Review: Beast (DVD)

Das DVD-Cover von "Beast" (© MFA Film)

Das DVD-Cover von „Beast“ (© MFA Film)

Inhalt: Moll (Jessie Buckley, „Chernobyl“) lebt mit ihrer Familie auf der beschaulichen Kanalinsel Jersey. Auch wenn sie schon 27 ist, wird sie von ihrer herrischen Mutter Hilary (Geraldine James, „Back To Life“) an der kurzen Leine gehalten. Als sie den wortkargen Einzelgänger Pascal (Johnny Flynn, „Die wilde Zeit“) trifft, sieht sie ihre Chance gekommen, aus dem Alltagstrott auszubrechen. Doch schnell bricht der wahre Horror über sie herein: Ein Frauenmörder treibt auf der Insel sein Unwesen und Pascal rückt ins Visier der Polizei. In gutem Glauben verschafft Moll ihm ein Alibi. Bald muss sie sich aber eingestehen, dass sie vielleicht die falsche Entscheidung getroffen hat.

 

Kritik: Nach einigen Kurzfilmen gab Autor und Regisseur Michael Pearce mit diesem Mystery-Thriller 2017 sein Kino-Debüt. Damit gelang ihm ein Werk, das bei fast allen britischen Preis-Verleihungen der Saison eine Rolle spielen sollte und Pearce selbst einen BAFTA-Award als bester Newcomer einbrachte. Tatsächlich ist „Beast“ eine ungewöhnliche Mischung aus Grusel-Märchen, Serienmörder-Thriller und Charakterstudie. Getaucht in atmosphärische Bilder, bei denen die wunderschönen Landschaften ein gelungenes Gegengewicht zu den düsteren Inhalten bieten, ist „Beast“ schon stilistisch sehr interessant. Ohne große Gesten und überflüssige Gewaltdarstellungen fokussiert sich der Film auf seine etwas sonderbar anmutende Protagonistin, was zu einer ruhig erzählten, dabei aber faszinierenden und unvorhersehbaren Geschichte führt.

 

Pascal und Moll mögen sich auf Anhieb (© MFA Film)

Pascal und Moll mögen sich auf Anhieb (© MFA Film)

Wie sie inzwischen nachweisen erneut konnte, gehört Jessie Buckley zu den größten Talenten im britischen Kino. Ihre verstörte, von Dämonen und Familienmitgliedern geplagte Moll ist eine hoch spannende Figur. Dabei ist es auch Buckleys vielseitigem Auftritt zu verdanken, dass der Film so gut funktioniert. Johnny Flynn ist als mysteriöser Verführer doppelbödig genug, um dem Werk weitere Rätselhaftigkeit zu bescheren. Geraldine James hat keinerlei Probleme, die unangenehme Mutter Hilary zu einem menschlich nachvollziehbaren Charakter zu machen.

Bis zu seiner eindringlichen Schlusspointe ist „Beast“ ein kleiner, angenehm zurückgenommener und dabei äußerst packender Mystery-Thriller, der dank einer klug konstruierten Story, tollen Bildern und einer starken Jessie Buckley zum Geheimtipp wird.

Kann Moll ihrem neuen Freund wirklich trauen? (© MFA Film)

Kann Moll ihrem neuen Freund wirklich trauen? (© MFA Film)

Der Film ist ab dem 25.10.2019 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

 

Bild: Der kühle und dennoch etwas märchenhaft anmutende Look des Filmes kann größtenteils überzeugen. Schärfe und Detaildarstellung sind mit Ausnahme von ein paar blasseren Momenten (gemessen am Medium) sehr ordentlich. Die satten Grüntöne der Landschaften stechen bei der Farbpalette des Films hervor. Kontraste und Schwarzwert offenbaren ebenfalls nur minimale Schwächen. Ein leichtes Rauschen fällt nicht wirklich störend ins Gewicht.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische Dolby Digital 5.1-Ton sind verlustlos, spielen sich aber zu großen Teilen im Zentrum ab. Die Dialoge sind ganz klar priorisiert und immer ohne Schwierigkeiten verständlich. Musik und Hintergrundgeräusche (sei es auf Partys oder in der Natur) binden die äußeren Boxen mit ein. Bei den etwas surrealen Momenten der Geschichte gibt es noch einige kleine Effekte.

4 von 5 Punkten

Extras: Ein paar Trailer sind der einzige Bonus auf der DVD.

1 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: MFA Film, YouTube

Beast

Originaltitel:Beast
Regie:Michael Pearce
Darsteller:Jessie Buckley, Johnny Flynn, Trystan Gravelle, Geraldine James
Genre:Thriller, Mystery
Produktionsland/-jahr:UK, 2017
Verleih:MFA Film
Länge:103 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von MFA Film https://www.mfa-film.de/dvd-blu-ray/id/beast/

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 26.10.2019
Review: Beast (DVD)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Cookie Banner von Real Cookie Banner