Review: Company Men (Blu-ray)

"Company Men" Cover der Blu-ray (Quelle: Senator Film)

„Company Men“ Cover der Blu-ray (Quelle: Senator Film)

Inhalt: Bobby Walker (Ben Affleck, „Argo“) führt ein Leben, wie er es sich erträumt hat. Er ist mit einer liebenden Frau (Rosemarie DeWitt, „Rachels Hochzeit“) verheiratet und lebt mit ihr und den zwei Kindern in einem großen Haus, dass er durch seinen Job im mittleren Management des Schiffsbauunternehmens GTX Corporations locker finanzieren kann. Seine einzigen Sorgen gelten seinem Golf-Handicap bis er eines Tages vollkommen unerwartet aufgrund von Sparmaßnahmen entlassen wird. Seine älteren Kollegen Phil Woodward (Chris Cooper, 2003 Nebendarsteller-Oscar für „Adaption“) und Gene McClary (Tommy Lee Jones, „Men in Black 3“) werden ähnlich unvorbereitet von der Entlassungswelle getroffen.

Keiner der drei Männer war solche Rückschläge bislang gewohnt und so müssen sie mit viel Schmerz und Mühe lernen, sich langsam mit der neuen Situation einzurichten. In seiner Verzweiflung wendet sich Bobby an seinen verhassten Schwager Jack (Kevin Costner). Auch Gene und Phil müssen bald einsehen, dass ihr Leben, wie sie es kannten, so nicht mehr existiert.

Kritik: Im Jahr 2010 veranlasste die Weltwirtschaftskrise den Erfolgs-Produzenten John Wells („Emergency Room“) erstmals für einen Kinofilm auf dem Regiestuhl Platz zu nehmen, um die Geschichte von drei hochrangigen Angestellten zu erzählen. Bobby, Phil und Gene sind dabei nur drei Beispiele für diejenigen, die zu dieser Zeit ihre Arbeit (und teilweise ihr Zuhause) verloren haben. Wells Inszenierung bleibt dabei durchgehend so trocken und distanziert, wie sich die meisten der Unternehmensführungen auch gegenüber ihren Angestellten gegeben haben. Er lässt den Zuschauer die Protagonisten in diesem schweren Lebensabschnitt beobachten, wodurch ein sehr realistisches Sozialdrama entsteht, was aber nur begrenzten Unterhaltungswert besitzt. Wells zeichnet ein sehr karges und düsteres Bild der amerikanischen Gesellschaft und holte dafür sogar einige Wirtschaftsanalysten mit ins Filmteam, die ihn dabei unterstützen sollten, „Company Men“ so nah wie möglich am Tagesgeschehen zu halten.

Superstars suchen einen Job

Bobby sucht Rat bei seinem Schwager Jack (Quelle: Senator Film)

Bobby sucht Rat bei seinem Schwager Jack (Quelle: Senator Film)

Durch diese sehr faktenorientierte Herangehensweise an das Projekt kommt die menschliche Komponente an mehreren Stellen zu kurz, woran auch die beeindruckende Besetzungsliste nicht viel ändern kann. Ben Affleck spielt als glatter, sturer und verwöhnter Manager Bobby seine Hauptrolle solide und vollkommen überzeugend. Es ist für den Zuschauer dennoch sehr schwer, die Härten und Probleme nachzuempfinden, die der wohlhabende Geschäftsmann durchzustehen hat.

Gleiches gilt für die Leistungen von Tommy Lee Jones und Chris Cooper, die beide ebenfalls gut spielen. Richtig packend wird es aber nicht. Kevin Costner hat dagegen als Bobbys sarkastischer Schwager Jack mehr Möglichkeiten, Glanzpunkte in dem Film zu setzen. Craig T. Nelson („Poltergeist“) gibt in der Rolle von GTX-Chef Salinger den selbstgerechten Bösewicht. Maria Bello („Carjacked – Jeder hat seine Grenzen“) ergänzt als Personalchefin Sally Wilcox den prominenten Cast.

Gene denkt über seine Zukunft nach. (Quelle: Senator Film)

Gene denkt über seine Zukunft nach. (Quelle: Senator Film)

„Company Men“ war vom Grundgedanke der richtige Film zur richtigen Zeit. Trotz des hohen Informationsgehalts fehlt es aber deutlich an Biss und Emotionen, sodass der Funke nicht auf den Zuschauer überspringen will. Das war zuletzt in „Der große Crash – Margin Call“ deutlich besser gelungen. So bleibt „Company Men“ ein Lehrstück für Zuschauer, die etwas über wirtschaftliche Abläufe lernen wollen, was bis zu dem offenen Ende auch ganz klar geleistet wird.

Seit dem 26.10.2012 ist der Film in der „Große Kinomomente“-Edition von Senator Film auf DVD und Blu-ray erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Der Bildtransfer ist herausragend gut gelungen. Die Schärfe und die Detailzeichnungen sind bis auf kleine Ausnahmen fast referenzwürdig. Die kühlen Farben passen sehr gut zum Ton des Films und auch das leichte Filmkorn fällt nicht störend ins Gewicht.

4,5 von 5 Punkten

Ton: Sowohl der deutsche als auch der englische DTS-­HD 5.1 Master Audio-Ton bieten hohe Dialogverständlichkeit und einen makellosen Score. Große Effekte sind in dem ruhigen Film natürlich nicht zu finden.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Das solide 15 Minuten Making of liegt in schwacher Bildqualität vor. Der Audiokommentar von John Wells, das alternative Ende und die Deleted Scenes sind Standardware. Das Mediabook mit integriertem Booklet ist in gewohnt ordentlicher „Große Kinomomente“-Qualität.

3 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: VIPMagazin, Senator Film, YouTube

Company Men

Originaltitel:The Company Men
Regie:John Wells
Darsteller:Ben Affleck, Chris Cooper, Tommy Lee Jones
Genre:Drama
Produktionsland/-jahr:USA, 2010
Verleih:Senator Film
Länge:104 Minuten
FSK:ab 12 Jahren
Offizielle Homepage zum Film:Der Internetauftritt von "Company Men"

 

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 08.12.2012
Review: Company Men (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.