Review: The Secret Man (DVD)

Das DVD-Cover von "The Secret Man" (© Wild Bunch Germany)

Das DVD-Cover von “The Secret Man” (© Wild Bunch Germany)

Inhalt: Nach dem Tod von FBI-Chef Edgar G. Hoover im Jahr 1972 rechnen eigentlich alle Mitarbeiter damit, dass dessen rechte Hand, der ehrgeizige, loyale und gradlinige Mark Felt (Liam Neeson, „Ruhet in Frieden – A Walk Among The Tombstones“) dessen Nachfolger wird. Doch auf politischer Ebene sind nicht alle von dem kompromisslosen und zeitweise ziemlich undiplomatischen Felt angetan. Statt ihm bekommt der unerfahrene Pat Gray (Marton Csokas, „Voice From the Stone – Ruf aus dem Jenseits“) den Job, der deutlich pflegeleichter erscheint. Während in den ganzen USA aufgrund des Vietnamkrieges und der Bürgerrechtsbewegungen ohnehin eine aufgeheizte Stimmung herrscht, kommt es in der Parteizentrale der Demokraten zu einem merkwürdigen Zwischenfall. Eine Gruppe Einbrecher wird dabei erwischt, als sie das Gebäude verwanzen. Tatsächlich sind alle Beteiligten ehemalige Agenten oder Regierungsmitarbeiter.

Fazit: Auch wenn dem Film eine Anerkennung auf der Stufe von „Die Verlegerin“ verwehrt geblieben ist, bleibt die Geschichte rund um Watergate-Whistleblower „Deep Throat“ ein exzellentes Spionage-/Journalismus-Drama, das sich erschreckend aktuell anfühlt. Angeführt von einem herausragenden Liam Neeson entwickelt sich aus „The Secret Man“ ein konventioneller, aber packender Film, der das Zeug zum Geheimtipp hat.

Der Film ist ab dem 09.03.2018 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Hier geht es zu unserer Kritik der Kinofassung
4 von 5 Punkten

Felt macht gute Miene zum bösen Spiel (© Wild Bunch Germany)

Felt macht gute Miene zum bösen Spiel (© Wild Bunch Germany)

Bild: Der Film wird in einem kühlen, bewusst recht glatten Look gezeigt. Schärfe und Detaildarstellung sind durchweg eher mittelmäßig ausgefallen. Die Farben sind zwar nicht sonderlich kräftig, sehen aber – abgesehen von ein paar stark gefilterten Szenen – immer natürlich aus. Kontraste und Schwarzwert sind mit der Ausnahme von ein paar kleinen Schwächen absolut überzeugend ausgefallen. Bis auf ein gelegentliches, leichtes Rauschen ist die Bildpräsentation sauber und ruhig.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische Dolby Digital 5.1-Ton fokussieren sich hauptsächlich auf eine gute Dialogwiedergabe, die immer gewährleistet ist. Der Score und die Hintergrundgeräusche beziehen die äußeren Boxen ordentlich mit ein. Große Effekte waren ohnehin nicht zu erwarten gewesen.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein paar Interviews mit Cast und Regisseur (33 Minuten) sowie einige Trailer sind als Bonus auf der DVD vorhanden.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Wild Bunch Germany, Leinwandreporter TV, YouTube

The Secret Man

Originaltitel:Mark Felt: The Man Who Brought Down The White House
Regie:Peter Landesman
Darsteller:Liam Neeson, Diane Lane, Marton Csokas, Tony Coldwyn, Michaael C. Hall
Genre:Thriller, Drama
Produktionsland/-jahr:USA, 2017
Verleih:Wild Bunch Germany
Länge: 103 MinutenFSK: ab 12 Jahren
Kinostart: 02.11.2017

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Wild Bunch Germany

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 09.03.2018
Review: The Secret Man (DVD)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen