Review: A Bigger Splash (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "A Bigger Splash" (© StudioCanal)

Das Blu-ray-Cover von „A Bigger Splash“ (© StudioCanal)

Inhalt: Nachdem sie eine Operation an den Stimmbändern überstanden hat, zieht sich die Rock-Ikone Marianne (Tilda Swinton, „Dating Queen“) gemeinsam mit ihrem Freund, dem renommierten Dokumentarfilmer Paul (Matthias Schoenaerts, „Suite Francaise – Melodie der Liebe“), zum romantischen Urlaub auf die süditalienische Insel Pantelleria zurück. Doch die Erholung ist schnell vorbei, als ihr jahrelanger Freund Harry (Ralph Fiennes, „Hail, Caesar!“) mitsamt seiner Tochter Penelope (Dakota Johnson, „Fifty Shades of Grey“) zum Überraschungsbesuch kommt. Während die hübsche Penelope Paul gewaltig den Kopf verdreht, erwacht zwischen Harry und Marianne die alte Leidenschaft wieder. Es dauert nicht lange, bis in dem Urlaubsparadies die Eifersucht kocht, was gefährliche Ausmaße annimmt.

Kritik: Dieser Drama-Thriller-Mix des italienischen Regisseurs Luca Guadagnino ist eine lose Neuauflage von „Der Swimmingpool“ mit Romy Schneider und Alain Delon, der in den späten 60er-Jahren für Aufsehen sorgte. Die Figuren wurden in ein neues Umfeld eingebettet, durchleben aber ähnliche Streitigkeiten. Visuell ist der Film allein schon wegen der tollen Landschaften und Panoramen reizvoll, auch wenn sich die Kamera gerne etwas zu lang an einzelnen Bildern festklammert. Außerdem gibt es ein paar langgezogene Zwischenschnitte (zum Beispiel von einer exquisiten Auswahl von Vasen), die dem Film zeitweise jeden Schwung nehmen. So schön die Sets und Kostüme auch sind, ersetzen sie keine Substanz in der Handlung. Dabei hat die Geschichte genug Potenzial, eigenwillige, durchaus bissige Unterhaltung zu werden. Die angespannte Situation, die immer mehr eskaliert und die Exzentrik der Hauptfiguren halten wesentlich mehr bereit, wie das zumeist etwas gekünstelte Endergebnis zeigt. Auch das ausgesprochen freizügige Auftreten der Darsteller passt eigentlich in diese Mischung von Urlaubs-Flair, gegenseitigem Vertrauen und sexueller Energie. Dennoch geht dem Film so sehr der Elan ab, dass auch eine erstaunliche Wendung nicht mehr wirklich fesseln kann.

Sieht so platonische Freundschaft aus? (© StudioCanal)

Sieht so platonische Freundschaft aus? (© StudioCanal)

In ungewohnter Rolle können die Zuschauer eine tolle Performance von Ralph Fiennes genießen, der – selbst wenn die Handlung fast zum Stillstand kommt – als extrovertierter, alternder Rockstar dem Film seinen Stempel aufdrückt. Tilda Swinton liefert als gezwungen schweigsame Sängerin einen gewohnt intelligenten und subtilen Auftritt. Der wandelbare Matthias Schoenaerts zeigt hier als eher zurückhaltender Filmemacher mit Suchtproblemen, dass er aus fast jeder Figur eine ansprechende Darbietung herausholen kann. Wenn Dakota Johnson beweisen wollte, dass sie es schaffen kann, mit wenig Kleidung und viel sexueller Thematik tatsächlich auch Sex-Appeal auszustrahlen, ist ihr das in diesem Film gelungen. Auch als ordentliche Schauspielerin kann sich die Tochter von Melanie Griffith und Don Johnson hier zeigen.

An sich sieht „A Bigger Splash“ toll aus, hat ein paar gute Ideen und einen gut aufgelegten, mutig besetzten Cast. Dennoch will der Funke nur selten wirklich überspringen, da die Inszenierung oft zu verkopft und sehr gemächlich ist. So kommt es auch, dass der Film trotz all seiner sichtbaren Qualitäten am Ende nicht mehr als Durchschnitt ist.

Penelope sorgt für Aufruhr im Urlaubsparadies (© StudioCanal)

Penelope sorgt für Aufruhr im Urlaubsparadies (© StudioCanal)

Der Film ist ab dem 15.09.2016 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Das südeuropäische Flair des Films wird in hellen, satten Farben auf den Schirm gebracht. Bildschärfe und Detaildarstellung sind durchgängig recht gut, auch wenn an manchen Stellen etwas Luft nach oben bleibt. Die Kontraste und der Schwarzwert sind ebenfalls auf gehobenem Niveau, was sich vor allem in den Nacht-Sequenzen auszahlt. Zeitweise ist ein leichtes Bildrauschen zu sehen. Insgesamt ist die Präsentation ziemlich ruhig und sauber.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton sind verlustlos, aber natürlich nicht besonders auffällig. Die Dialoge sind sauber abgemischt und kommen klar priorisiert aus dem Center. Räumliche Aktivität gibt es eher selten. Vor allem bei den Rückblenden zu Konzertszenen gibt es ein paar schöne räumliche Effekte und auch einige saftige Bässe. Ansonsten werden durch die Hintergrundatmosphäre in Restaurants etc. und den Soundtrack die äußeren Boxen angesprochen.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein Making of (4 Minuten), ein paar geschnittene Szenen mit optionalem Audiokommentar (25 Minuten) und ein Audiokommentar zum Film ergänzen neben ein paar Trailern die Blu-ray.

3 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: StudioCanal, Leinwandreporter TV, YouTube

A Bigger Splash

Originaltitel:A Bigger Splash
Regie:Luca Guadagnino
Darsteller:Tilda Swinton, Ralph Fiennes, Dakota Johnson
Genre:Krimi/Drama
Produktionsland/-jahr:Italien/Frankreich, 2015
Verleih:StudioCanal
Länge:124 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 14.09.2016
Review: A Bigger Splash (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *