Review: Exorzismus 2.0 (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Exorzismus 2.0" (© EuroVideo)

Das Blu-ray-Cover von „Exorzismus 2.0“ (© EuroVideo)

Inhalt: Mit Drew (Kyle Gallner, „Red State“) hinter und seinem besten Kumpel Max (Ryan Guzman, „Everybody Wants Some!!“) vor der Kamera ist aus „The Cleansing Hour“ ein erfolgreiches Reality-Format geworden. Dabei können die Zuschauer Max dabei beobachten, wie er dämonisch Besessene in gefährlichen Austreibungen von den finsteren Eindringlingen befreit. Was kein Fan ahnt: Die ganze Show ist ein einziger Fake. Das ändert sich schlagartig, als Drews Verlobte Lane (Alix Angelis, „Die glorreichen Sieben“) mangels aufgetauchter Statisten für den neuesten Exorzismus herhalten muss. Gleich zu Beginn der Sendung nistet sich ein echter Dämon in Lane ein. Es beginnt ein unerwartet realer Kampf um Leben und Tod, bei dem ein paar finstere Wahrheiten ans Licht kommen.

 

Kritik: Horrorfilme rund um das Thema Exorzismus existieren auf dem Heimkinomarkt wie Sand am Meer. Da ist es gar nicht so einfach, aus der Masse uninspirierter Fastfood-Unterhaltung hervorzustechen. Damien LeVeck und sein Co-Autor Aaron Horwitz, die 2016 unter dem gleichen (Original-)Titel „The Cleansing Hour“ bereits einen Kurzfilm veröffentlicht hatten, schicken die Teufelsaustreibungen ins 21. Jahrhundert. Dort dient der „Exorzismus 2.0“ der Belustigung eines Millionen-Publikums in den sozialen Medien. Die satirischen Seitenhiebe der Geschichte sind keinesfalls subtil, aber ziemlich unterhaltsam. Dabei zahlt es sich aus, dass der Film seine alberne Geschichte vollkommen ernst erzählt. Es entwickelt sich Horrorkino, das nicht angsteinflößend oder besonders spannend wäre, aber dafür sarkastisch-blutigen Spaß bietet.

Pastor Max hat nicht für den Ernstfall geprobt (© EuroVideo)

Pastor Max hat nicht für den Ernstfall geprobt (© EuroVideo)

Es ist für Fans von Gruselwerken aus der Ecke von „Exorzismus 2.0“ sicherlich kein Schock mehr, auf eine Fülle an unsympathischen Protagonisten zu treffen. Während andere Filme (mit schönen Grüßen an „The Gallows“ und Konsorten) vom Zuschauer ernsthaft erwarten, mit der präsentierten Ar***löchern mitzufiebern, gönnt man sich hier die Freude, Figuren für ihren Mangel an Charakter leiden zu lassen. Im Mittelpunkt dessen steht der von Ryan Guzman angemessen arrogant verkörperte Pastor Max, der als narzisstischer Womanizer auf einmal wirklich mit den Mächten des Teufels konfrontiert wird – und schnell an seine gläserne Decke stößt. Auch Kyle Gallner, dessen Softie Drew eigentlich immer den Weg des geringsten Widerstandes gehen möchte, ist gut aufgelegt. Der Star des Geschehens ist aber eindeutig Alix Angelis, die mit ihrem genüsslich diabolischen Auftreten auch in den arg chaotischen Phasen des Films für Unterhaltungswert sorgt.

Obwohl „Exorzismus 2.0 sicherlich kein Film ist, der einen Platz in den Geschichtsbüchern einnimmt, reichen ein paar nette Einfälle, ein konsistenter Erzählton und kompetente Schauspieler, um diesen blutigen, aber nicht sonderlich gruseligen Höllentrip lohnend zu gestalten.

Max und Drew bekommen es mit der Angst zu tun (© EuroVideo)

Max und Drew bekommen es mit der Angst zu tun (© EuroVideo)

Der Film ist ab dem 20.08.2020 auf DVD und Blu-ray sowie ab dem 13.08.2020 digital erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Trotz düsterem, größtenteils wackelig gefilmtem Ambiente sind Schärfe und Detaildarstellung ordentlich ausgefallen. Die Farbgebung ist unspektakulär, aber im Rahmen der Möglichkeiten zufriedenstellend. Kontraste und Schwarzwert sind abseits kleinerer Probleme durchweg brauchbar eingestellt. Unruhen bleiben auf einem dem Genre angemessenen Level.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton machen recht viel Spaß. Natürlich wird nicht der klarste oder präziseste Sound geboten. Dabei sind die Dialoge aber immer gut priorisiert und verständlich. Wenn dämonische Schreie abgelassen werden und Gegenstände durch den Exorzismus-Raum fliegen, tobt sich der Film akustisch aus.

4 von 5 Punkten

Extras: Trailer bleiben der einzige Bonus der Blu-ray.

1 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: EuroVideo, LeinwandreporterTV, YouTube

Exorzismus 2.0

Originaltitel:The Cleansing Hour
Regie:Damien LeVeck
Darsteller: Ryan Guzman, Kyle Gallner, Alix Angelis, Daniel Hoffman-Gill
Genre:Horror
Produktionsland/-jahr:USA, 2019
Verleih:EuroVideo
Länge:95 Minuten
FSK:ab 18 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von EuroVideo

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 20.08.2020
Review: Exorzismus 2.0 (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner