Review: Wish Upon (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Wish Upon" (© Splendid Film)

Das Blu-ray-Cover von “Wish Upon” (© Splendid Film)

Inhalt: Die 17 Jahre alte Clare (Joey King, „Wish I Was Here“) hat mit Meredith (Sydney Park) und June (Shannon Purser) zwar zwei richtig gute Freundinnen. Ansonsten ist in ihrem Leben aber nicht viel Gutes zu vermelden. Schon in früher Kindheit hat ihre Mutter (Elisabeth Röhm, „The Last Ship“) Selbstmord begangen. Seitdem verbringt ihr Vater Jonathan (Ryan Phillippe, „Reclaim – Auf eigenes Risiko“) die meisten Tage mit exzessivem Schrottsammeln und dem Genuss von Dosenbier. In der Schule wird sie von der beliebten Darcie (Josephine Langford) gemobbt und Clares Schwarm Paul (Mitchell Slaggert) weiß kaum, dass sie existiert. Als Jonathan ihr eines Tages eine alte chinesische Spieluhr schenkt, die angeblich Wünsche gewähren soll, wendet sich ihr Schicksal. Zu ihrer Überraschung muss sie feststellen, dass die Uhr tatsächlich alles erfüllt, was ihr aufgetragen wird. Auf einmal ist Clare beliebt und wohlhabend. Doch der Preis ist hoch…und wird in Blut bezahlt.

Fazit: Viele Genre-Fans beschweren sich gerne über den auf Teenies zugeschnittenen PG-13-Horror. Wenn sie Filme wie „Wish Upon“ vorgesetzt bekommen, hat tatsächlich jeder einen Grund zum jammern. Der komplett holzschnittartige Film ist soweit entfernt von jeglichem Grusel, wie es eben nur möglich ist. Natürlich fällt die überdrehte Gewalt von vergleichbaren Filmen wie „Final Destination“ oder „Wishmaster“ zugunsten der Altersfreigabe aus dem Raster. Immerhin sorgen lächerliche Handlungsverläufe und Figuren dafür, dass dieser fast gänzlich missglückte Film auf anderen Wegen noch zu Unterhaltungswert kommt.

Der Film ist ab dem 27.11.2017 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Die Nebenwirkungen der Wunschbox sorgen für Ärger (© Broad Green Pictures)

Die Nebenwirkungen der Wunschbox sorgen für Ärger (© Broad Green Pictures)

Hier geht es zur Kritik der Kinofassung

1,5 von 5 Punkten

 

Bild: Optisch wird ein solides Digitalbild geboten. Schärfe und Detaildarstellung sind in den hellen Szenen gut. In den dunkleren Aufnahmen gibt es hier ein paar minimale Versäumnisse. Die Farben sind schon etwas zu stark gesättigt, so dass sie stellenweise etwas künstlich wirken. Die Kontraste sind sehr kräftig eingestellt. Der Schwarzwert zeigt manchmal ein paar leichte Schwächen. In den dunklen Szenen gibt es ein paar erkennbare Unruhen im Bild.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton sind der vielleicht beste Teil der Blu-ray. Auch wenn die vorhersehbaren Jumpscares nicht wirklich zünden, gibt ihnen die kraftvolle räumliche Abmischung doch etwas akustische Wucht. Hintergrundgeräusche und Score bekommen ebenfalls eine ziemlich brauchbare Vertonung spendiert. Da dazu die Dialoge auch noch durchgängig gut verständlich sind, bleibt für einen solchen Film ein wirklich gelungenes Gesamtergebnis.

4 von 5 Punkten

Extras: Drei Mini-Featurettes (insgesamt 8 Minuten), zwei nett gemachte Motion Comics (insgesamt 4 Minuten) und einige Trailer ergänzen die Blu-ray.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 2,5 von 5 Punkten


Quelle: Splendid Film, Leinwandreporter TV, YouTube

Wish Upon

Originaltitel:Wish Upon
Regie:John R. Leonetti
Darsteller:Joey King, Ryan Phillippe, Ki Hong Lee, Sherilyn Fenn
Genre:Horror
Produktionsland/-jahr:USA, 2017
Verleih:Splendid Film
Länge: 90 MinutenFSK: ab 16 Jahren
Kinostart: 27.07.2017
Homepage: Wish Upon

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Splendid Film

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 27.11.2017
Review: Wish Upon (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.