Review: The Grey – Unter Wölfen (Blu-ray)

Das Blu-Ray Cover von "The Grey" (Quelle: Universum Film)

Das Blu-Ray Cover von „The Grey“ (Quelle: Universum Film)

Inhalt: Seit dem Tod seiner Frau (Anne Openshaw) sieht der Biologe Ottway (Liam Neeson, „Taken 2“) keinen Sinn mehr in seinem Leben. In Alaska arbeitet er an einer Ölstation, wo er wilde Tiere zum Schutz der Arbeiter erschießt. Der Zyniker denkt jeden Tag daran, sich umzubringen. Als er mitsamt eines Teils der Bohrcrew im Flieger Richtung Kanada sitzt, stürzt die Maschine mitten über der Eiswüste von Alaska ab.

Ottway und die sieben anderen Überlebenden machen sich, nachdem sie wieder bei Bewusstsein sind, sofort daran, sich vor der eisigen Kälte mit Kleidung und Feuer zu schützen. Niemand hegt die Hoffnung, dass sie mitten im Nirgendwo von einem Suchtrupp entdeckt werden. Doch bald haben sie noch ein viel größeres Problem als die unwirtlichen Temperaturen: Sie sind im Jagdgebiet einer Horde Wölfe abgestürzt. Schon bald beginnen die wilden Tiere, die Truppe der Überlebenden weiter zu dezimieren.

Kritik: Joe Carnahan, der ein Jahr zuvor die stumpf-bombastische Kinoversion von „Das A-Team“ gedreht hatte, inszenierte 2011 diesen intensiven Thriller um den Kampf des Menschen gegen die Natur, die Tiere und sich selbst. Das in diesem Film neben Neesons Charakter Ottway nur sehr flach angelegte Stereotypen in die Eislandschaft geschickt werden, kann im Hinblick auf das Hauptziel des Films in Kauf genommen werden: „The Grey“ ist Spannungskino. Um dem Zuschauer diese Spannung zu vermitteln, reichen die vorzüglich gefilmten Bilder von Masanobu Takayanagi („Warrior“), die mit den Aufnahmen der kargen Landschaft und den extremen Nahaufnahmen der Bestien gekonnt den Schrecken der Situation vermitteln. So entwickelt sich ein sehr düsterer und absolut packender Genrefilm, der ohne große Effekte jederzeit sehr effizient ist.

Liam Neeson und die Co-Stars überzeugen in Eis und Schnee

Die Truppe auf der Flucht vor den Wölfen (Quelle: Universum Film)

Die Truppe auf der Flucht vor den Wölfen (Quelle: Universum Film)

Charakterdarsteller Liam Neeson hat schon öfter bewiesen, dass er in der Lage ist, einen Film alleine zu tragen. Im Gegensatz zu den rabiaten Actionhelden, die er zuletzt in Filmen wie „96 Hours – Taken“ und „Unknown Identity“ verkörpert hat, bewegt er sich hier auf ruhigeren Sohlen. Als Selbstmord-gefährdeter Ottway kann er dennoch voll überzeugen. Warum aber Carnahan Ottway aufgrund seiner Bildung zum restlos unumstrittenen und überlegenen Anführer der Gruppe stilisiert hat, lässt doch einige Fragen offen. Hier wäre vielleicht ein Aufeinandertreffen aller Figuren auf Augenhöhe noch glaubwürdiger gewesen. Frank Grillo („Warrior“, „Prison Break“) spielt den großmäuligen Säufer Diaz mit reichlich Verve und kann so seiner eigentlich klischeehaften Figur Profil geben. Dermot Mulroney als Talget und Dallas Roberts als Hendrick können ebenfalls einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Mit „The Grey – Unter Wölfen“ ist Joe Carnahan zwar kein makelloser, aber ein absolut sehenswerter Survivalthriller gelungen, der in Rückblenden sogar mit einem philosophischen Unterton aufwarten kann. Der Film ist spannend, bedrückend und hebt sich dank einer kompromisslosen Erzählweise deutlich vom Hollywood- Einheitskino ab.

Ab dem 21.09.2012 ist der Film auf DVD und Blu-Ray erhältlich.

3,5 von 5 Punkten

 

 

Ein Wolf hat sich den Überlebenden des Absturzes genähert (Quelle: Universum Film)

Ein Wolf hat sich den Überlebenden des Absturzes genähert (Quelle: Universum Film)

Bild: Die Schärfe des Bildes schwankt etwas. Von nahezu perfekten Landschaftsaufnahmen und dank eines hervorragenden Schwarzwerts tollen Nachtaufnahmen geht es hin bis zu sehr unruhigen Bildern mit starkem Filmkorn.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Die Abmischung beim englischen und deutschen Ton in DTS-HD MA 5.1 ist nicht ganz ideal gelungen. Zwar sind die Dialoge immer verständlich und die Effekte sprechen alle Boxen an. Leider unterscheidet sich die Lautstärke der Effekte und der ruhigen Szenen so deutlich, dass die Anlage einige Male reguliert werden muss.

3 von 5 Punkten

Extras: Drei kurze Making Of-Featurettes, einige Deleted Scenes, eine B-Roll, zahlreiche kurze Interviews mit Cast & Crew, sowie einige Trailer bieten einen gut-soliden Bonus.

3,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Universum Film, YouTube

The Grey - Unter Wölfen

Originaltitel:The Grey
Regie:Joe Carnahan
Darsteller:Liam Neeson, Frank Grillo, Dallas Roberts
Genre:Survivalthriller
Produktionsland/-jahr:USA, 2011
Verleih:Universum Film
Länge:117Minuten
FSK:ab 16 Jahren
Offizielle Homepage zum Film:Der Internetauftritt von "The Grey"

 

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 16.09.2012
Review: The Grey – Unter Wölfen (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.