Review: Imperium (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Imperium" (© Ascot Elite)

Das Blu-ray-Cover von „Imperium“ (© Ascot Elite)

Inhalt: Der ehrgeizige Einzelgänger Nate (Daniel Radcliffe, „Swiss Army Man“) hat es mit Mitte 20 schon zum FBI geschafft. Dort ist er aber unzufrieden, da er nur Büroarbeit erledigen darf. Eine neue Chance tut sich auf, als die Teamleiterin Angela (Toni Collette, „The Night Listener – Der nächtliche Lauscher“) ihn für einen Undercover-Einsatz auswählt. Er soll sich bei einer rechtsradikalen Organisation einschleusen, die angeblich einen Anschlag plant, mit dem ein Rassenkrieg ausgelöst werden soll. Tatsächlich gelingt es Nate, dem radikalen Radio-Prediger Dallas Wolff (Tracy Letts, „Wiener Dog“) und seinen Unterstützern schon bald sehr nahe zu kommen. Dank seines Geschicks rückt er schnell immer weiter in den Kern der Organisation vor. Doch es wird immer schwerer, seine Tarnidentität aufrecht zu erhalten. Dabei gilt es möglichst schnell herauszufinden, wer nur gern Parolen schreit und wer tatsächlich zu einer Gewalttat bereit ist.

Fazit: Auch wenn die Geschichte auf den ersten Blick recht konventionell wirkt, liefert Regie-Neuling Daniel Ragussis – nicht nur aufgrund aktueller Ereignisse – einen packenden, intelligenten Film. Gerade in den bitter-ironischen Momenten und der überzeugenden Schlussphase stellt „Imperium“ ganz klar heraus, wie leicht sich Faschismus den Weg in die Mitte der Gesellschaft bahnen kann. Da die Inszenierung angenehm unaufdringlich bleibt, hätte der Film durchaus auch einen Kinostart verdient gehabt.

Der Film ist ab dem 09.12.2016 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Hier geht es zu unserer Kritik vom Fantasy Filmfest

4 von 5 Punkten

 

Daniel Radcliffe überzeugt auch in ungewohnten Gefilden (© Ascot Elite)

Daniel Radcliffe überzeugt auch in ungewohnten Gefilden (© Ascot Elite)

Bild: Der Look wirkt tatsächlich etwas sauberer als die düstere Geschichte vermuten lässt. Schärfe und Detaildarstellung sind durchweg auf ziemlich hohem Niveau. Auch wenn die Farben ein bisschen blass wirken, erscheinen sie doch immer natürlich. Der Schwarzwert und die Kontraste wurden ordentlich eingestellt. Unruhen sind in diesem sauberen und stabilen Bild nur selten zu entdecken gewesen.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton sind ziemlich vielseitig, was bei diesem ruhigen Film dann doch etwas überrascht. Neben den deutlich priorisierten, klar verständlichen Dialogen werden auch die äußeren Boxen gut einbezogen. Gerade in Massenszenen wie den Randalen im Rahmen einer Demonstration gibt es eine knackige Geräuschkulisse. Auch der atmosphärische Score wurde schön räumlich abgemischt.

4 von 5 Punkten

Extras: Ein durchaus sehenswertes Featurette mit einem Interview mit Daniel Radcliffe sowie Impressionen von der Premiere beim Film Festival Zürich (17 Minuten) bleibt neben ein paar Trailern der einzige Bonus auf der Blu-ray.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Ascot Elite, , Leinwandreporter TV, YouTube

Imperium

Originaltitel:Imperium
Regie:Daniel Ragussis
Darsteller:Daniel Radcliffe, Tracy Letts, Toni Collette, Sam Trammell, Nestor Carbonell
Genre:Thriller, Drama
Produktionsland/-jahr:USA, 2016
Verleih:Ascot Elite
Länge:109 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 09.12.2016
Review: Imperium (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *