Review: 10 Cloverfield Lane (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "10 Cloverfield Lane" (© Paramount Pictures)

Das Blu-ray-Cover von „10 Cloverfield Lane“ (© Paramount Pictures)

Inhalt: Nach einem Streit mit ihrem Freund ist Michelle (Mary Elizabeth Winstead, „The Spectacular Now“) alleine auf den nächtlichen Straßen unterwegs. Total aufgelöst und entnervt ist sie einen Moment unaufmerksam und verliert bei einem Unfall das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kommt, liegt sie angekettet in einem fensterlosen Raum. Kurz darauf lernt sie ihren „Gastgeber“ Howard (John Goodman, „The Gambler“) kennen, der behauptet, dass die Erde angegriffen wurde und außerhalb seines Bunkers wahrscheinlich schon alle Menschen tot sind. Emmett (John Gallagher Jr., „Hush“), der dritte Bewohner des Bunkers, bestätigt seine Theorie. Doch irgendetwas stimmt nicht mit Howard. Auch wenn nicht klar ist, was für eine Gefahr draußen wartet, plant Michelle ihre Flucht.

Fazit: Als loser Nachfolger vom Monster-Found Footage-Hit „Cloverfield“ schlug dieser Film eine komplett andere Richtung ein und zeigt ein spannendes, augenzwinkerndes Kammerspiel rund um menschliche Abgründe. Mit einer reizvollen und einfachen Prämisse, einem konsequenten Skript, der smarten Inszenierung von Regie-Neuling Dan Trachtenberg und den starken Leistungen von Mary Elizabeth Winstead, John Goodman und John Gallagher Jr. entwickelt sich „10 Cloverfield Lane“ zu einer frischen Brise in den zuletzt etwas angestaubten Gefilden des Genre-Kinos.

Michelle hat Zweifel an den Motiven Howards (© Paramount Pictures)

Michelle hat Zweifel an den Motiven Howards (© Paramount Pictures)

Der Film ist ab dem 11.08.2016 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Hier geht es zu unserer Langkritik der Kinofassung

4 von 5 Punkten

 

Bild: Dieser eher dunkle Film kommt in einem nicht makellosen, aber überzeugenden Look. Die Aufnahmen sind zumeist ziemlich scharf und detailreich. Nur in den sehr dunklen Momenten geht im leichten Rauschen etwas verloren. Die Farben sind nicht besonders hervorstechend, wirken aber immer ziemlich natürlich. Die Kontraste hätten stellenweise noch etwas kräftiger sein können. Der Schwarzwert kann hingegen voll überzeugen. Dazu bleibt die Präsentation frei von erwähnenswerten Fehlern.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Wie so oft bei Paramount, gibt es die englische Tonspur in einer herausragenden Dolby Atmos 7.1-Fassung (die auch problemlos für andere Anlagen runter gerechnet wird), während die deutsche Version nur in Dolby Digital 5.1 beiliegt. So ist die englische Version nahezu perfekt. Neben den immer gut verständlichen Dialogen gibt es eine subtile Abmischung von allen Geräuschen im Bunker, die kaum präziser sein könnte. In der späten Phase des Filmes existieren darüber hinaus noch einige knallige Effekte. Die deutsche Fassung fällt da (logischerweise) schon ab, liefert aber im Rahmen der technischen Möglichkeiten immer noch eine saubere, angenehm räumliche Ton-Präsentation.

4 von 5 Punkten

Extras: Eine ganze Reihe an kleinen, aber interessanten Featurettes (insgesamt 35 Minuten) und ein Audiokommentar von Dan Trachtenberg und J.J. Abrams ergänzen die Blu-ray.

3,5 von 5 Punkten

Gesamt: 4 von 5 Punkten


Quelle: Paramount Pictures, Leinwandreporter TV, YouTube

10 Cloverfield Lane

Originaltitel:10 Cloverfield Lane
Regie:Dan Trachtenberg
Darsteller: John Goodman, Mary Elizabeth Winstead, John Gallagher Jr.
Genre:Thriller, Mystery
Produktionsland/-jahr:USA, 2015
Verleih:Paramount Pictures
Länge: 105 MinutenFSK: ab 16 Jahren
Kinostart: 31.03.2016

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 07.08.2016
Review: 10 Cloverfield Lane (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *