Review: Borg McEnroe (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Borg/McEnroe" (© Ascot Elite)

Das Blu-ray-Cover von “Borg McEnroe” (© Ascot Elite)

Inhalt: Mit 24 Jahren ist der Schwede Björn Borg (Sverrir Gudnason) die absolute Nummer 1 im Welt-Tennis. Beim prestigeträchtigen Wimbledon-Turnier hat er im Jahr 1980 die Chance, mit dem fünften Sieg in Serie einen absoluten Rekord aufzustellen. Als einziger ernsthafter Konkurrent des zurückhaltenden, kühlen Borg wird der vier Jahre jüngere Amerikaner John McEnroe (Shia LaBeouf, „Nymphomaniac“) gehandelt. McEnroe ist der exakte Gegenentwurf: Ebenfalls hoch talentiert, aber laut und aufbrausend treibt er nicht nur die Schiedsrichter zur Verzweiflung. So arbeitet sich ein hoch nervöser Borg verbissen mit seinem Trainer Lennart Bergelin (Stellan Skarsgård, „River“) durchs Turnier, während McEnroe hauptsächlich damit zu kämpfen hat, dass die Medien nur Augen für seine Eskapaden zu haben scheinen. Dennoch schaffen es die beiden Favoriten in ein Endspiel, das zu einem der größten Tennis-Highlights aller Zeiten wird.

Fazit: Nicht nur für Tennis-Fans dürfte die Rivalität zwischen den damaligen Superstars Björn Borg und John McEnroe ein fester Begriff sein. Der Däne Janus Metz hat für „Borg/McEnroe – Duell zweier Gladiatoren“ einen Blick hinter die Kulissen dieses Konkurrenzkampfes geworfen. Die Erzählweise bleibt lange Zeit sehr konventionell. Dennoch sorgen die gut aufgelegten Shia LaBeouf und Sverrir Gudnason und ein stark inszenierter Schlussakt dafür, dass der Film nicht nur für Sportbegeisterte spannende Unterhaltung bietet.

Der Film ist ab dem 23.02.2018 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

 

Mal wieder muss ein Schiedsrichter den Zorn von John McEnroe ertragen (© Universum Film)

Mal wieder muss ein Schiedsrichter den Zorn von John McEnroe ertragen (© Universum Film)

Hier geht es zu unserer Kritik der Kinofassung

3,5 von 5 Punkten

 

Bild: Schärfe und Detaildarstellung des Bildes sind durchweg auf gutem Niveau. Nur vereinzelt sind ein paar weicher gezeichnete Aufnahmen zu sehen gewesen. Die Farben sind bewusst etwas blass gehalten, wirken aber natürlich. Kontraste und Schwarzwert hätten etwas kräftiger sein können. Es ist durchweg ein leichtes Rauschen zu sehen. Dennoch ist die Bildpräsentation immer annehmbar ruhig und sauber.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton sind verlustlos, aber aufgrund der Thematik natürlich nicht besonders spektakulär ausgefallen. Die Dialoge sind klar priorisiert und wirken immer gut verständlich. Wirkliche räumliche Aktivität gibt es lange Zeit nur durch den Score. Im abschließenden Match sorgen aber auch die Hintergrundgeräusche durch das Publikum für etwas räumliche Atmosphäre.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein äußerst ausführliches Featurette (60 Minuten), ein Interview vom Zürich Film Festival 2017 (7 Minuten) und einige Trailer sind als Bonus auf der Blu-ray zu finden.

3 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Universum Film, YouTube

Borg/McEnroe

Originaltitel:Borg/McEnroe
Regie:Janus Metz
Darsteller:Shia LaBeouf, Sverrir Gudnason, Stellan Skarsgård
Genre:Drama, Sportfilm
Produktionsland/-jahr:Schweden, 2017
Verleih:Universum Film
Länge: 108 MinutenFSK: ab 0 Jahren
Kinostart: 19.10.2017

Mehr Informationen gibt es auf der Seite von Universum Film
[amazon_link asins=’B0767CWNW7,B076716MRT’ template=’ProductCarousel’ store=’l0f71-21′ marketplace=’DE’ link_id=’6b49e66a-103b-11e8-b6a2-71f305a953f6′]

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 21.02.2018
Review: Borg McEnroe (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen