Review: Schatten der Wahrheit (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Schatten der Wahrheit" (© FilmConfect)

Das Blu-ray-Cover von „Schatten der Wahrheit“ (© FilmConfect)

Inhalt: Die ehemalige Profi-Musikerin Claire (Michelle Pfeiffer, „Mord im Orient Express“) ist seit Jahren glücklich mit dem berühmten Wissenschaftler Dr. Norman Spencer (Harrison Ford, „Für immer Adaline“) verheiratet. Die Beziehung und das gute Verhältnis zu ihrer Tochter Caitlin (Katharine Towne) füllen Claire voll aus. Doch dann geht Caitlin in einem anderen Staat aufs College und Norman ist aufgrund eines großen Projekts kaum noch in den eigenen vier Wänden. Die einsame Claire beginnt, Stimmen zu hören und ist sich sicher, Zeugin eines Mordes geworden zu sein. Obwohl sich die merkwürdigen Ereignisse häufen und ihr sogar der Geist einer toten Frau (Amber Valletta) erscheint, kann sie Norman nicht davon überzeugen, was vor sich geht. Als sie anfängt, auf eigene Faust zu forschen, ahnt sie noch nicht, was für eine grausame Wahrheit auf sie wartet.

Kritik: Robert Zemeckis ist seit über 30 Jahren einer der vielseitigsten Filmemacher in Hollywood und hat in dieser Zeit zahllose Klassiker wie „Zurück in die Zukunft“, „Falsches Spiel mit Roger Rabbit“ und „Forrest Gump“ erschaffen. Im Jahr 2000 probierte er sich mit „Schatten der Wahrheit“ am Metier des Suspense-Thrillers. Auch wenn der Film, der fast beiläufig das Drehbuch-Debüt von Schauspieler Clark Gregg („Avengers“) war, nicht zu den bekanntesten Werken des Regisseurs zählt, ist auch hier weit überdurchschnittliches Kino entstanden. Der Film nimmt sich die Zeit, in die Welt von Claire und Norman einzutauchen. Obwohl die Anfangsphase des 130 Minuten langen Werks sicherlich nicht für Kurzweil sorgt, wird hier die Grundlagenarbeit für die spätere Phase des Films gelegt. So entwickelt sich langsam und schleichend eine effektive Grundspannung, die zwischen Familiendrama, Thriller und Geister-Horror erstaunlich packend wird. Hierbei gelingt es, sich merklich vor dem Vorbild Hitchcock zu verneigen, ohne ihn dabei zu kopieren.

Claire sieht etwas, was Norman nicht sieht (© FilmConfect)

Claire sieht etwas, was Norman nicht sieht (© FilmConfect)

Gerade in der wendungsreichen zweiten Hälfte, in der sich die eigentlichen Kniffe der Handlung immer mehr offenbaren, bekommt das Publikum packende und teils ziemlich gemeine Unterhaltung serviert. Natürlich kann sich Zemeckis hier auf die Klasse von zwei absoluten Hollywood-Schwergewichten verlassen. Gerade Michelle Pfeiffer zeigt sich hier in Topform. Durch einen vielseitigen Auftritt lässt sie lange Zeit Zweifel am Geisteszustand von Claire, was für die Spannung ein unablässiger Faktor wird. Auch Harrison Ford ist als eher pragmatischer, seiner Arbeit zugewandter Norman gewohnt überzeugend. An der Seite der beiden sind mit Diana Scarwid, James Remar („Dexter“), Miranda Otto („Annabelle 2“) und Amber Valletta einige namhafte Darsteller in mehr oder weniger bedeutsamen Nebenrollen zu sehen.

Am Ende ist „Schatten der Wahrheit“ ein angenehm altmodischer Psychothriller, der sich die Zeit nimmt, um seine Geschichte zu erzählen und den geduldigen Zuschauer mit einem starken Gesamtergebnis belohnt.

Geisterbeschwörung im Badezimmer (© FilmConfect)

Geisterbeschwörung im Badezimmer (© FilmConfect)

Der Film ist ab dem 19.10.2018 auch auf Blu-ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

 

Bild: Das Bild sieht zwar nicht brillant, aber durchweg ziemlich ordentlich aus. Die kühl gehaltene Optik liefert eine immer brauchbare Schärfe und Detaildarstellung. Natürlich sind die Farben nicht makellos, sehen aber atmosphärisch und recht natürlich aus. Auch die Einstellung von Kontrasten und Schwarzwert kann insgesamt überzeugen. Mit der Ausnahme von ein gelegentlichen Rauschen sind keiner erwähnenswerten Fehler ins Auge gefallen.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton sind verlustlos und holen das Maximum aus dem Material. Die Wiedergabe der zentralen Dialoge ist problemlos. Hintergrundgeräusche und Score binden die äußeren Boxen gelegentlich mit ein. Bei den Schock-Effekten gibt es gelegentlich eine erstaunlich effektive, akustische Untermalung.

4 von 5 Punkten

Extras: Ein Audiokommentar von Robert Zemeckis, ein (SD-)Making of (15 Minuten) und ein Trailer komplettieren die Blu-ray.

2,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: 20th Century Fox Switzerland, YouTube

Schatten der Wahrheit

Originaltitel:What Lies Beneath
Regie:Robert Zemeckis
Darsteller:Michelle Pfeiffer, Harrison Ford, James Remar, Miranda Otto
Genre:Thriller
Produktionsland/-jahr:USA, 200
Verleih:FilmConfect
Länge:130 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von FilmConfect

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 21.10.2018
Review: Schatten der Wahrheit (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.