Review: Feedback (Fantasy Filmfest)

Das Blu-ray-Cover von "Feedback" (© Pandastorm Pictures)

Das Blu-ray-Cover von “Feedback” (© Pandastorm Pictures)

Inhalt: Radio-Moderator Jarvis Dolan (Eddie Marsan, „Southcliffe“) liebt es, seine Zuhörer zu provozieren und zu schocken. Doch dann erlebt er eine Nacht, die selbst seine stählernen Nerven überspannt: Maskierte stürmen das Studio und zwingen ihn, eine Sendung nach ihren Vorstellungen umzusetzen. Bei Missachtung der Anweisungen ist ein tödliches Ende vorprogrammiert. Die Situation wird noch schwerer, als der ahnungslose und selbst durchaus kontroverse Gast Andrew (Paul Anderson, „Feinde – Hostiles“) das Studio betritt. Es entbrennt ein psychologischer Krieg, bei dem es keine Gewinner geben kann.

 

Kritik: Für einen guten Thriller wird nicht viel Drumherum benötigt, wenn die Geschichte und die Darsteller vernünftig ausgearbeitet sind. Diesen Beweis scheint Regie-Neuling Pedro C. Alonso in seinem ersten Langfilm antreten zu wollen. So bleibt er während des gesamten Films im selben Gebäude und taucht in eine Handlung ein, die kein Gramm Fett zu viel hat. Nach einer kurzen Einleitungsphase, in der der Protagonist Dolan und ein paar wichtige Leitmotive vorgestellt werden, liefert „Feedback“ den erhofften Suspense-Thrill. Gerade die Motivsuche für die (zunächst) maskierten Täter sorgt für aufrichtige Spannung. Selbst wenn sich die Rahmenhandlung als ziemlich vorhersehbar entpuppt, beweist Alonso in seinem Erstling ein gutes Gespür für eine packende Atmosphäre.

Jarvis ist verzweifelt (© Pandastorm Pictures)

Jarvis ist verzweifelt (© Pandastorm Pictures)

 

In seinem (Beinahe-)Kammerspiel setzt der Regisseur auf eine Fülle an ambitionierten Hollywood-Hinterbänklern. Gerade der Londoner Eddie Marsan, der sich längst als verlässlicher Nebendarsteller etabliert hat, zeigt in der Hauptrolle seine Vielseitigkeit. Als rabiat-charismatischer Jarvis Dolan, der das Publikum provoziert und seinen Gegnern in jeder Lage die Stirn bietet, gibt er der Figur die nötige Doppelbödigkeit. Paul Anderson tobt sich als genüsslich schmieriger Rockstar-Typ aus. Richard Brake („3 From Hell“) liefert als Antagonist einen ungewohnt geerdeten, schauspielerisch überzeugenden Part. Auch Ex-Kinderstar Ivana Baquero („Pans Labyrinth“) reiht sich als unterschätzte Praktkantin des Senders ordentlich ein. Anthony Head beschränkt sich als Chef Dolans auf eine Kurzrolle.

„Feedback“ ist kein Film, der das Rad neu erfinden will. Das ist auch gar nicht nötig, da Pedro C. Alonso ziemlich genau weiß, worauf es hier ankommt. Trotz fehlender inhaltlicher Überraschungen bleibt ein kleiner, gemeiner, gut gespielter und ausgesprochen spannender Thriller, der 97 Minuten Kurzweil garantiert.

3,5 von 5 Punkten

Der Film gehörte zum Programm des Fantasy Filmfest 2019 und wird von Pandastorm Pictures am 29.11.2019 auf DVD, Blu-ray und im Mediabook veröffentlicht.


Quelle: Pandastorm Pictures, YouTube

Feedback - Sende oder stirb

Originaltitel:Feedback
Regie:Pedro C. Alonso
Darsteller:Eddie Marsan, Paul Anderson, Richard Brake, Ivana Baquero
Genre:Thriller
Produktionsland/-jahr:USA/Spanien, 2019
Verleih:Pandastorm Pictures
Länge:97 Minuten
FSK:ab 18 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Pandastorm Pictures https://www.pandastorm.com/detail/feedback/

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 29.11.2019
Review: Feedback (Fantasy Filmfest)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen