Review: Hooligans 3 – Never Back Down (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Hooligans 3" (Quelle: Ascot Elite)

Das Blu-ray-Cover von “Hooligans 3” (Quelle: Ascot Elite)

Inhalt: Der Londoner Danny Harvey (Scott Adkins, „Universal Soldier – Day of Reckoning“) war sein ganzes Leben mit Kämpfen beschäftigt. So war es für ihn nur logisch, dass seine Liebe zum Fußball Club West Ham United ihn an die Spitze der Hooligan-Gruppierung Green Street Elite führen musste. Inzwischen ist er aber ausgestiegen und hat das Zepter an seinen kleinen Bruder weitergegeben. Als dieser bei einer Schlägerei getötet wird und die Polizei nichts unternimmt, geht Danny zurück in die Szene, um auf eigene Faust zu ermitteln. Er schließt sich wieder der Green Street Elite an und erfährt bald von professionell organisierten Hooligan-Kämpfen, bei denen auch sein Bruder beteiligt war. Er bringt einige der großmäuligen und zu viel trinkenden Vereinsmitglieder in Form, um in die Veranstaltung einzusteigen. Besonders die Gruppierung des verfeindeten FC Millwall um den brutalen Mason (Spencer Wilding) ist Danny dabei ein Dorn im Auge.

Kritik: Nach dem starken ersten Teil aus dem Jahr 2005 und dem unsäglich dümmlichen zweiten Teil wurde jetzt James Nunn mit einem dritten Teil betraut. Das Positive vorweg: Nunn, der 2012 mit dem bitterbösen „Tower Block“ einen Überraschungs-Hit landen konnte, liefert einen deutlich besseren Film als das erste Sequel, wobei diese Leistung keine wirkliche Kunst ist. Wirklich gelungen ist „Hooligans 3 – Never back down“ dennoch nicht, was vor allem an den holzschnittartigen Dialogen liegt. Am Anfang fehlt außerdem etwas Tempo. Außerdem übertreibt Nunn den Einsatz von Rückblenden mit Farbfiltern und zahlreichen Zeitlupen. Der Film ist am besten, wenn er sich dann auf seine eigentliche Essenz besinnt: Hooligan-Gewalt. Dank gelungenem Casting bekommt der Zuschauer vor allem bei den Statisten wunderbare Charakterköpfe zu sehen, die sich bis aufs Blut bekämpfen. Die FSK fand wenig Gefallen an diesem ziemlich radikalen Treiben und entfernte in ihrer Fassung gleich vier Minuten aus dem Film.

Viel Prügel und zu viele Worte

Danny mit seinen Jungs (Quelle: Ascot Elite)

Danny mit seinen Jungs (Quelle: Ascot Elite)

Das Scott Adkins mit seinen Mixed Martial Arts-Kenntnissen eigentlich überqualifiziert für einfache Hooligan-Schlägereien, umgehen die Macher mit der professionellen Kampfliga. Das mag nicht zwingend glaubwürdig sein, ist aber durchaus unterhaltsam. Um die schauspielerischen Leistungen von Kampfmaschine Adkins und seinen Co-Stars zu bewerten, ist das ganze Geschehen eigentlich zu trashig. Hier besteht auch kein Bedürfnis, einen ernsthaften Einblick in diese Welt zu liefern, wie es in Teil 1 der Fall war. Die emotionalen Momente sind zu klischeebeladen, um wirklich zu berühren. Im dritten Film der Reihe geht es darum, diese schlagkräftige Gruppe in Trinkgelagen, gemeinsamem Gegröhle und Kämpfen zu zeigen, was James Nunn fast schon etwas zu sehr romantisiert.

Es gibt Filme, die mehr Schwächen als Stärken haben, die aber trotzdem für gute Laune sorgen. „Hooligans 3 – Never back down“ fällt auf jeden Fall in diese Kategorie. Trotz leichter Längen, einer unglaubwürdigen Handlung und wirklich nicht gelungenen Dialogen eignet sich dieser Film bestens, um für einen Männer-DVD-Abend mit der ein oder anderen Flasche Bier in Betracht gezogen zu werden. Nur die Verstümmlungen durch die FSK stören hierbei schon etwas. Hier ist die Uncut Cinema Extreme-Edition mit der Spio/JK-freigabe deutlich empfehlenswerter.

Danny weiß, wie man kämpft (Quelle: Ascot Elite)

Danny weiß, wie man kämpft (Quelle: Ascot Elite)

Der Film ist ab dem 10.12.2013 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

2,5 von 5 Punkten

 

Bild: Die Bildqualität ist grundsätzlich gut. Es werden scharfe und detailreiche Bilder mit guten Farben gezeigt, wenn James Nunn nicht gerade mit Farbfiltern in den Rückblenden experimentiert, was ziemlich in die Hose geht. Ansonsten aber ein Transfer, der gerade in Anbetracht des kleinen Budgets doch ziemlich überzeugt.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Auch der englische und deutsche DTS-HD MA 5.1-Ton sind sehr solide ausgefallen. Die Dialoge sind immer gut verständlich. In den Kneipen im Stadion oder in den Kampfarenen wird eine räumliche Atmosphäre erzeugt. Auch der wenig überzeugende Soundtrack wurde gut abgemischt. Das hier kein großes HD-Klangerlebnis geboten wird, war aber wohl schon vor Beginn des Filmes klar.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein solides „Behind the Scenes“-Featurette (12 Minuten) gibt ein paar ergänzende Informationen zum Film. Einige Trailer ergänzen die Blu-ray.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 2,5 von 5 Punkten


Quelle: Ascot Elite, YouTube

Hooligans 3 - Never back down

Originaltitel:Green Street 3 - Never back down
Regie:James Nunn
Darsteller:Scott Adkins, Mark Wingett, Roberta Taylor
Genre:Action
Produktionsland/-jahr:UK, 2013
Verleih:Ascot Elite
Länge:89 Minuten
FSK:ab 18 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 13.12.2013
Review: Hooligans 3 – Never Back Down (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner