Review: Wander (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Wander" (© Universal Pictures)

Das Blu-ray-Cover von “Wander” (© Universal Pictures)

Inhalt: Seitdem er seine Tochter bei einem Unfall mit Fahrerflucht verloren hat, ist Privat-Detektiv Arthur (Aaron Eckhart, „Sully“) nicht mehr er selbst. Inzwischen hängt er mit Kumpel Jimmy (Tommy Lee Jones, „Kings of Hollywood“) in der Einsamkeit ab und diskutiert in einem Podcast Verschwörungstheorien. Als eine Anruferin um Hilfe bittet, deren Tochter unter zweifelhaften Umständen gestorben ist, sieht Arthur Parallelen zum Tod seines Kindes und eine einmalige Chance: Mit dickem Taschengeld fährt er an den Tatort in der Kleinstadt Wander und untersucht das Verbrechen. Tatsächlich ist er bald davon überzeugt, dass in dem Kaff ein Menschenhändlerring aktiv ist, bei dem der Sheriff (Raymond Cruz, „Breaking Bad“) und eine geheimnisvolle Schönheit (Katheryn Winnick, „Der dunkle Turm“) die Zügel in der Hand halten. Doch kann Arthur seiner eigenen Wahrnehmung noch trauen?

 

Kritik: Die Illuminaten, Pizzagate und Mikrochips in Corona-Impfungen: Es gibt gefühlt aktuell kein Thema, zu dem es nicht mindestens eine durchgeknallte Verschwörungstheorie gibt. Doch was passiert, wenn ein Multiplikator für derart staatstragenden Blödsinn tatsächlich (vielleicht) einem echten Komplott auf den Spuren ist? Das ist die durchaus spannender Ausgangslage des neuen Films von Regisseurin April Mullen. Leider bleibt „Wander“ im Startblock stecken. Der Privatdetektiv, der den großen Skandal praktisch schmecken kann, wird immer wieder von Rückblenden seines Traumas (Klischee-Alarm!) heimgesucht. Dabei entwickelt sich der Fall eher schleppend, zeitgleich aber unübersichtlich – was für einen begrenzt unterhaltsamen Mix sorgt.

Shelley lauscht den wilden Theorien von Arthur (© Wango Films/Universal Pictures)

Shelley lauscht den wilden Theorien von Arthur (© Wango Films/Universal Pictures)

In der späteren Phase, in der „Wander“ einen plötzlichen Zeitsprung macht und nachträglich den Weg dorthin erklärt, rutscht der Film endgültig in den chaotischen Bereich ab. Wie viel mehr hier drin gewesen wäre, zeigt ein Blick auf die Besetzung. In den letzten Jahren war Aaron Eckhart trotz all seiner schauspielerischen Qualitäten öfters in B-Ware zu sehen. Auch hier gibt er spürbar alles, um aus dem traumatisierten Sonderling Arthur einen runden und greifbaren Hauptcharakter zu machen. Dabei lässt ihn das Drehbuch aber immer wieder im Stich. Tommy Lee Jones reicht als exzentrischer Sidekick ein souveräner Auftritt. Heather Graham (die scheinbar nicht älter wird), Katheryn Winnick und Raymond Cruz sind weitere Schauspieler, die man schon in wirklich besseren Produktionen erleben durfte.

Was anerkennenswert ist: „Wander“ geht nicht den einfachen Weg und möchte eine schrullig eigene Story erzählen. Trotz des Casts um den gewohnt guten Aaron Eckhart scheitert dieses Vorhaben ziemlich deutlich. In einer zähen, unstrukturierten und scheinbar ziellosen Geschichte, die weder als skurriler Verschwörungs-Thriller, noch als Charakterstück richtig funktioniert, bleibt ein Gesamtkonstrukt, das wohl für die meisten Zuschauer recht unbefriedigend sein dürfte.

Jimmy und Arthur ticken auf ganz eigene Weise (©  Wango Films/Universal Pictures)

Jimmy und Arthur ticken auf ganz eigene Weise (© Wango Films/Universal Pictures)

Der Film ist ab dem 19.08.2021 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

2 von 5 Punkten

 

Bild: Die etwas wüste Verschwörungs-Geschichte wird in schwülwarme Farben mit vielen gelben, braunen und kränklich grünen Tönen gehüllt. Zumindest optisch ergibt sich so eine schlüssige Atmosphäre. Die Schärfe und Detaildarstellung ist bei Nahaufnahmen gut, baut aber anderweitig etwas ab. Kontraste und Schwarzwert wurden ordentlich eingestellt. Ein leichtes Rauschen fällt nicht weiter störend auf.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche DTS 5.1- und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton liefern auf gleichermaßen zufriedenstellendem Level. So werden die Dialoge in beiden Varianten immer sauber und gut verständlich wiedergegeben. Akustische Action gibt es immer, wenn sich der Protagonist an seine Erlebnisse erinnert. Hintergrundgeräusche und Musik sorgen immer mal wieder für ein bisschen räumliche Aktivität. Wirklich nennenswerte Unterschiede sind trotz unterschiedlicher Formate nicht aufgefallen.

4 von 5 Punkten

Extras: Bonusmaterial liegt nicht bei.

1 von 5 Punkten

Gesamt: 2,5 von 5 Punkten


Quelle: Universal Pictures, LeinwandreporterTV, YouTube

Wander

Originaltitel:Wander
Regie:April Mullen
Darsteller:Aaron Eckhart, Tommy Lee Jones, Katheryn Winnick, Heather Graham
Genre:Thriller
Produktionsland/-jahr:USA/Kanada, 2020
Verleih:Universal Pictures
Länge:93 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Universal Pictures

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 19.08.2021
Review: Cat Sick Blues (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner