Review: The Foreigner (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "The Foreigner" (© Universum Film)

Das Blu-ray-Cover von “The Foreigner” (© Universum Film)

Inhalt: Der zurückhaltende, höfliche Quan (Jackie Chan, „Skiptrace“) lebt seit über 30 Jahren in London, führt ein gut laufendes Schnell-Restaurant und hat die britische Staatsbürgerschaft angenommen. Sein sorgsam aufgebautes Leben wird komplett aus den Fugen gerissen, als seine Tochter Fan (Katie Leung, „T2 – Trainspotting“) vor seinen Augen von einer Bombe einer IRA-Splittergruppe getötet wird. Verzweifelt und hartnäckig versucht er, von der Polizei antworten zu erhalten. Als die Behörden auch nach Wochen keine Antworten liefern können, nimmt er das Gesetz in die eigene Hand. Er stößt auf den irischen Politiker Liam Hennessy (Pierce Brosnan, „Survivor“), der jahrelang Mitglied der IRA gewesen ist. Nachdem auch dieser seine Fragen nicht beantworten kann, entschließt sich Quan, Kenntnisse aus seiner Vergangenheit zu verwenden, um Hennessy zu Ergebnissen zu zwingen. Auch wenn dieser bald sein Sicherheitspersonal massiv aufstockt und alte Kontakte requiriert, scheint es keine Möglichkeit zu geben, den trauernden Vater wieder loszuwerden.

 

Kritik: Jackie Chan dürfte wohl der erfolgreichste Export sein, den das chinesische Kino zu bieten hat. Seit fast einem halben Jahrhundert begeistert er inzwischen seine Fans mit komödiantischem Timing und außergewöhnlichen Kampfsport-Kenntnissen. In dieser Zeit konnten die ernsten Rollen des Ehrenoscarpreisträgers an einer Hand abgezählt werden. Somit ist „The Foreigner“ schon aus dieser Sicht ein besonderes Ereignis. Der Film von Regisseur Martin Campbell basiert auf dem Roman „The Chinaman“ von Stephen Leather und schlägt stellenweise schon verstörend dunkle Töne an. Das ändert aber nichts daran, dass dieses Action-Drama wirklich gut ist. So hält sich das Geschehen nicht lange mit einem künstlichen Aufbau auf. Nach einer kurzen Autofahrt, in der das Publikum das innige Verhältnis von Quan und seiner Tochter kennen lernen darf, kommt es direkt zu dem zentralen Anschlag.

Quan erweist sich als ziemlich schlagkräftig (© Universum Film)

Quan erweist sich als ziemlich schlagkräftig (© Universum Film)

Fortan erlebt das Publikum einen traurigen und – zunächst – freundlichen Vater, der Antworten auf die schrecklichste Frage sucht, die das Leben stellen kann. Schnell entwickelt sich daraus ein gemeines und ziemlich unterhaltsames Katz- und Mausspiel, das gleichermaßen als Rache-Drama und Verschwörungs-Thriller funktioniert. Selbst wenn der Film ein wenig zu sehr in John Rambo-Gefilde abgeleitet, bleibt das souverän gespielte und inszenierte Werk auf gutem Niveau. Gerade weil Jackie Chan aufgrund seiner meist leicht verdaulichen Filme von vielen Kritikern nicht als wirklich großer Schauspieler gesehen wird, ist sein Pensum hier sehr erfreulich. Er liefert einen zornigen, intensiven und stellenweise auch berührenden Auftritt. Dazu zeigt er auch im fortgeschrittenen Alter von 63 Jahren, dass er immer noch zu sehr handfesten Action-Sequenzen in der Lage ist.

Nach seinem Ende als „James Bond“ hat Pierce Brosnan in einem ziemlich regelmäßigen Wechsel gute und komplett uninteressante Parts übernommen. Hier hat er als Politiker mit Terror-Vergangenheit eine überzeugende Rolle erwischt. Als abgebrühter Minister, der den nachdrücklichen Besuch von Quan etwas unterschätzt, ist er ideal besetzt. Er gibt konsequent den „Wolf im Schafspelz“, bei dem sich der Zuschauer lange Zeit nicht sicher sein kann, ob er Opfer oder Täter ist.

In „The Foreigner“ zeigen gleich drei Routiniers, dass sie immer noch sehr gutes Kino machen können. Es entwickelt sich ein hartes, atmosphärisches und sehr gut gespieltes Action-Drama, das auch dank eines beständig hohen Unterhaltungswertes ausnahmslos sehenswert ist.

Hennessy wird langsam nervös (© Universum Film)

Hennessy wird langsam nervös (© Universum Film)

Der Film ist ab dem 23.02.2018 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

 

Bild: Der Film kommt in einem absolut brauchbaren, aber angemessen tristen Look. Schärfe und Detaildarstellung sind meistens ordentlich, ohne Topwerte zu erreichen. Die Farben sind etwas entsättigt, sehen aber immer noch natürlich aus. Kontraste und Schwarzwert sind gut eingestellt. Es ist fast durchgängig ein leichtes Rauschen erkennbar gewesen. Dennoch ist das Bild ziemlich ruhig und sauber.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton liefern auf gutem Niveau. Die große Explosion zu Beginn hätte etwas wuchtiger ausfallen können. Dafür sind die anderen Action-Sequenzen schön räumlich und kräftig ausgefallen. Die Dialoge sind immer gut zu verstehen und kommen klar priorisiert über den Center. Hintergrundgeräusche und Score wurden ebenfalls gut abgemischt und sorgen gelegentlich für ein wenig Aktivität auf den äußeren Boxen.

4 von 5 Punkten

Extras: Interviews mit Jackie Chan, Pierce Brosnan und Martin Campbell (insgesamt 31 Minuten), ein Featurette (2 Minuten) sowie ein paar Trailer ergänzen die Blu-ray.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Universum Film, Leinwandreporter TV, YouTube

The Foreigner

Originaltitel:The Foreigner
Regie:Martin Campbell
Darsteller:Pierce Brosnan, Katie Leung, Jackie Chan, Rufus Jones
Genre:Action, Drama
Produktionsland/-jahr:China/UK, 2017
Verleih:Universum Film
Länge:113 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Universum Film

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 18.02.2018
Review: The Foreigner (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner