Review: The Super

Das Artwork von "The Super" (© Falcom Media)

Das Artwork von “The Super” (© Falcom Media)

Inhalt: Nachdem seine Frau verstorben ist, hat der langjährige Polizist Phil Lodge (Patrick John Flueger) seinen Job aufgegeben, um sich um seine Töchter Rose (Mattea Conforti) und Violet (Taylor Richardson) zu kümmern. In einem New Yorker Mehrfamilienhaus soll er für den Verwalter Mr. Johnson (Paul Ben-Victor, „The Wire“) als Hausmeister arbeiten. In einem bescheidenen Keller-Apartment startet er mit seinen Töchtern den Neuanfang. Tatsächlich läuft alles zunächst gut und er findet in seinem Kollegen Julio (Yul Vazquez, „The Infiltrator“) sogar schnell einen Freund. Doch schon bald wird Phil klar, dass etwas in dem Gebäude so gar nicht stimmt. Immer wieder verschwinden Leute spurlos. Die meisten Spuren laufen bei dem kauzig-angsteinflößenden Walter (Val Kilmer, „Schneemann“) zusammen. Dabei macht sich noch niemand eine Vorstellung, wie finster das Geheimnis ist, das sich hinter den Mauern dieses altehrwürdigen Gebäudes verbirgt.

Kritik: Im deutschen Kino und Fernsehen ist Regisseur Stephan Rick („Die dunkle Seite des Mondes“) seit Jahren eine feste Größe. Mit kleinem Geld lieferte er mit diesem Horror-Thriller, der bereits 2017 entstanden ist, sein US-Debüt. Auch wenn der Film wohl keinen Platz in den großen Geschichtsbüchern finden wird, gelingt Rick durchaus gefällige Grusel-Unterhaltung. Nach einem ziemlich klassischen – mit 15 Minuten Laufzeit schon beinahe ausufernden – Intro taucht „The Super“ in das Leben der Familie Lodge ein, die in dem zentralen Gebäude ein neues Leben beginnen will. Das Drehbuch von „Black Swan“-Co-Autor John J. McLaughlin ist dabei aber nur bedingt eine Stütze. Obwohl das Grundgerüst der Geschichte funktioniert und kaum dramaturgische Durchhänger in der Handlung zulässt, sind zahlreiche Klischees und logische Probleme zu finden, die über „Suspension of Disbelief“ hinausgehen.

Phil und seine Kinder hoffen auf ein ruhiges Leben (© Falcom Media)

Phil und seine Kinder hoffen auf ein ruhiges Leben (© Falcom Media)

Die durchaus vorhandenen Stärken sind da eher in anderen Bereichen des Films zu suchen. Stephan Rick gelingt es, das stimmungsvolle Gebäude in entsprechend düsteren Bildern einzufangen. In den Momenten, wo sich der Horror-Thriller auf seine Atmosphäre verlässt, wird ziemlich offensichtlich, dass der Einsatz billiger Jumpscares komplett verzichtbar gewesen wäre. Bei seinem Hollywood-Erstling darf der Regisseur immerhin auf eine durchaus namhafte B-Besetzung bauen. Der erfahrene Seriendarsteller Patrick John Flueger bietet als trauernder Familienvater, der seine Kinder beschützen und das Rätsel um die verschwundenen Leute aufdecken will, einen soliden Mittelpunkt der Geschichte. Die Jungdarstellerinnen Mattea Conforti und Taylor Richardson stehen ihm mit vergleichbar ordentlichen Auftritten zur Seite.

Nach schwerer Erkrankung ist Val Kilmer inzwischen wieder uneingeschränkt vor der Kamera aktiv. Als Eremit Walter, der den Keller zu seinem Reich gemacht hat, liefert er einen aufrichtig beunruhigenden und fiesen Part, der zweifelsohne sein bester Auftritt seit langer Zeit sein dürfte. Im Alleingang gelingt es ihm, „The Super“ deutlich gruseliger zu machen. Charakterkopf Paul Ben-Victor als etwas zwielichtiger Hausverwalter, Yul Vazquez als aufgedrehter Kumpel-Typ Julio und Louisa Krause („Die Frau, die vorausgeht“) in der Rolle von Love Interest Beverly komplettieren die durchaus brauchbare Hauptbesetzung.

Obwohl „The Super“ nicht reichen wird, um ganz große Karrieresprünge zu planen, ist das englischsprachige Debüt von Stephan Rick sicherlich ein Achtungserfolg. Atmosphärische Bilder, ein paar gemeine Momente und ein herrlich widerwärtiger Val Kilmer, reichen in jedem Fall aus, um diesen konventionellen und nicht immer sinnigen Genre-Beitrag auf ordentliches Niveau zu befördern.

3 von 5 Punkten

Der Film wird am 27.09.2019 von Falcom Media auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.


Quelle: Falcom Media, YouTube

The Super

Originaltitel:The Super
Regie:Stephan Rick
Darsteller:Patrick John Flueger, Val Kilmer, Louisa Krause
Genre:Horror, Thriller
Produktionsland/-jahr:USA, 2017
Verleih:Falcom Media
Länge:90 Minuten
FSK:tba

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Falcom Media

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 27.09.2019
Review: The Super

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner