Review: Alles Geld der Welt (DVD)

Das DVD-Cover von "Alles Geld der Welt" (© Tobis FIlm)

Das DVD-Cover von “Alles Geld der Welt” (© Tobis FIlm)

Inhalt: Der Teenager John Paul Getty III. (Charlie Plummer, „The Dinner“) lebt im Sommer 1973 mit seiner alleinerziehenden Mutter Gail (Michelle Williams, „Manchester by the Sea“) in Rom. Er ist der Enkelsohn von Öl-Magnat John P. Getty (Christopher Plummer, „Mr. Collins’ zweiter Frühling“), dem vielleicht reichsten Mann der Welt. Eines Abends wird der Junge von dem Gangster Cinquanta (Romain Duris, „Eine neue Freundin“) und seinen Kollegen entführt. Sie wollen 17 Millionen US-Dollar Lösegeld erpressen. Verzweifelt wendet sich Gail an ihren ehemaligen Schwiegervater. Obwohl dieser die Summe aus der Portokasse entrichten könnte, weigert er sich, den Kriminellen entgegen zu kommen.

Stattdessen schickt er den ehemaligen Geheimdienst-Mitarbeiter und Verhandlungsexperten Fletcher Chase (Mark Wahlberg, „Daddy’s Home 2“) nach Rom. Dieser vermutet schnell einen Komplott hinter dem Verschwinden des Jungen. Als sich dann aber auch die italienische Mafia in die Entführung einklinkt, gibt es bald einen sehr blutigen Beweis dafür, wie ernst die Lage ist. Doch während alle um das Leben von John Paul kämpfen, bleibt sein Großvater unerbittlich. Gail sucht verzweifelt nach einer Möglichkeit, ihren Sohn auch ohne finanzielle Hilfe zu befreien.

Fazit: Schon vor seinem Release war „Alles Geld der Welt“ in aller Munde, da Regisseur Ridley Scott Kevin Spacey im Zuge des Sexskandals aus dem fertigen Film geschnitten und für Nachdrehs kurzerhand durch Christopher Plummer ersetzt hat. Selbst wenn das Endresultat an manchen Stellen ein wenig behäbig wirkt, ist ein erstaunlich homogener Mix aus Charakterdrama und Thriller entstanden, der – getragen von den herausragenden Michelle Williams und Christopher Plummer – zu einem der besten Spätwerke des Star-Regisseurs gezählt werden kann.

Der Film ist ab dem 13.07.2018 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Da war die Welt der Familie Getty noch in Ordnung (© Tobis Film)

Da war die Welt der Familie Getty noch in Ordnung (© Tobis Film)

Hier geht es zu unserer Kritik der Kinofassung

4 von 5 Punkten

 

Bild: Optisch ist der Film äußerst verspielt, was zu einigen Höhen und Tiefen führt. Mal in Schwarz-Weiß mit extremen Kontrasten, mal mit starken Filtern und regelmäßig in einem körnigen 70er-Jahre-Look, sieht der Film nie wirklich schön, aber immer interessant aus. In manchen Szenen sind Schärfe und Detaildarstellung fantastisch, manchmal ist sehr wenig zu erkennen. Das geschieht vor allem in den (zahlreichen) minimal beleuchteten Szenen, in denen das Bild regelrecht untergeht. Hier ist schon etwas guter Wille gegenüber der Experimentierfreudigkeit des Altmeisters gefragt, um nicht die Freude an diesem Film zu verlieren.

3 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische Dolby Digital 5.1-Ton zeigen sich auf konstant gutem Niveau. Im Zentrum stehen natürlich die immer gut verständlichen und klar priorisierten Dialoge. Hintergrundgeräusche aus der Natur und Motorengeräusche binden – genauso wie der Score – die äußeren Boxen recht gut mit ein. Abgefeuerte Schüsse sorgen für ein paar ordentliche Effekte.

4 von 5 Punkten

Extras: Ein Making of (4 Minuten), ein Featurette zu den Nachdrehs (2 Minuten) und ein paar Trailer sind als Bonusmaterial auf der DVD zu finden.

1,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Tobis Film, Leinwandreporter TV, YouTube

Alles Geld der Welt

Originaltitel:All the Money In the World
Regie:Ridley Scott
Darsteller:Michelle Williams, Christopher Plummer, Mark Wahlberg
Genre:Drama, Thriller
Produktionsland/-jahr:USA/Italien, 2017
Verleih:Tobis Film
Länge: 132 MinutenFSK: ab 12 Jahren
Kinostart: 15.02.2018

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Tobis Film

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 13.07.2018
Review: Alles Geld der Welt (DVD)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen