Review: Follow the Money Staffel 2 (DVD)

Das DVD-Cover von "Follow The Money Staffel 2" (© EDEL motion)

Das DVD-Cover von “Follow The Money Staffel 2” (© EDEL motion)

Inhalt: Nach den Ereignissen um den Konzern Energreen musste Anwältin Claudia Moreno (Natalie Madueño) ins Gefängnis. 18 Monate später wird sie auf Bewährung entlassen. Um gegen den skrupellosen Bankenchef Knud Christensen (Waage Sandø) vorgehen zu können, heuert sie als Beraterin bei der Privatbank der Geschwister Amanda (Sonja Richter, „The Homesman“) und Simon (David Dencik, „Top of the Lake – China Girl“) an. Währenddessen haben die Wirtschafts-Ermittler Mads (Thomas Bo Larsen, „The Wave – Die Todeswelle“) und Alf (Thomas Hwan) die Täter des damaligen Skandals noch nicht überführen können. Als sie mit einem scheinbar kleinen Fall rund um eine bankrotte Tischlerei in Verbindung kommen, ahnen sie noch nicht, wie viel Zündstoff dahinter zu finden ist. Nachdem Automechaniker und Kleinganove Nicky (Esben Smed) bei einem skrupellosen Problemlöser (Claes Ljungmark), der nur unter dem Namen „der Schwede“ auftritt, seine Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte, stößt er immer weiter in dessen inneren Kreis vor. Schon bald muss er sich entscheiden, wie weit er für einen luxuriösen Salär gehen würde.

Kritik: Anfang 2016 feierte der Wirtschafts-Thriller „Follow the Money“ ein großartiges Debüt. Die realistische, kompromisslose erste Staffel legte eine extrem hohe Messlatte und brauchte auch den internationalen Vergleich nicht scheuen. Diese Fortsetzung knüpft zwei Jahre später an die Ereignisse an. Dabei tut sich die Serie zunächst ein wenig schwerer, die atmosphärische Dichte beizubehalten. In der ersten Staffelhälfte muss etwas Grundlagenarbeit geleistet werden, um wieder packende Unterhaltung liefern zu können. Nach ein paar Längen findet die Serie aber wieder zu bekannter Topform. Zwischen spannendem Thriller rund um Skrupellosigkeit und Gier, sowie dichtem Charakterdrama findet „Follow the Money“ gerade in den späteren Episoden eine nahezu optimale Wage.

Mads und Alf suchen nach Hinweisen (© Martin Munch/EDEL motion)

Mads und Alf suchen nach Hinweisen (© Martin Munch/EDEL motion)

Neben der durchaus nachvollziehbaren Verschwörung, die sich konsequent entwickelt, lebt diese Serie natürlich von ihren vielseitigen Figuren, von denen keiner als strahlender Held inszeniert wird. Dabei verteilt sich die Last wieder auf mehreren Schultern. Thomas Bo Larsen ist als Workaholic, der irgendwie Raum für sein Familienleben schaffen muss, noch am ehesten als gradliniger Protagonist zu sehen. Natalie Madueño geht mit ihrer Figur in dieser Staffel einen hochinteressanten Weg. Als verzweifelte Mutter, die nach ihrer gerechten Strafe einen Weg zurück auf die gute Seite sucht, macht sie eine ebenso glaubwürdige wie stringente Entwicklung durch. An dem von Esben Smend abermals stark verkörperten Nicky werden Hauptthemen wie Gier tragisch thematisiert. Hier haben die Macher auch keinerlei Probleme, schmerzhafte Entscheidungen zu treffen. Die Nebendarsteller um die Neuzugänge David Dencik und Sonja Richter zeigen ebenfalls durchgängig bewundernswert hohe Qualität.

Nach einer tollen Debüt-Staffel ist „Follow the Money Staffel 2“ der Nachweis, dass diese Serie keine Eintagsfliege war. Trotz eines leichten Durchhängers in den ersten Episoden bleibt auch in diesem Jahr ein cleverer Wirtschafts-Thriller, der mit enormer Intensität und tollen Figuren – hoffentlich – noch lange nicht am Ende angekommen ist.

Claudia will ihren Ex Steen von ihren guten Absichten überzeugen (© Lars Reinholdt/EDEL motion)

Claudia will ihren Ex Steen von ihren guten Absichten überzeugen (© Lars Reinholdt/EDEL motion)

Die Box ist ab dem 15.03.2019 auf DVD erhältlich.

4 von 5 Punkten

 

Bild: Wie im Vorjahr kann der kühl-stylische Look gefallen. Schärfe und Detaildarstellung sind – mit kleinen Ausnahmen – auf sehr ordentlichem Niveau. Im Rahmen des Stils sehen die Farben immer natürlich aus. Kontraste und Schwarzwert können trotz kleinerer Makel auch überzeugen. Mit der Ausnahme von einem gelegentlichen Rauschen ist das Bild ruhig und sauber.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche Dolby Digital 5.1-Ton ist unspektakulär aber verlustlos. Im Zentrum stehen natürlich die Dialoge, die mit sauberem Klang keine Probleme aufweisen. Die Hintergrundgeräusche bei Szenen in Büros (und ähnlichem) sowie die Musik sorgen für ein wenig räumliche Aktivität. Große Effekte sind natürlich Mangelware. Freunde der Originalfassung werden hier nicht fündig.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Mit der Ausnahme von ein paar Trailern fehlt hier leider das Bonusmaterial.

1 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle:KrimiKollegen, YouTube

Follow the Money Staffel 2

Originaltitel:Bedrag
Showrunner:Jeppe Gjervig Gram, Jannik Tai Mosholt, Anders Frithiof August
Darsteller:Thomas Bo Larsen, Natalie Madueño, Esben Smed Jensen, David Dencik
Genre:Thriller-Serie
Produktionsland/-jahr:Dänemark, 2016
Verleih:Edel:motion
Länge:10 x 58 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Glücksstern PR

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 15.03.2019
Review: Follow the Money Staffel 2 (DVD)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen