Review: Am grünen Rand der Welt (Kino)

Das Kino-Plakat von "Am grünen Rand der Welt" (Quelle: Fox Deutschland)

Das Kino-Plakat von “Am grünen Rand der Welt” (Quelle: Fox Deutschland)

Inhalt: Mitte des 19. Jahrhunderts hilft die junge, schöne Bathsheba Everdeen (Carey Mulligan, „Inside Llewyn Davis“) regelmäßig auf der Farm ihrer Tante aus. Die freiheitsliebende, eigenwillige Frau weckst sofort das Interesse des wohlhabenden, sympathischen Bauern Gabriel (Matthias Schoenaerts, „Blood Ties“), den sie aber abblitzen lässt. Kurz darauf erbt sie selbst ein großes Gut, das sie im Gegensatz zu den üblichen Regeln ohne einen Mann an ihrer Seite führen möchte. Es dauert nicht lange, bis neben Gabriel noch der Gutsherr Boldwood (Michael Sheen, „Music Within“) und der smarte Soldat Frank (Tom Sturridge) in das Werben um Bathshebas Herz einsteigen. Als sie sich dann für einen Mann entscheidet, muss sie bald einsehen, dass sie wohl die falsche Entscheidung getroffen hat.

 

Kritik: „Am grünen Rand der Welt“ basiert auf einem Roman von Thomas Hardy aus dem Jahr 1874, der bereits 1967 unter dem Titel „Die Herrin von Thornhill“ einmal verfilmt wurde. Der dänische Filmemacher Thomas Vinterberg, der zu den Mitbegründern der Dogma 95-Bewegung zählt und 2012 mit dem herausragenden Drama „Die Jagd“ internationale Anerkennung sammelte, wurde mit der Inszenierung dieser Neuauflage betraut. Schnell findet sich der Zuschauer in die wunderschön gefilmten Landschaften Englands des 19. Jahrhunderts ein. Mit kraftvollen und interessanten Figuren entwickelt sich eine sehenswerte Geschichte, die das Lebensgefühl der damaligen Zeit einfängt. Erst als sich die Liebeswirren um Bathsheba immer mehr entfalten, wird der Film ein wenig zäh und melodramatisch. Dennoch bleibt die ruhig erzählte Geschichte immer auf angenehm altmodische Weise unterhaltsam.

 

Die Männerwelt liegt Bathsheba zu Füßen (Quelle: Fox Deutschland)

Die Männerwelt liegt Bathsheba zu Füßen (Quelle: Fox Deutschland)

Vinterbergs bekannt tolle Schauspielerführung kommt hier in Kombination mit hochbegabten Hauptdarstellern komplett zum Zug. Die gewohnt starke Carey Mulligan spielt hier den faszinierenden Part der emanzipierten Bathsheba, die allen Männern den Kopf verdreht, aber ungewohnt wenig Interesse an einer festen Bindung zeigt. Neben einer fast schon hypnotisch schönen Gesangseinlage liefert sie eine durchweg vielseitige, starke Performance. An ihrer Seite gelingt es vor allem dem (überraschend Akzent-freien) Belgier Matthias Schoenaerts, dem Film seinen Stempel aufzudrücken. Als loyaler, hilfsbereiter, etwas rauer Gabriel zeigt sich Schoenaerts erneut auf einem Level, welches ihm in Hollywood alle Türen öffnen sollte. Michael Sheen ist in der ungewohnten Rolle des ruhigen, begehrten Junggesellen ebenfalls gut, steht aber ein wenig im Hintergrund. Tom Sturridge wirkt als wortgewandter Soldat ein wenig zu aufgesetzt, um tatsächlich zu gefallen. Die gute Juno Temple („Schmerzensgeld“) hat nur sehr wenig Leinwandzeit zur Verfügung, um ihr Können zu präsentieren.

Im späteren Verlauf des Filmes werden einige Klischees bemüht, die aber in die Literatur dieser Zeit passen. Ähnlich wie bei Jane Austen ist der Roman von Thomas Hardy eine früh-feministische Erzählung, die hauptsächlich von ihren starken Frauenrollen lebt. Dazu ist der Film sehr gut ausgestattet und vor tollen Locations gedreht. Auch wenn dem Film manchmal ein wenig die Leichtfüßigkeit fehlt, ist „Am grünen Rand der Welt“ ein gut gespieltes und erzähltes Liebesdrama, mit dem Thomas Vinterberg der Schritt auf die internationale Bühne gelingt.

3,5 von 5 Punkten


Quelle: 20th Century Fox, Leinwandreporter TV, YouTube

Am grünen Rand der Welt

Originaltitel:Far from the Madding Crowd
Regie:Thomas Vinterberg
Darsteller:Carey Mulligan, Matthias Schoenaerts, Michael Sheen, Juno Temple
Genre:Liebesdrama
Produktionsland/-jahr:UK, 2015
Kinostart:16.07.2015
Verleih:Fox Deutschland
Länge:118 Minuten
FSK:ab 6 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 16.07.2015
Review: Am grünen Rand der Welt (Kino)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner