Review: Schmigadoon! (Apple TV+)

Das Artwork von "Schmigadoon!" (© Apple TV+)

Das Artwork von „Schmigadoon!“ (© Apple TV+)

Inhalt: Das erste Feuer der Beziehung von Melissa (Cecily Strong, „The Female Brain“) und Josh (Keegan-Michael Key, „Predator Upgrade“) ist schon vor einiger Zeit erloschen. Ein gemeinsamer Wanderurlaub soll da für frischen Schwung sorgen. Auf ihrem Weg stoßen sie auf das abgelegene Kaff Schmigadoon. Dort wirkt alles ein bisschen altmodisch und merkwürdig, was seinen Höhepunkt darin findet, dass die Bewohner bei jeder Gelegenheit in Gesang ausbrechen. Die nur folgerichtige Entscheidung des Paars, möglichst schnell weiterzuziehen, nimmt aber ein jähes Ende, als ihnen ein Kobold (Martin Short, „Inherent Vice – Natürliche Mängel“) offenbart, dass sie so lange in Schmigadoon festhängen, bis sie die „wahre Liebe“ gefunden haben.

 

Kritik: Stellt euch vor, ihr steckt in einem altmodischen Musical fest und müsst dort eine handfeste Beziehungskrise überstehen. Diese persönliche Hölle erleben die Hauptfiguren von „Schmigadoon!“, der neuen Serie der Showrunner Ken Daurio und Cinco Paul. Unter der Regie von Barry Sonnenfeld („Men in Black“) wächst schon in der urkomischen Eröffnungsepisode eine Geschichte, die mit sarkastischem Witz und skurriler Situationskomik kaum unterhaltsamer sein könnte. Selbst wenn die Serie mit ihren Figuren im weiteren Verlauf etwas braver wird, macht „Schmigadoon!“ großen Spaß. Gerade die toll in Szene gesetzten und durchaus bissigen Musical-Nummern, die mit Sicherheit auch für die meisten Nicht-Musical-Fans funktionieren werden, sind ein Herzstück dieses Sechsteilers.

Jepp, die singen jetzt wirklich... (© Apple TV+)

Jepp, die singen jetzt wirklich… (© Apple TV+)

Ein zentraler Aspekt, weshalb die Parodie gelingt, ist auch der simple Fakt, dass der pointierte Humor zwar gelegentlich böse, aber zu keiner Zeit gehässig wird. Viel mehr verinnerlicht das Gezeigte eine schöne, zur aktuellen Zeit passende Botschaft und schämt sich bei all dem Spiel mit Klischees auch nicht, hier und da hemmungslos romantisch zu werden. Den Machern gelingt es neben dem inhaltlichen Fokus eine ganze Reihe sympathischer Charaktere zu entwickeln, denen man auf dem schrägen Weg gerne folgt.

Im Zentrum steht natürlich die Beziehung von Melissa und John. Keegan-Michael Key und Cecily Strong harmonieren gut, haben beide ein ausgewiesenes komödiantisches Talent sowie das Gespür, die Charaktere im richtigen Moment nicht zu sehr in den albernen Bereich abgleiten zu lassen. Bei den schrulligen Dorfbewohnern kann „Schmigadoon!“ auf eine Reihe bekannter Gesichter zählen. Kristin Chenoweth als zornige Wächterin der Werte, Alan Cumming als weltoffener Bürgermeister Menlove (ratet mal, was sein Twist ist), Fred Armisen („Battle of the Sexes“) in der Rolle des unterdrückten Dorfpriesters und Disney-Sternchen Dove Cameron („Secret Agency – Barely Lethal“), die eine heiratswillige Kellnerin verkörpert, sind nur ein paar Namen, die hier für verlässliches Vergnügen sorgen.

Obwohl das Top-Niveau der ersten Folge nicht ganz gehalten wird, ist „Schmigadoon!“ einer der originellsten und witzigsten Serien-Neustarts des Jahres und sollte nicht nur für experimentierfreudige Zuschauer einen Blick wert sein.

4 von 5 Punkten

Die Serie ist ab dem 16.07.2021 im Programm von Apple TV+ zu sehen.


Quelle: AppleTV+, YouTube

Schmigadoon!

Originaltitel:Schmigadoon!
Showrunner:Ken Daurio, Cinco Paul
Schauspieler:Cecily Strong, Keegan-Michael Key, Alan Cumming
Genre:Serie, Comedy, Musical
Produktionsland/-jahr:USA, 2021
Verleih:Apple TV +
Länge:6 x 30 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Apple+

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 16.07.2021
Review: Schmigadoon! (Apple TV+)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Cookie Banner von Real Cookie Banner