Review: La La Land (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "La La Land" (© StudioCanal)

Das Blu-ray-Cover von „La La Land“ (© StudioCanal)

Inhalt: Mia (Emma Stone, „Zombieland“) ist eine begabte Schauspielerin, die von einem Casting zum nächsten läuft, aber von ihrem Job in einem Café lebt. Sebastian (Ryan Gosling, „The Place Beyond the Pines“) ist ein großartiger Jazzpianist, der aber zu einer aussterbenden Rasse gehört. Deswegen muss er sich mit Auftritten bei mäßigen Coverbands und mit dem Abspielen von Weihnachtsliedern in einer Bar begnügen. Eher zufällig lernen sich die beiden kennen und schon bald lieben. Gemeinsam schaffen sie es, in die richtige Spur zu kommen. Mia produziert ihr eigenes Theaterstück, während Sebastian bei der Band seines Kumpels Keith (John Legend) einsteigt. Obwohl er die moderne Musik nicht wirklich mag, feiert er so gewaltige Erfolge. Doch dabei bleibt Mia auf der Strecke, die die meiste Zeit allein zu Hause sitzt und Texte lernt. Haben die beiden eine gemeinsame Zukunft?

Fazit: Auch wenn es für den Film am Ende bei den Oscars nicht zum ganz großen Wurf reichte, gibt es hier Hollywood-Kino der alten Schule: Große Musical-Nummern und eine toll erzählte Liebesgeschichte treffen mit der oft bitteren Realität in der „Stadt der Träume“ Los Angeles zusammen. Getragen von zwei fantastischen Leistungen von Emma Stone und Ryan Gosling und beeindruckend geführt von dem – verdientermaßen als jüngster Regisseur der Geschichte mit dem Oscar prämierten – Damien Chazelle ist „La La Land“ ein fast perfektes Wohlfühl-Erlebnis, das sicherlich alles mitbringt, um ein Klassiker zu werden.

Hier geht es zur Kritik der Kinofassung

Sebastian führt mia in die Welt des Jazz ein (© StudioCanal)

Sebastian führt Mia in die Welt des Jazz ein (© StudioCanal)

Der Film ist ab dem 24.05.2017 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

4,5 von 5 Punkten

 

Bild: Auch auf Blu-ray sieht der Film zauberhaft aus. Die großartigen CinemaScope-Bilder verbinden schickes HD mit dem gewissen Retro-Feeling. Bildschärfe und Detaildarstellung sind durchweg gelungen, auch wenn die Qualität in den dunklen Szenen merklich etwas nachlässt. Die Farbpalette ist vielseitig und sieht toll aus. Sowohl die meistens extrem satten, warmen Farben als auch die bewusst gefilterten Sequenzen passen sich überzeugend in Chazelles Komposition ein. Auch die Kontraste und der Schwarzwert sind nahezu makellos. Obwohl vereinzelt eine leichte Körnung erkennbar ist, bleibt der Film ausgesprochen ruhig und sauber.

4,5 von 5 Punkten

Ton: Die deutsche und die englische Dolby Atmos 7.1-Vertonung sind die Kirsche auf der Torte bei diesem Film. Gerade bei den musikalischen Nummern wird subtil und zeitgleich kraftvoll die komplette Bandbreite der Anlage ausgenutzt. Ob es nur ein Knacken im Radio oder ein Hupen auf der Straße ist: Hier gibt es durchweg räumliche Aktivität. Die größeren Szenen im Jazzclub oder beim Konzert klingen, als ob der Zuschauer mitten in der Szenerie sitzen würde. Da auch die Dialoge komplett problemlos wiedergegeben werden, verdient sich StudioCanal hier die Höchstwertung.

5 von 5 Punkten

Extras: Ein Audiokommentar von Regisseur Damien Chazelle und Komponist Justin Hurwitz, gleich zehn ausgesprochen abwechslungsreiche Featurettes (79 Minuten), eine „A Lovely Night“- sowie eine „City of Stars“-Demo Montage (5 Minuten) und ein paar Trailer ergänzen die Blu-ray.

4 von 5 Punkten

Gesamt: 4,5 von 5 Punkten


Quelle: StudioCanal, Leinwandreporter TV, YouTube

La La Land

Originaltitel:La La Land
Regie:Damien Chazelle
Darsteller:Emma Stone, Ryan Gosling, John Legend, J.K. Simmons
Genre:Musical, Drama, Komödie
Produktionsland/-jahr:USA, 2016
Verleih:StudioCanal
Länge: 127 MinutenFSK: ab 0 Jahren
Kinostart: 12.01.2017
Homepage:La La Land

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 23.05.2017
Review: La La Land (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *