Review: Riddick – Überleben ist seine Rache (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Riddick - Überleben ist seine Rache" (Quelle: Universum Film)

Das Blu-ray-Cover von „Riddick – Überleben ist seine Rache“ (Quelle: Universum Film)

Jetzt soll er fällig sein: Riddick (Vin Diesel, „Fast & Furious 6“) wurde verraten und zum Sterben auf einem Wüsten-Planeten ausgesetzt. Er schafft es aber, zu überleben und muss daraufhin entdecken, dass der Planet von aggressiven, instinktiv handelnden Aliens bewohnt wird, die Menschenfleisch weit oben auf der Speisekarte haben. Um wieder nach Hause zu kommen, lockt er einige Kopfgeldjäger per Signal zu ihm. Diese wollen ihn natürlich liebend gerne fangen und die Belohnung für ihn einstreichen, weswegen Riddick sich auf einen blutigen Kampf einrichtet. Schon bald landen zwei Teams, die sich aber eher gegenseitig bekämpfen und ihr Hauptziel kaum beachten. Riddick will die Unruhen nutzen und mit einem der Flieger flüchten. Er muss aber bald feststellen, dass einer der Söldner aus persönlichen Gründen nach ihm fahndet. Als dann ein Sturm ausbricht, ändert sich die Situation: Alle sind darauf angewiesen, an einem Strang zu ziehen, wenn sie überleben wollen.

Nach langer Pause hat David Twohy „Pitch Black“ und „Riddick – Chroniken eines Kriegers“ inzwischen um einen dritten Teil ergänzt, den er mit vergleichsweise geringem Budget gedreht hat. Trotz Superstar Vin Diesel wirkt der Film aufgrund Look, Figuren, Drehbuch und Technik eher wie ein durchwachsenes B-Movie. Der Extended Cut, der den ohnehin schon langen Film um gut 7 Minuten auf 126 Minuten verlängert, stellt tatsächlich eine leichte Verbesserung zur Kinofassung dar, da die immer noch flachen Charaktere hier etwas besser zur Geltung kommen. Logik spielt in dem Film kaum eine Rolle. Insgesamt sind die ersten 30 Minuten, in denen der gewohnt routinierte Vin Diesel die Leinwand praktisch alleine hat, das beste am ganzen Actionspektakel. Hier wird wortkarge, solide inszenierte Action geboten, die dann von den uninteressanten Söldnerfiguren gesprengt wird. „Riddick – Überleben ist seine Rache“ ist trotz einer Verbesserung durch die zusätzlichen Minuten ein allenfalls mittelmäßiger Film, der hauptsächlich etwas für Fans der Reihe sein dürfte.Die Kinofassung ist auch auf der Blu-ray enthalten.

Riddick macht so schnell keiner fertig (Quelle: Universum Film)

Riddick macht so schnell keiner fertig (Quelle: Universum Film)

Der Film ist ab dem 14.02.2014 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Hier geht es zur Langrezension der Kinofassung

2,5 von 5 Punkten

 

Bild: So durchwachsen der Film auch ist: Die technische Umsetzung der Blu-ray ist großartig. Die sehr stark variierenden Aufnahmen sind immer scharf und haben eine perfekte Darstellung von allen Details. Die Farben sind warm und kräftig und kommen durch die sehr stark eingestellten Kontraste hervorragend zur Geltung. Der Schwarzwert ist optimal und Kompressionen, Bildrauschen und ähnliches ist nicht einmal im Ansatz zu entdecken. Einziger Wermutstropfen sind die kleineren CGI-Effekte, die gerade bei einer ansonsten so guten Darstellung störend auffallen.

4,5 von 5 Punkten

Ton: Ähnlich wie beim Bild bieten auch die verlustlose deutsche und englische DTS-HD MA 5.1-Tonspur nur Anlass zur vollsten Zufriedenheit. Neben natürlich klingenden, immer gut verständlichen Dialogen, gibt es nur Gründe, den gebotenen Transfer als besten HD-Ton des bisherigen Jahres zu bezeichnen: Die Hintergrundgeräusche wie das Pfeifen des Windes und das Prasseln des Regens werden räumlich makellos und nuanciert wiedergegeben und kreieren so die Atmosphäre. Explosionen, Kugeln und knurrende Monster sorgen für ein wahres Effekt-Feuerwerk. Insgesamt existiert nichts, was bei diesem Ton Anlass zu Abzügen geben würde.

5 von 5 Punkten

Extras: Die Featurettes „Ein Blick hinter die Kulissen von Riddick“ (2 Minuten), „Der Einfluss von Regisseur David Twohy“ (6 Minuten), „Die Technik in Riddick“ (10 Minuten), „Held und Antiheld: Vins Riddick“ (9 Minuten), „Triff die Söldner“ (11 Minuten) und „Die Welt von Riddick“ (11 Minuten) sowie ein Motion Comic „Riddick Blindsided“ (5 Minuten) sind abwechslungsreich und bieten einen ordentlichen Mehrwert für die Blu-ray. Einige Trailer ergänzen das Bonusmaterial.

3,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Universum Film, YouTube

Riddick – Überleben ist seine Rache

Originaltitel:Riddick: Dead Man Stalking
Regie:David Twohy
Darsteller:Vin Diesel, Karl Urban, Katee Sackhoff
Genre:Sci-Fi-Action
Produktionsland/-jahr:USA, 2013
Verleih:Universum Film
Länge:119 Minuten (Extended Cut: 126 Minuten)
FSK:ab 16 Jahren
Kinostart:19.09.2013
Homepage:Der Internetauftritt-Auftritt von "Riddick"

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 14.02.2014
Review: Riddick – Überleben ist seine Rache (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *