Review: Kriegerin (Blu-ray)

Das Blu-Ray-Cover von "Kriegerin" (Quelle: Ascot Elite)

Das Blu-Ray-Cover von “Kriegerin” (Quelle: Ascot Elite)

Inhalt: Die 20-jährige Marisa (Alina Levshin) lebt ohne Hoffnung auf eine Zukunft mit einem Job als Kassiererin in Bitterfeld bei Leipzig. Sie hat eine ausgefranste Ponyfrisur, ein Hakenkreuz und das Wort „Skingirl“ auf den Körper tätowiert und wer ihr blöd kommt, wird verprügelt. Sie hasst Ausländer, Polizisten, Juden und Politiker, die sie für ihr mieses Leben verantwortlich macht. Nach zahlreichen Gewalttaten sitzt ihr ebenso rechtsradikaler Freund Sandro (Gerdy Zint) im Gefängnis. Währenddessen rutscht auch die 15-jährige Musterschülerin Svenja (Jella Haase), die von ihren Eltern keinerlei Rückhalt bekommt, in die rechte Szene ab. Als sich die Asylanten Jamil (Najebullah Ahmadi) und Rasul (Sayed Ahmad Wasil Mrowat) mit der Clique der beiden jungen Frauen anlegen, hat Marisa eine folgenschweren Ausraster, mit dem sie eine ganze Reihe von Ereignissen in Gang setzt.

Kritik: Dem Regisseur David Wnendt gelang 2011 mit diesem Jugend-Drama eine packende und vielfach preisgekrönte Studie über Rechtsradikalen-Szene in Deutschland, das auch aufgrund der aktuellen Ereignisse um die NSU erschreckend real ist. Der Zuschauer spürt in jedem Moment die Trostlosigkeit, in der diese gescheiterten Existenzen leben und verfolgt die Taten mit einer Mischung aus Scham und Ekel. Wnendts sehr genauen Recherchen für das Drehbuch von „Kriegerin“ haben sich daher bezahlt gemacht. Die Hauptdarstellerin Alina Levshin liefert mit ihrer sehr intensiven Darstellung eine packende Glanzleistung. Auch ihre Co-Parts wie Jella Haase und Gerdy Zint wurden perfekt besetzt.

Marisa und Svenja haben eine Meinungsverschiedenheit (Quelle: Ascot Elite)

Marisa und Svenja haben eine Meinungsverschiedenheit (Quelle: Ascot Elite)

Leider hat der Film ein paar kleine Durchhänger, in denen es etwas Leerlauf gibt. Ansonsten ist „Kriegerin“ aber einer der intensivsten und wichtigsten deutschen Filme der letzten Jahre und könnte auch im Schulunterricht eine große Rolle spielen.

Ab dem 09.10.2012 ist der Film auf DVD und Blu-Ray erhältlich.

Hier geht es zur Langrezension der Kinofassung einschließlich Kommentaren David Wnendts von seiner Kino-Tour

4 von 5 Punkten

 

 

Bild: Die Schärfewerte sind bei diesem Transfer mit Ausnahme weniger Szenen sehr gut. Auch Schwarzwert und Kontrast sind absolut überzeugend. Bei dunkleren Szenen offenbaren sich ein paar Schwächen bei der Bildqualität.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche DTS-HD MA 5.1 Ton bietet makellose Dialogverständlichkeit. Die wenigen Hintergrundeffekte sind aber etwas dumpf und frontlastig ausgefallen.

3 von 5 Punkten

Extras: Ein kurzes Making of, einige Interviews, Deleted Scenes und Trailer sind als Bonusmaterialien vorhanden. In Angesicht der Thematik wären hier noch tiefer gehende Informationen wünschenswert gewesen.

2,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Ascot Elite, YouTube

Kriegerin

Originaltitel:Kriegerin
Regie:David Wnendt
Darsteller:Alina Levshin, Jella Haase, Gerdy Zint
Genre:Drama
Produktionsland/-jahr:Deutschland, 2011
Verleih:Ascot Elite
Länge:106 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 10.10.2012
Kriegerin (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner