Review: Victoria Weihnachts-Special: Fest der Liebe (DVD)

Das DVD-Cover vom "Victoria Weihnachts-Special" (© Edel:motion)

Das DVD-Cover vom “Victoria Weihnachts-Special” (© Edel:motion)

Inhalt: Die hochschwangere Königin Victoria (Jenna Coleman, „Doctor Who“) sieht 1846 einem Weihnachtsfest entgegen, in dem sie ohne ohne die Baronin Lehzen auskommen muss. Prinz Albert (Tom Hughes) möchte sich die Laune nicht verderben lassen und plant eine gigantische Feier. Dafür lädt er sogar einige unliebsame Verwandte ein, was zu Streitigkeiten zwischen ihm und Victoria führt. Dazu kommt noch eine junge Prinzessin (Zaris-Angel Hator) aus Afrika an den Hof, die vor kurzem ihre Familie verloren hat. Als dann auch noch der König von Hannover (Peter Firth, „Spooks – Verräter in den eigenen Reihen“), Victorias verhasster Onkel, vor der Tür steht, nimmt das Chaos seinen Lauf.

Kritik: Das britische Königshaus ist aktuell Dauergast in der Serien-Unterhaltung. Neben dem vielfach preisgekrönten Queen Elizabeth-Biopic „The Crown“ hat sich diese ITV-Produktion über Queen Victoria seit 2016 zum Hit gemausert. So gab es zur Abrundung der zweiten Staffel im vergangenen Jahr ein Weihnachts-Special in Spielfilmlänge. Unter der Regie von TV-Routinier Jim Loach entwickelt sich eine gewohnt gut ausgestattete, aber dramaturgisch eher hölzerne Geschichte, die harmlose Unterhaltung für die entsprechende Jahreszeit bietet. So ist „Fest der Liebe“ sympathisch und hübsch anzuschauen, ohne auch nur einen Hauch an Überraschungspotenzial zu beinhalten. Die vier bis fünf Nebenplots, die hier während der 89 Minuten abgearbeitet werden, bleiben vorhersehbar, ohne dabei ärgerlich zu seib.

„Victoria“ hat genug Schauwerte und talentierte Beteiligte, um auch bei einem mäßigen Drehbuch immer genießbar zu bleiben. Gerade Jenna Coleman unterstreicht hier als melancholische, aber immer kraftvolle Titelheldin, wie gut sie in die Rolle passt. Auch Tom Hughes macht als euphorischer Weihnachtsliebhaber das Mögliche aus dem mäßigen Material. Von den Nebendarstellern bleiben allenfalls die Routiniers Diana Rigg („Game of Thrones“) und Peter Firth im Gedächtnis.

Am Ende bietet das „Victoria Weihnachts-Special: Fest der Liebe“ solide Unterhaltung für die Festtage. Leider fehlt es an großen Einfällen, um mehr als schick anzusehende, äußerst konventionelle Kost zu bieten. Trotz gut eingespielter Darsteller fehlt hier das gewisse Etwas, um wirklich überzeugen zu können.

Der Film ist ab dem 16.11.2018 auf DVD erhältlich.

2,5 von 5 Punkten

Da nicht das Endprodukt zur Verfügung stand, sind keine Aussagen zu Bild, Ton und Extras möglich.


Quelle: Edel:motion, LeinwandreporterTV, YouTube

Victoria: Weihnachts-Special - Fest der Liebe

Originaltitel:Victoria: Comfort and Joy
Regie:Jim Loach
Darsteller:Jenna Coleman, Tom Hughes, Diana Rigg
Genre:Historien-Drama
Produktionsland/-jahr:UK, 2017
Verleih:Edel:motion
Länge:89 Minuten
FSK:ab 6 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite des Specials

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 19.11.2018
Review: Victoria Weihnachts-Special: Fest der Liebe (DVD)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen