Review: Killing Mike Staffel 1 (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Killing Mike" (© Eye See Movies/AV-Visionen)

Das Blu-ray-Cover von „Killing Mike“ (© Eye See Movies/AV-Visionen)

Inhalt: Vor 18 Monate wurde der Teenager Aksel (Viktor Medom) von Mike (Morten Hee Andersen), seines Zeichens Automechaniker und Dorftyrann, überfahren. Obwohl die Situation als Unfall deklariert wurde, ist Aksels Vater Peter (Claus Riis Østergaard) überzeugt, dass sein Spross mit Vorsatz getötet wurde. John (Mads Rømer) hat panische Angst, seinen psychisch labilen Sohn Kasper (Sylvester Byder), der bei dem Unfall Beifahrer war, durch Mikes Einfluss auf die schiefe Bahn gleiten zu lassen. Auch Dorfwirtin Bibi (Lena Maria Christensen) und Kleinunternehmer Milad (Dar Salim, „A War“) haben unter den teils brutalen Eskapaden des Mechanikers zu leiden. Ihnen wird klar, dass sie nur unter einer Bedingung wieder ruhig leben können: Mike muss sterben. Gemeinsam nehmen sie die Planungen auf.

 

Kritik: Bei der Prämisse, mit der die dänische Produktion „Killing Mike“ an den Start geht, dürften wahrscheinliche viele Zuschauer eine pechschwarze Komödie erwarten. Das wird von den Showrunnern Christian Torpe und Marie Østerbye geschickt unterlaufen, die ein bewusst tristes Kleinstadtleben zeichnen, in dem sich langsam ein waschechter Thriller entwickelt. In der ersten Hälfte nimmt sich die Produktion schon ein wenig zu viel Zeit. Hier wären 10-15 Minuten Material pro Folge auf dem Boden des Schnittraums besser aufgehoben gewesen. Abgesehen von den Durchhängern bietet die Serie eine dichte Atmosphäre, in der sich die Situation immer mehr zuspitzt. Gerade in den fintenreichen, gut konstruierten zweiten Hälfte bietet „Killing Mike“ dann gute Thriller-Unterhaltung.

Manchmal muss es eben Mord sein (© Tine Harden)

Manchmal muss es eben Mord sein (© Tine Harden)

Obwohl – oder gerade weil – das Setting sehr begrenzt ist und sicherlich nicht nur innovative Einfälle zum Zug kommen, wird der Zuschauer von der Serie regelrecht in den Bann gezogen. Eine toll besetzte Ansammlung von Charakterköpfen ist da sicherlich hilfreich. In der Rolle des „Titelhelden“ ragt Morten Hee Andersen heraus. Sein Mike ist wahrhaft angsteinflößend und ein absoluter Kotzbrocken, bleibt dabei aber immer geerdet und menschlich genug, um glaubwürdig zu sein.

Ein Sonderlob verdient sich auch der junge Sylvester Byder, dessen Kasper ein merkwürdiges und sehr ungesundes Verhältnis zum Todeskandidaten pflegt. Er macht mit seiner Figur eine vielschichtige und spannende Entwicklung durch, die durchweg funktioniert. Auch die mörderischen Dorfbewohner, bei denen der auch aus dem deutschen Kino bekannte Dar Salim wohl der prominenteste Name sein dürfte, fügen sich mit guten Auftritten ein.

Somit hat die skandinavische Serienlandschaft mal wieder einen Geheimtipp hervorgebracht. „Killing Mike“ ist clevere, interessante, manchmal durchaus heftige Thriller-Kost, die trotz kleinerer Schwächephasen ausgesprochen viel zu bieten hat.

Mit Mike legt man sich nicht an (© Tine Harden)

Mit Mike legt man sich nicht an (© Tine Harden)

Die Box ist ab dem 05.11.2020 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

 

Bild: Für eine TV-Produktion des eher unteren Preissegments sind Schärfe und Detaildarstellung zufriedenstellend. Die Farben könnten manchmal etwas satter sein, bleiben aber immer natürlich. Kontraste und Schwarzwert offenbaren keine großen Probleme. Ein leichtes Rauschen in schwach beleuchteten Sequenzen stört kaum.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche DTS-HD MA 5.1-Ton erfüllt die Erwartungen. Bei der dialoglastigen Serie spielt sich ein guter Teil des Sounds natürlich im Zentrum ab. Dabei sind die Gespräche immer gut verständlich. Wenn gefordert (Kirmes, Kneipe, Sound zum eingeblendeten Titel) ist die Abmischung kräftig und räumlich. Diese Momente bleiben aber Einzelfälle. Die originale Tonspur fehlt.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Mit der Ausnahme von einem 12-seitigen Booklet in der Hülle und ein paar Trailern gibt es kein Bonusmaterial.

1,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: EyeSeeMovies, YouTube

Killing Mike Staffel 1

Originaltitel:Deliver Us
Regie:Louise Friedberg
Darsteller:Claus Riis Østergaard, Anders Juul, Lene Maria Christensen
Genre:Serie, Thriller
Produktionsland/-jahr:Dänemark, 2019
Verleih:Eye See Movies
Länge:8 x 60 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Themroc

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 09.11.2020
Review: Killing Mike Staffel 1 (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.