Review: The Protégé – Made For Revenge (DVD)

Das DVD-Cover von "The Protégé" (© 2021 Leonine Studios)

Das DVD-Cover von “The Protégé” (© 2021 Leonine Studios)

Inhalt: Vor fast 30 Jahren wurde Anna (Maggie Q, „Die Bestimmung“) von dem Auftragskiller Moody (Samuel L. Jackson, „Killer’s Bodyguard“) unter die Fittiche genommen. Inzwischen ist sie selbst – wenn sie nicht gerade ihrem Tagesjob als Buchhändlerin nachgeht – eine der gefragtesten Mörderinnen der Branche. Schon bei der Recherche für den neuen Auftrag, bei dem es um ein vor Jahrzehnten verschwundenes Kind geht, scheucht sie eine mächtigen Feind auf. Kurz darauf ist ihr gesamtes Team tot und auch sie kommt gerade so davon. Genau zu dieser Zeit tritt der charismatische Rembrandt (Michael Keaton, „The Founder“) in ihr Leben, der sich als ähnlich gefragter Kollege entpuppt. Während sie versucht, die Hintergründe des Falls zu entschlüsseln, entbrennt ein gefährliches Katz- und Maus-Spiel, das eine gewaltige Blutspur nach sich zieht.

 

Kritik: Regisseur Martin Campbell kann man mit Fug und Recht als alten Hasen der Branche bezeichnen. Sein Langfilm-Debüt feierte der Neuseeländer bereits 1973 mit der Erotik-Klamotte „The Sex Thief“. Auch im hochkalibrigen Actionkino darf man Campbell nach den Bond-Teilen „GoldenEye“ und „Casino Royale“ sowie „Vertical Limit“, „Auftrag Rache“ und – wenn man es entfernt zum Genre zählen will – „Die Maske des Zorro“ und „Die Rache des Zorro“ als erfahren bezeichnen. Auch wenn sein Dasein auf der A-Liste mit dem überirdischen Flop „The Green Lantern“ 2011 endete, war die Rente für den inzwischen 77-Jährigen noch nicht gekommen. Speziell der 2017er-Film „The Foreigner“ entpuppte sich als echter Geheimtipp.

Anna und Moody sind ein eingefleischtes Team (© 2021 Leonine Studios)

Anna und Moody sind ein eingefleischtes Team (© 2021 Leonine Studios)

Auch bei „The Protégé – Made For Revenge“ beweist der Filmemacher, dass er durchaus noch für gutes Actionkino zu haben ist. Es entwickelt sich ein von der ersten Minute konventioneller, deshalb aber in keinster Weise enttäuschender Film. Das liegt sicherlich zu großen Teilen an einer souveränen Regie und einem guten Drehbuch, dass mit wohldosierten Actionmomenten, sauberer Charakterarbeit und ordentlichem Tempo (auch auf eingetretenen Pfaden) punktet. Eine positive Überraschung ist hier sicherlich Maggie Q, die eine physisch glaubhafte, sehr schlagkräftige, aber auch menschlich komplett nachvollziehbare Killerin und Hauptfigur spielt und dem Geschehen eine eigene Qualität gibt. Dazu ergänzt sie sich perfekt mit einem genüsslich skrupellosen sowie extrem charmanten Michael Keaton. Samuel L. Jackson macht in seinem Part das, was Samuel L.Jackson halt so typischerweise macht – und das ist auch gut so.

Wer Award-Kandidaten für einen Innovationspreis sucht, wird hier sicherlich nicht fündig. Dennoch ist „The Protégé – Made For Revenge“ ein angenehm ruhig inszenierter, durchweg kurzweiliger Action-Thriller, der auch dank einem starken Protagonisten-Duo die Erwartungen erfüllt.

Anna und Rembrandt genießen ihre Feindschaft (© 2021 Leonine Studios)

Anna und Rembrandt genießen ihre Feindschaft (© 2021 Leonine Studios)

Der Film ist ab dem 22.10.2021 auf DVD, Blu-ray, 4K UHD Blu-ray und digital erhältlich.

3,5 von 5 Punkten

 

Bild: Gerade für die (nach heutigem Stand) eher eingeschränkten Möglichkeiten einer DVD sieht „The Protégé“ ziemlich gut aus. Schärfe und Detaildarstellung hätten hier wohl kaum besser sein können. Die abwechslungsreiche Farbpalette (mit vielen warmen Gelb-Braun-Tönen) wirkt durchweg passend und natürlich. Kontraste und Schwarzwert sind ebenfalls gut eingestellt. Dazu sind die Aufnahmen – bis auf ein gelegentliches, leichtes Rauschen – sauber und ruhig.

4,5 von 5 Punkten

Ton: Obwohl der Sound auf eine Dolby-Atmos-Spur ausgelegt ist, sind der deutsche und der englische Dolby Digital 5.1-Ton absolut überzeugend. In den bewusst sporadischen Actionszenen gibt es schöne Räumlichkeit und ein paar nette Bässe. Auch Hintergrundgeräusche (z.B. Regen in der Frühphase) und Score binden die äußeren Boxen recht gut mit ein. Die Dialogwiedergabe zeigt keine erwähnenswerten Probleme. Hier wäre es echt spannend, die technisch „höherwertigen“ Tonversionen zu vergleichen. Die vorliegenden Varianten machen in jedem Fall einen überzeugenden Job.

4 von 5 Punkten

Extras: Eine Reihe recht ausführlicher Interviews (61 Minuten), eine B-Roll (18 Minuten und ein paar Trailer sind als Bonus auf der DVD zu finden.

3 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Leonine Distribution, YouTube

The Protégé - Made for Revenge

Originaltitel:The Asset
Regie:Martin Campbell
Darsteller:Maggie Q, Michael Keaton, Samuel L. Jackson
Genre:Action, Thriller
Produktionsland/-jahr:UK, 2021
Verleih:Leonine Distribution
Länge:104 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Leonine Distribution

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 28.10.2021
Review: The Protégé – Made For Revenge (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner