Review: Vor ihren Augen (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover zu "Vor ihren Augen" (© Universal Pictures Germany)

Das Blu-ray-Cover zu „Vor ihren Augen“ (© Universal Pictures Germany)

Inhalt: Ray (Chiwetel Ejiofor, „Triple 9“) und Jess (Julia Roberts, „Im August in Osage County“) sind beim FBI ein eingespieltes Team. Sie arbeiten seit längerem erfolgreich mit der Bezirksstaatsanwältin Claire (Nicole Kidman, „The Railway Man – Die Liebe seines Lebens“) zusammen und sind auch abseits des Jobs meistens vereint. Diese enge Bindung wird auseinander gerissen, als die Tochter (Zoe Graham) von Jess brutal ermordet wird. Schnell ist der Täter (Joe Cole, „Green Room“) gefunden. Da dieser aber als Polizei-Informant in einem Terrorfall eingesetzt wird, wird er nicht festgehalten. Der Mörder taucht unter und das Leben der drei engen Freunde veränderet sich für immer. 13 Jahre später ist Ray nach längerer Abwesenheit wieder da. Er hat all die Jahre wie besessen an dem Fall gearbeitet und ist sich jetzt sich, die entscheidende Spur gefunden zu haben. Nun will er gemeinsam mit Jess und Claire den Mord endlich aufklären. Doch macht es wirklich Sinn, die Geister der Vergangenheit noch einmal zu wecken?

Kritik: Im Jahr 2010 wurde der argentinische Thriller „El Secreto de Sus Ojos“ mit dem Auslands-Oscar ausgezeichnet. Das atmosphärische, politisch durchaus bissige Werk begeisterte die Jury ebenso wie ein internationales Publikum. Solche Filme werden in der Folge gerne einmal amerikanisiert. Mit einer beachtlichen Besetzung durfte der (für „Captain Phillips“ Oscar-nominierte) Billy Ray seine Neuauflage schreiben und inszenieren. Auch wenn die Ausgangs-Geschichte etwas abweicht, gehen dem Film seine Alleinstellungsmerkmale ab. Während die argentinische Version gerade aufgrund des Tons packen konnte, macht es hier den Anschein, als ob ein verschachteltes Skript nach der Meinung von Billy Ray genug für einen wirklichen Thriller ist. Abgesehen von der – von Julia Roberts großartig gespielten – Szene des Leichenfunds will der ziemlich uninspiriert inszenierte Film zu keiner Zeit wirklich spannend oder berührend sein. Viel mehr entsteht relativ zähes Kino, das den eigenen Ansprüchen nicht gerecht wird. Selbst Sequenzen wie die große Verfolgungsjagd im Stadion bleiben hier weit unter den Möglichkeiten.

Ray legt sich mit vielen Leuten an (© Universal Pictures Germany)

Ray legt sich mit vielen Leuten an (© Universal Pictures Germany)

Billy Rays Adaption wankt von Szene zu Szene und bietet als größtes Spannungsmoment das Rätsel, in welchem Jahrzehnt die Handlung gerade stattfindet. Da kann auch die prominente Besetzung nur bedingt etwas ändert. Die stärkste Leistung vollbringt eindeutig Julia Roberts, die mit sehr spartanischem Make Up auch erstaunlich offen zu ihrem fortschreitenden Alter steht. Wenn der Film einmal aufrichtig emotional wirkt, ist das hauptsächlich ihrem guten Spiel zu verdanken. Bei Chiwetel Ejiofor sind hier Genie und Wahnsinn nah beieinander. Während er lange Zeit als getriebener, von Rachegedanken zerfressener Ray überzeugt, ist er in anderen Szenen merklich am überdrehen. Nicole Kidman wirkt als idealistische Staatsanwältin seltsam deplatziert und kann zu keiner Zeit wirklich etwas zu dem Film beitragen. Bekannte weitere Darsteller wie Dean Norris („Breaking Bad“), Joe Cole, Alfred Molina („Little Men“) und Michael Kelly („Everest“) bekommen nicht wirklich etwas zu tun.

So wird „Vor ihren Augen“ zu einem Remake, von dem die Macher besser die Finger gelassen hätten. Trotz eines nominell tollen Casts und einem deutlich üppigeren Budget kommt hier nicht mehr als holprige, ausgesprochen konventionelle Krimi-Standardware heraus, die insgesamt ziemlich ernüchternd ist.

Wiedersehensfeier für "Breaking Bad"-Fans (© Universal Pictures Germany)

Wiedersehensfeier für „Breaking Bad“-Fans (© Universal Pictures Germany)

Der Film ist ab dem 20.10.2016 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

2 von 5 Punkten

 

Bild: Für einen höherpreisigen Film wie diesen ist das Endergebnis eher durchwachsen. Schärfe und Detaildarstellung sind ziemlich wechselhaft. Manchmal erreicht der Film diesbezüglich ein hohes Niveau, an anderen Stellen wirkt er wieder flach und etwas verschmiert. Die Farben sind stellenweise etwas zu stark gesättigt um noch natürlich zu erscheinen. Dazu ist der Schwarzwert längst nicht immer auf den Punkt. Obwohl die meiste Zeit ein leichtes Rauschen zu sehen ist, bleibt die Präsentation ansonsten ohne nennenswerte Fehler.

3 von 5 Punkten

Ton: Wie gewohnt bei Universal Pictures liegt neben dem verlustlosen DTS-HD MA 5.1-Originalton nur eine DTS 5.1-Abmischung der deutschen Fassung bei. Von daher ist es auch erneut logisch, dass die englische Version ein bisschen überzeugender und dynamischer wirkt. Dennoch ist auch in der DTS 5.1-Abmischung eine klare Verständlichkeit der gut priorisierten Dialoge immer gegeben. Hintergrundgeräusche wie in der Stadionszene sorgen für eine solide Aktivität auf den äußeren Boxen. Bei abgefeuerten Schüssen sind zwar ein paar Bässe zu hören. Diese hätten aber ruhig noch etwas wuchtiger sein dürfen.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Zwei Mini-Featurettes (5 Minuten) und ein Audiokommentar ergänzen die Blu-ray.

2,5 von 5 Punkten

Gesamt: 2,5 von 5 Punkten


Quelle: Universal Pictures, YouTube

Vor ihren Augen

Originaltitel:Secret in their Eyes
Regie:Billy Ray
Darsteller:Chiwetel Ejiofor, Julia Roberts, Nicole Kidman
Genre:Thriller, Drama
Produktionsland/-jahr:USA, 2015
Verleih:Universal Pictures Germany
Länge:111 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 20.10.2016
Review: Vor ihren Augen (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *