Rampart – Cop außer Kontrolle (Blu-ray)

Das Cover von "Rampart" (Quelle: Ascot Elite)

Das Cover von „Rampart“ (Quelle: Ascot Elite)

„Ich bin kein Rassist – Ich hasse alle Menschen gleich.“ Mit diesen Worten bügelt Streifenpolizist Dave Brown (Woody Harrelson, „Zombieland“) einen Beamten der Innenrevision ab. Auch sonst ist Dave nicht gerade ein Vorzeigebeamter: Er ist korrupt, Pillen- und Alkoholabhängig, brutal und für ihn heiligt der Zweck alle Mittel, wenn es darum geht, die Straßen von L.A. für seine Töchter Helen (Brie Larson, Molly aus „21 Jump Street“ ) und Maragaret (Sammy Boyarsky) etwas sicherer zu machen. Er lebt mit seinen beiden Ex-Frauen, den Schwestern Barbara (Cynthia Nixon, Miranda aus „Sex and the City“) und Catherine (Anne Heche, Jessica aus „Hung“) und seinen Töchtern unter einem Dach, wird aber von allen Vieren aufgrund seiner zahlreichen Eskapaden und Affairen verabscheut. Als er von einer Straßenkamera gefilmt wird, wie er einen Kleingangster fast zu Tode prügelt, stürzen sich die Medien und die zahlreichen Feinde, die Dave innerhalb der Polizei und Staatsanwaltschaft hat, auf die Story, um den missliebigen Polizisten aus dem Verkehr zu ziehen.

Oren Moverman inszenierte diesen Polizeifilm nach einem Roman von Bestseller-Autor James Ellroy („L.A. Confidental“), der wiederum einen Skandal über Polizeigewalt interpretierte (Rampart-Skandal). Die erste Zusammenarbeit von Movermann und Harrelson bei dem Kriegsdrama „The Messenger endete 2010 für beide mit einer Oscar-Nominierung (Harrelson für „Bester Nebendarsteller“ und Moverman für „Bestes Original-Drehbuch“). Die zweite gemeinsame Arbeit der beiden ist ähnlich gut gelungen. Zwar ist der Film kein harter Thriller, sondern eher eine Charakterstudie, jedoch entwickelt die Geschichte schon nach kurzer Zeit eine enorme Sogwirkung. Der absolute Antiheld Dave, der sich ohne Skrupel durch die Straßen von L.A. prügelt, wie ein Loch säuft und nur als Frauenheld Erfolgserlebnisse aufzuweisen hat, ist eine der vielschichtigsten und interessantesten Filmfiguren der letzten Jahre.

Die Kollegen bleiben in einem gewissen Sicherheitsabstand zu Dave (Quelle: Ascot Elite)

Die Kollegen bleiben in einem gewissen Sicherheitsabstand zu Dave (Quelle: Ascot Elite)

Gala-Auftritt von Woody Harrelson

Dass die Hauptfigur so faszinierend wirkt, liegt hauptsächlich an der großartigen Leistung von Woody Harrelson. Er verkörpert diesen abstoßend widerlichen Typen Dave mit solch einem Charisma und einer Verve, dass die Zuschauer trotz seiner unzähligen Fehler mit ihm mitfiebern müssen. Warum diese Glanzleistung bei Golden Globes und Oscars vollkommen unberücksichtigt blieb, ist mehr als unverständlich. Brie Larson als lesbische, flippige und von ihrem Vater genervte Helen und Sammy Boyarsky als jüngere, sehr schüchterne Margaret, spielen beide sehr gut und glaubwürdig. Anne Heche und Cynthia Nixon als gebeutelte Ex-Frauen bleiben eher im Hintergrund. Ben Foster (Angel aus „X-Men – Der letzte Widerstand“) spielt den an den Rollstuhl gefesselten, obdachlosen Informanten und Kriegsveteranen Terry und hat trotz nur weniger Minuten Spielzeit einige denkwürdige gemeinsame Szenen mit Woody Harrelson. Robin Wright („Moneyball“) agiert als Anwältin Linda, die eine Affaire mit Dave anfängt, so stark und präsent wie immer. Auch Routinier Ned Beatty („Shooter“ ) kann als alter Freund Daves überzeugen. Komplettiert wird die vorzügliche Besetzung von Steve Buscemi , Sigourney Weaver( „Ghostbusters“  ), Hip-Hopper Ice Cube und Jon Bernthal („The Walking Dead“ ).

Dave bei seiner Lieblingsbeschäftigung (Quelle: Ascot Elite)

Dave bei seiner Lieblingsbeschäftigung (Quelle: Ascot Elite)

„Rampart“ hat nicht die Wucht eines Meisterwerks wie „L.A. Confidental“, da die Geschichte sehr ruhig und getragen erzählt wird. Aufgrund hochklassiger Schauspielerleistungen mit einem hervorstechenden Woody Harrelson ist dieser Film aber uneingeschränkt sehenswert.

Ab dem 07.08.12 ist der Film auf DVD und Blu-Ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

 

Bild: Das etwas gelbstichige,grelle Bild bietet eine gute Schärfe und bewegt sich auch sonst auf gehobenem Blu-Ray-Niveau. Ein Filmkorn ist nicht vorhanden.

4 von 5 Punkten

Ton: Der englische und deutsche Ton in Dolby Digital 5.1 bietet sehr gute Dialogverständlichkeit. Große Soundeffekte sind in dem ruhigen Film nicht vorhanden.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein 30-minütiges Making of, Interviews mit Cast und Crew, ein kurzes Special „SH*T DAVE BROWN SAYS“ und einige Trailer bieten einen ordentlichen Mehrwert zum Film.

3,5 von 5 Punkten

Gesamt: 4 von 5 Punkten


Quelle: Ascot Elite, YouTube

Rampart - Cop außer Kontrolle

Originaltitel:Rampart
Regie:Oren Moverman
Darsteller:Woody Harrelson, Sigourney Weaver, Ben Foster, STeve Buscemi
Genre:Drama
Produktionsland/-jahr:USA, 2011
Verleih:Ascot Elite
Länge:104 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *