Review: Survive the Night (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Survive the Night" (© 2020 EuroVideo)

Das Blu-ray-Cover von “Survive the Night” (© 2020 EuroVideo)

Inhalt: Nach einem Zwischenfall auf seiner Arbeit muss Arzt Rich (Chad Michael Murray) mit seiner Familie einen Neustart wagen. Sie ziehen übergangsweise bei Richs raubeinigem Vater Frank (Bruce Willis, „Once Upon a Time In Venice“) in einem abgelegenen Landhaus ein. Weil die brutalen Gangsterbrüder Jamie (Shea Buckner) und Mathias (Tyler Jon Olson) einen Überfall verhauen haben, stecken sie in herben Problemen: Mathias wurde schwer am Bein verwundet und benötigt dringend eine Operation. Aus diesem Grund folgen sie Rich und nehmen ihn und die Familie als Geiseln. Er muss den Eingriff durchführen, wenn es keine Toten geben soll. Als die Situation immer mehr eskaliert, setzen sich die Gefangen zur Wehr.

 

Kritik: Es gab Jahre, in denen Bruce Willis berechtigt zu den größten Filmstars dieses Planeten zählte. Inzwischen geht er einen ähnlichen Weg wie John Travolta, Nicolas Cage, John Cusack und Steven Seagal, indem er sich für zumeist kurze und uninspirierte Auftritte in minderwertigen Produktionen hergibt. Selbst der eigentlich ambitionierte, aber zutiefst enttäuschende „Glass“ brachte da keine Besserung. Zuletzt unterschrieb er einen 3-Filme-Deal, der ihn in kurzer Zeit drei Mal mit dem Regisseur Matt Eskandari zusammenführen sollte. Nach „Trauma Center“ (Kritik folgt) war „Survive the Night“ die zweite Kooperation. Herausgekommen ist ein sagenhaft schematischer Thriller, der ebenso klischeebeladen wie inkompetent umgesetzt wurde.

Rich und seine Familie stecken in einer gefährlichen Situation (© 2020 EuroVideo)

Rich und seine Familie stecken in einer gefährlichen Situation (© 2020 EuroVideo)

In der simplen, aber dabei erstaunlich konstruierten Handlung sorgen Zufälle und Dummheit der Figuren dafür, dass die Geschichte ihren wenig unterhaltsamen Lauf nimmt. Zwei widerwärtig boshafte und zynische Gangster, die aus irgendeinem Grund als vielschichtige Charaktere durchgehen sollen, überfallen eine Familie, die bestenfalls als schablonenhaft bezeichnet werden kann. Einzig in ein paar unfreiwillig komischen Momenten schafft der Film Werte, die den Zuschauer interessiert zum Bildschirm starren lassen dürften. Der langjährige „One Tree Hill“-Star Chad Michael Murray bleibt in der Hauptrolle des verzweifelten Familienvaters hölzern.

Man müsste sich wohl Mühe geben, mehr Desinteresse als Bruce Willis auszustrahlen. Er wirkt, als ob er seine Zeilen von einem Teleprompter ablesen würde. So betrauert er ein traumatisches Erlebnis mit einer Intensität, als ob seine Lieblings-Fleischwurst im Supermarkt ausverkauft wäre. In einer Masse von komplett überforderten Co-Stars sticht er damit noch nicht einmal negativ hervor.

„Survive the Night“ mangelt es schlussendlich an allen Ecken und Enden. Rund um einen vollkommen lustlosen Bruce Willis entfaltet sich ein schlecht geschriebener, inszenierter und gespielter Thriller, der selbst als Fastfood durchs Raster fällt.

Gehaltsscheck versteckt?" (© 2020 EuroVideo)

“Hast du meinen Gehaltsscheck versteckt?” (© 2020 EuroVideo)

Der Film ist ab dem 03.12.2020 auf DVD und Blu-ray sowie digital erhältlich.

1,5 von 5 Punkten

 

Bild: Auch optisch ist hier kein Glanzstück gelungen. Wenn es mal nicht komplett dunkel ist, wird die Szenerie in bräunlich-grünliche Farbmischung getunkt. Schärfe und Detaildarstellung sind (mit gutem Willen) mittelmäßig. Kontraste und Schwarzwert hätten auch etwas kräftiger sein dürfen. Zumindest ist das Bild ruhig und sauber.

3 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton bieten gleichermaßen grundsolide Kost. Wenn einmal Schüsse abgefeuert werden, sind die Boxen aktiv. Hintergrundgeräusche und Musik sorgen hier und da für ein wenig räumliche Action. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen problemlos – was bei einer Synchronisation eines Filmes dieser Preisklasse nicht immer selbstverständlich ist.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein kleines Featurette (10 Minuten) ist neben ein paar Trailern als Bonus auf der Blu-ray zu finden.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 2 von 5 Punkten


Quelle: EuroVideo, YouTube

Survive the Night

Originaltitel:Survive the Night
Regie:Matt Eskandari
Darsteller:Bruce Willis, Chad Michael Murray, Shea Buckner
Genre:Thriller
Produktionsland/-jahr:USA, 2020
Verleih:EuroVideo
Länge:89 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von EuroVideo

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 01.12.2020
Review: Survive the Night (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner