Review: A Good Woman Is Hard To Find (Fantasy Filmfest)

Das Mediabook-Artwork von "A Good Woman Is Hard To Find" (© Capelight Pictures)

Das Mediabook-Artwork von „A Good Woman Is Hard To Find“ (© Capelight Pictures)

Inhalt: Die junge Mutter Sarah (Sarah Bolger, „Into the Badlands“) muss nach der Ermordung ihres Mannes alleine für ihre kleinen Kinder sorgen. An der Armutsgrenze lebend versucht sie, den Alltag in einer sozial schwachen Siedlung zu überstehen. Noch größerer Ärger wartet schon, als der Dealer Tito (Andrew Simpson) sie zwingt, ihre Wohnung als Drogenumschlagplatz zur Verfügung zu stellen. Damit landet sie unfreiwillig im Blickfeld von Gangsterboss Leo Miller (Edward Hogg, „Taboo“). Bald wird ihr klar, dass sie zu extremen Mitteln greifen muss, um ihrer kleinen Familie einen Neustart zu ermöglichen.

 

Kritik: Schon seit 15 Jahren ist Abner Pastoll als Regisseur von Kurzfilmen aktiv. Diese Erfahrungen durfte er jetzt in seinem Spielfilm-Erstling „A Good Woman Is Hard To Find“ zur Anwendung bringen. Das reicht problemlos aus, um mit einem homogenen Thriller-Drama-Mix zu überzeugen. Gerade zu Beginn wirkt der Film mehr wie eine Milieustudie, in der eine junge Frau irgendwie mit ihren Kindern zwischen Gewalt und Armut bestehen muss. Hier zeigt der Film das richtige Gespür, um mit eingestreuten humorvollen Momenten die Ernsthaftigkeit sogar noch zu betonen. Die Geschichte ist sichtbar darauf ausgelegt, die immer extremer werdenden Handlungen von Protagonistin Sarah nachvollziehbar zu gestalten, weshalb die Entwicklung zu einer Art Rache-Thriller ziemlich reibungslos funktioniert.

Sarah benötigt einen Neuanfang (© Dominique Houcmant Goldo / February Films)

Sarah benötigt einen Neuanfang (© Dominique Houcmant Goldo / February Films)

Zwischen wirklich beklemmenden Momenten (beispielsweise bei den „Besuchen“ von Tito), einem glaubhaften Familiendrama und recht heftigen Gewaltexplosionen läuft der Film nie wirklich Gefahr, aus der Spur zu rutschen. Selbst der unterhaltsame Over-the-Top-Schlussakt wirkt hier nicht deplatziert. Das spricht durchaus für die sichere Hand, mit der Langfilmneuling Pastoll den Film inszeniert. Dazu nutzt die zierliche Irin Sarah Bolger das gegebene Material für den vielleicht stärksten Auftritt ihrer bisherigen Karriere. Als trauernde Ehefrau und hingebungsvolle, aber überforderte Mutter, die sich für ihren Nachwuchs zusammenreißen muss, zeigt sich Bolger als vielseitige und begabte Charakterdarstellerin. An ihrer Seite kommen hauptsächlich Andrew Simpson und Edward Hogg zum Zug, die als schmierige Gangster dafür sorgen, dass Protagonistin Sarah für sich einstehen lernt.

Selbst wenn die Geschichte ein bisschen zu simpel für höhere Weihen sein dürfte, entpuppt sich „A Good Woman Is Hard To Find“ als waschechter Geheimtipp. Mit der sehr ordentlichen Inszenierung von Abner Pastoll, einem durchdachten Drehbuch und der exzellent aufspielenden Sarah Bolger bleibt ein schicker Mix von Sozial-Drama und Rache-Thriller, der ebenso kurzweilig wie sehenswert ist.

4 von 5 Punkten

Der Film gehörte zum Programm des Fantasy Filmfest 2019 und ist ab dem 29.05.2020 auf DVD, Blu-ray und im Mediabook sowie ab dem 22.05.2020 digital erhältlich.


Quelle: Capelight Pictures, LeinwandreporterTV, YouTube

A Good Woman Is Hard To Find

Originaltitel:A Good Woman Is Hard To Find
Regie:Abnor Pastoll
Darsteller:Sarah Bolger, Edward Hogg, Andrew Simpson
Genre:Drama, Thriller
Produktionsland/-jahr:UK, 2019
Verleih:Capelight Pictures
Länge:97 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Capelight Pictures

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 29.05.2020
Review: A Good Woman Is Hard To Find (Fantasy Filmfest)

1 comment on “Review: A Good Woman Is Hard To Find (Fantasy Filmfest)”

  1. rasca Antworten

    I just love actress Sarah bolger in this movie A Good Woman Is Hard to Find (2019) . I’ve seen her in Mayans and psychological movie (Emilie) and I read just the plot of This movie and I know it she’s gonna a something great again… This movies is a bloody fantastic /revenge story.with yes dramatic situation .. Sarah bolger she was outstanding in every scenes how she reacts how she take care of her children how she laughing how she crying everything was top notch…

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen