkrise. Als er diese überwindet, beschließt er endlich seinem eigentlichen Ziel als Rechstanwalt nachzugehen und sich im Umweltschutz zu engagieren.
Ted erhält den großen Auftrag, Architekt eines neuen Bankgebäudes zu werden und sieht sich damit am Ziel seiner beruflichen Träume, einen Beitrag zur New Yorker Skyline zu leisten. Während seiner Arbeit lernt er Zoey kennen, die sich gegen Teds Pläne stellt das alte Arcadian Gebäude abzureisen. Trotz ihres Konflikt kommen sich Ted und Zoey näher.
Robin muss in der sechsten Staffel die Trennung von ihrem ehemaligen Freund Don verarbeiten, wobei sie des öfteren Rückschläge erleidet und zunächst single bleibt.
Für Barney stand die letzte Staffel ganz im Zeichen der Familie. Er ist häufig gemeinsam mit seinem Halbbruder James zusehen. Außerdem erfährt er nach langer Suche endlich, wer sein leiblicher Vater ist.

Die sechste Staffel endete im Dezember 2011 mit einer Aussicht auf das was uns ab dem 11. Januar 2012 erwarten wird. Es ist nun klar, dass Lily und Marshall ein Baby bekommen. Außerdem wird in einem Vorausblick gezeigt, dass Barney heiraten wird.

Wir können also gespannt sein, was die Macher von How I Met Your Mother Neues für uns bereit halten.

[amazon_link asins=’B00MVDS5KQ‘ template=’ProductCarousel‘ store=’l0f71-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’0c25dfc1-3839-11e8-8240-ab12fd8f273a‘]

1 comment on “Review: How I Met Your Mother”

  1. Pingback: Interview mit Alyson Hannigan und Jason Biggs » Leinwandreporter

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen