Review: Luther – Season 4 (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover der vierten Staffel von "Luther" (© Polyband)

Das Blu-ray-Cover der vierten Staffel von „Luther“ (© Polyband)

Inhalt: Nach dem Tod seines Protegés Sergeant Ripley (Warren Brown) hat sich DCI John Luther (Idris Elba, „Bastille Day“) vom Dienst freistellen lassen. Anstatt das Angebot von Alice Morgan (Ruth Wilson) anzunehmen, mit ihr nach Sao Paolo zu flüchten, hat sich Luther alleine an die englische Küste zurückgezogen. Doch dann bekommt er Besuch von seinen ehemaligen Kollegen Theo Bloom (Darren Boyd, „The World’s End“) und Emma Lane (Rose Leslie, „The Last Witch Hunter“), die eine schockierende Nachricht für ihn haben: Alice wurde ermordet. Er beginnt sofort, auf eigene Faust zu ermitteln. Als dann auch noch ein Serienmörder (John Heffernan) mit kannibalischen Zügen die Londoner Polizei in Angst und Schrecken versetzt, kehrt Luther zurück.

Kritik: Seit dem Jahr 2010 ermittelt Idris Elba in der düsteren Krimi-Serie von Neil Cross nun schon als schlecht gelaunter, aber hochtalentierter DCI John Luther. Der Erfolg, einschließlich der Golden Globe-Auszeichnung für Elba sorgten aber auch dafür, dass sich seine US-/Leinwand-Karriere entwickelte, weswegen nur sporadisch neue Episoden entstehen können. So müssen sich die Fans bei dieser vierten Staffel – für die Ruth Wilson wegen des Erfolgs von „The Affair“ nicht mehr verfügbar war – mit einer Doppelfolge begnügen. Hier dürften viele auch schnell auf das Problem in der diesjährigen Geschichte stoßen. Die Macher schienen mehr Ideen gehabt zu haben, als es für zwei Episoden gut ist. Luthers private Ermittlungen zum Tod von Alice, eine verstörende Serienmörder-Story und eine Geschichte aus der Vergangenheit des umstrittenen Polizisten, bei der die schöne und geheimnisvolle Megan (Laura Haddock, „Guardians of the Galaxy“) eine wichtige Rolle spielen, überfrachten das Geschehen doch deutlich.

John Luther kehrt in den Dienst zurück (© Polyband)

John Luther kehrt in den Dienst zurück (© Polyband)

Zum Glück bleiben die natürlichen Qualitäten von „Luther“, die auch hier wieder dafür sorgen, dass trotz der Schwächen gutes Fernsehen geboten wird. Auch diese Staffel ist wieder kühl, rau und kompromisslos, ohne dabei auf ironische Elemente zu verzichten. In seinen härtesten Momenten ist die Doppelfolge hart und gnadenlos, was durch die gewohnt atmosphärische Inszenierung gewährleistet wird. Eine Konstante ist natürlich auch das charismatisch-melancholische Spiel von Idris Elba, der auch in schwächeren Momenten zeigt, warum diese Figur seine Paraderolle ist. Die Qualitäten von Warren Brown und Ruth Wilson gehen der Serie schon ein wenig ab. Immerhin konnten mit Ex-„Game of Thrones“-Darstellerin Rose Leslie und Laura Haddock zwei Schauspielerinnen gewonnen werden, die man gerne wiedersehen würde.

Nichtsdestotrotz bleibt diese vierte Staffel von „Luther“ ein Beispiel dafür, warum weniger teilweise doch mehr ist. Es stecken direkt drei in Ansätzen extrem interessante Storylines in den 102 Minuten Spielzeit. Dabei wird aber keine Geschichte komplett auserzählt. Das sorgt aber nicht dafür, dass dieser Fall zu einer Enttäuschung wird. Finster, spannend und reich an Wendungen entsteht hier erneut rund um den gewohnt starken Idris Elba gutes Fernsehen, das trotz seiner Probleme nicht enttäuscht.

Er nimmt die junge Kollegin Emma unter seine Fittiche (© Polyband)

Er nimmt die junge Kollegin Emma unter seine Fittiche (© Polyband)

Die Box ist ab dem 28.10.2016 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

3,5 von 5 Punkten

 

Bild: Es gibt natürlich die gewohnte Kost. In kühlen, natürlichen Farben wird ein meist scharfes und recht detailreiches Bild geboten. Hierbei macht es kaum einen Unterschied, ob gerade eine Halbtotale oder ein Close Up gezeigt wird. Die Kontraste und der Schwarzwert lassen ebenfalls keinen großen Raum für Kritik. Vereinzelt ist eine leichte Körnung zu erkennen. Dennoch kann die ruhige, saubere Präsentation fast durchgängig gefallen.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD 5.1-Ton bieten die gewohnt solide Qualität. Bei einer Explosion und bei einer Sequenz mit hartem Techno geht der Sound mal wirklich aus sich heraus. Ansonsten steht ganz eindeutig die Dialogwiedergabe im Zentrum, die zu jeder Zeit mit natürlichem Klang und guter Verständlichkeit gewährleistet ist. Die Hintergrundgeräusche hätten vielleicht noch etwas kräftiger sein können, was aber nichts an dem positiven Gesamteindruck ändert.

4 von 5 Punkten

Extras: Ein Rückblick auf die ersten drei Staffeln (3 Minuten), ein ausführliches Behind the Scenes-Featurette (25 Minuten) und der Beitrag „In Cold Blood“ (9 Minuten) komplettieren die Blu-ray.

3 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Polyband, YouTube

Luther Staffel 4

Originaltitel:Luther Season 4
Entwickler:Katie Swinden
Darsteller:Idris Elba, Rose Leslie, Warren Brown
Genre:Krimi-Serie
Produktionsland/-jahr:UK, 2015
Verleih:Polyband
Länge:102 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 28.10.2016
Review: Luther – Season 4 (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *