Review: Unter Freunden – Komm, lass uns spielen

Das Blu-ray-Cover von "Unter Freunden" (Quelle: Tiberius Film)

Das Blu-ray-Cover von “Unter Freunden” (Quelle: Tiberius Film)

Inhalt: Wenn die Psychologin Bernadette (Alyssa Lobit) zu einer ihrer berühmten Dinner-Partys einlädt, ist das für all ihre Freunde immer ein Highlight. So werden ihre sechs engsten Freunde von einer Limousine zu ihrem Anwesen gebracht und sind schon sehr gespannt auf das köstliche Essen und die eigenwilligen, kreativen Ereignisse, die sich Bernadette einfallen lassen hat. Leider müssen sie schon bald einsehen, dass dieser Abend weniger spaßig wird, wie sie es sich erhofft haben:

Statt einer fiktiven Mörderjagd beizuwohnen werden sie betäubt und an einen Tisch gefesselt. Dort stellt Bernadette ihre entsetzten Freunde auf die Probe. Sie müssen ihre dunkelsten Geheimnisse ans Tageslicht kommen lassen und bezahlen ein wortwörtliches Blutzoll, falls sie sich nicht an die Spielregeln halten. Für die Gastgeberin steht dabei natürlich immer nur die Wahrheit im Vordergrund.

 

Kritik: Danielle Harris gehört zu den ganz großen Horror-Ikonen ihrer Generationen: Schon im süßen Alter von zehn Jahren stand sie für die Hauptrolle im vierten und fünften Teil der „Halloween“-Reihe vor der Kamera. Nach einigen erfolgreichen Ausflügen in den Mainstream-Bereich („Last Boy Scout“, „Free Willy“, „Daylight“) wurde es in den späten 90er-Jahren etwas ruhiger um die Schauspielerin. Erst 2007 ging ihr (Horror-)Stern dann wieder auf. Seitdem liefert sie Jahr für Jahr zahlreiche Genrefilme.

Zwischen 2011 und 2012 arbeitete sie an ihrer ersten Regie-Arbeit „Among Friends“ (so der Originaltitel), den sie mit der Unterstützung von tatsächlichen Freunden wie Jennifer Blanc, die neben einer Hauptrolle auch Produzentin des Filmes war, in die Tat umsetzte. Herausgekommen ist ein preisgünstiger und nicht fehlerfreier, dafür aber sehr origineller Horror-Spaß. Nach dem schrillen, stilbewussten Intro wird „Unter Freunden“ im Hauptteil zu einem teils grotesken Kammerspiel, welches aber in den Zwischeneinblendungen beziehungsweise Rückblenden etwas verliert. Die Ausnahme bildet da ein bizarrer Drogentrip, in dem auch die Regisseurin selbst einen witzigen Cameo-Auftritt hat.

Morbide Party für gute Laune

Die Party hält unliebsame Überraschungen bereit (Quelle: Tiberius Film)

Die Party hält unliebsame Überraschungen bereit (Quelle: Tiberius Film)

Danielle Harris weiß ganz genau, was die Horror-Fans mögen und stellt das hier mit einem gewissen Augenzwinkern unter Beweis. Natürlich hat der Film logische und auch leichte handwerkliche Lücken, wobei der Film mit seinem eigenwilligen Schnitt und Look sogar positiv auffällt. Außerhalb ihres Machtbereichs ist aber die grausige deutsche Synchronisation, die wohl in die Güte eines Softpornos einzuordnen ist. Die schrägen Charaktere machen zum großen Teil so viel Spaß, dass das ziemlich plötzliche Finale nach gerade einmal 80 Minuten sogar etwas zu früh kommt.

Hauptdarstellerin Alyssa Lobit, die die mondäne, „etwas“ verrückte Gastgeberin Bernadette amüsant und komplett Over the Top präsentiert, zeichnet sich übrigens für das lange nicht makellose aber absolut gelungene Drehbuch verantwortlich. Wirkliche schauspielerische Highlights hat der Film ansonsten keine zu bieten, da die anderen Darsteller rund um Jennifer Blanc doch eher in die C-Kategorie gehören. Stattdessen dürfen sich die Zuschauer aber auf Genre-Stars wie Michael Biehn („Bereavement – In den Händen des Bösen“) und Kane Hodder („Robin Hood: Ghosts of Sherwood“) in kleinen Rollen freuen.

„Unter Freunden“ ist kein klassisch guter Film, da hier doch so manches bei genauem Blick nicht zusammen passen möchte. Trotzdem ist das Regie-Debüt von Danielle Harris gelungen, da ihr Erstling einfach gut unterhält. Das blutige und vollkommen unkonventionelle Kammerspiel ist ein nahezu optimaler Partyfilm, solange man sich für die Stunden danach nicht zu sehr vom Inhalt inspirieren lässt.

Der Film ist ab dem 02.10.2014 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Da nicht das fertige Endprodukt sondern ein Presse-Screener gesehen wurde, sind keine Aussagen zu Bild, Ton und Extras möglich.


Quelle:Tiberius Film, YouTube

Unter Freunden

Originaltitel:Among Friends
Regie:Danielle Harris
Darsteller:Alyssa Lobit, Jennifer Blanc, Kamala Jones, Kane Hodder, AJ Bowen
Genre:Horrorkomödie
Produktionsland/-jahr:USA, 2012
Verleih:Tiberius Film
Länge:80 Minuten
FSK:ab 18 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Tiberius Film

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 02.10.2014
Unter Freunden – Komm, lass uns spielen

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner