Review: Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit" (© StudioCanal)

Das Blu-ray-Cover von „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ (© StudioCanal)

Inhalt: Bill (Alex Winter) und Ted (Keanu Reeves) sind sich sicher, mit ihrer Band „Wyld Stallyns“ die Rockwelt zu verändern. Es gibt da nur zwei kleine Probleme: Beide haben keine Ahnung, wie man wirklich Gitarre spielt und in der Schule läuft es auch nicht viel besser. Die beiden bekommen das Ultimatum, in einem Geschichtsreferat mindestens eine 2+ abliefern zu müssen, wenn sie in die nächste Klasse versetzt werden wollen. Misslingt dieses Vorhaben, muss Ted auf die Militärschule, was dem Ende ihrer musikalischen Karriere gleich käme. Doch Unterstützung ist nicht weit weg. Plötzlich steht Rufus (George Carlin) mit seiner zeitreisenden Telefonzelle vor dem überforderten Duo. Er stammt aus einer Zukunft, die komplett auf der Musik der beiden Freunde fußt, wodurch ein Versagen in dem Referat um jeden Preis verhindert werden muss. Er schickt Bill und Ted auf eine Tour durch die Geschichte, wo sie durch die echten Sokrates (Tony Speedman), Johanna von Orleans (Diane Franklin), Napoleon (Terry Camilleri) und Co. den nötigen Input für das anstehende Schulprojekt bekommen sollen.

 

Kritik: Mit Figuren wie Neo aus „Matrix“ und zuletzt „John Wick“ hat sich Keanu Reeves seinen Platz als einer der bekanntesten Filmstars der Welt gesichert. Doch bereits ganz zu Anfang seiner Karriere konnte Reeves einen Part landen, der Teil der Popkultur geworden ist. Der 1987 gedrehte und 1989 veröffentlichte „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ ist mit Sicherheit einer der durchgeknalltesten und originellsten Zeitreise-Filme und allgemein Komödien seiner Epoche. Wie wenig sich am Reiz der zwei simpel gestrickten Kumpels mit dem ureigenen Slang geändert hat, beweist der gerade erst in den USA erschienene dritte Teil „Bill & Ted Face The Music“ (deutscher Start noch unbekannt). Passend zu dieser späten Fortsetzung hat das Original ein technisches Update erhalten und kann in neuem Glanz zeigen, wie guter Klamauk funktioniert.

Bill und Ted finden neue Freunde (© StudioCanal)

Bill und Ted finden neue Freunde (© StudioCanal)

Während sich viele aktuelle Komödien und Parodien darauf beschränken, möglichst laut und abstoßend den Zuschauer zu irritieren, nimmt „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ Figuren und Prämisse ernst genug, um eine charmante Atmosphäre und zündende Pointen zu liefern. Hierbei bietet die fantastische Synchronfassung (Hoschi!) sogar einen Mehrwert zum Original. Mit kreativer Versponnenheit kreist die Geschichte um ihre historischen Figuren, eine bizarre Zukunft und die beiden ignoranten Titelhelden. Dabei hätte der Film niemals funktioniert, wenn die Besetzung der Hauptfiguren nicht gepasst hätte. Zum Glück wurden mit Keanu Reeves und Alex Winter zwei Schauspieler gefunden, die wunderbar harmonieren, ein gutes Gespür für Komik besitzen und dabei eine derart natürliche Sympathie ausstrahlen, dass man den Figuren all ihre Schrullen gerne vergibt. Von den durchweg ordentlichen Nebendarstellern ragt George Carlin heraus, der mit seiner entspannten Coolness ein gutes Gegengewicht zu den überdrehten Protagonisten bietet.

Man kann den Film sicherlich albern oder dumm finden. Es gibt aber wohl kaum eine Möglichkeit, „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ überhaupt nicht zu mögen. Einfalls- und abwechslungsreich schickt der Film seinen Zuschauer auf einen irren Trip, der nicht nur wegen seiner spaßigen Dialoge den Kultstatus mehr als verdient hat.

Historische Babes (© StudioCanal)

Historische Babes (© StudioCanal)

Der Film ist ab dem 03.09.2020 auf 4K UHD und Blu-ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

 

Bild: Selbst wenn in ein paar weicher gezeichneten Szenen das Alter des Films erkennbar ist, darf der Transfer als granatenstark bezeichnet werden. Schärfe und Detaildarstellung sind konstant gut. Die Farbpalette wirkt kräftig und natürlich. Kontraste und Schwarzwert sind bis auf Kleinigkeiten überzeugend. Eine leichte Körnung passt in das allgemein gelungene Gesamtbild.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 2.0-Ton holen vermutlich das Optimum aus dem Ausgangsmaterial. Die Wiedergabe der herrlichen Dialoge ist gut priorisiert und immer klar verständlich. Hintergrundgeräusche, Musik und die immer wieder surrenden E-Gitarren wurden sauber abgemischt. Es darf bezweifelt werden, dass eine 5.1-Vertonung in dem Fall einen großen Unterschied gemacht hätte.

4 von 5 Punkten

Extras: Audiokommentare mit Alex Winter und Scott Kroopf sowie mit Chris Matheson und Ed Solomon, den ausführlichen, frisch produzierten „Time flies when you are having fun – Making of Dokumentation“ (61 Minuten), die Featurettes „Bill & Teds Slang“ (4 Minuten), „Luftgitarren-Tutorial mit Bjorn Turoque“ (13 Minuten), „Die echten Bill & Ted: Chris & Ed“ (20 Minuten), „Die hysterischen Charaktere“ (15 Minuten),die Pilot-Episode von „Bill & Ted – Die Zeichentrickserie“ (23 Minuten), ein Interview mit Steve Vai (12 Minuten), eine Bildergalerie, das Drehbuch, Radiospots, Teaser und Trailer sind als ergänzendes Bonusmaterial zu „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ vorhanden.

4,5 von 5 Punkten

Gesamt: 4 von 5 Punkten

Die Zusatz-Blu-ray mit „Bill und Teds verrückte Reise in die Zukunft“ stand nicht zu Verfügung.


Quelle: StudioCanal, LeinwandreporterTV, YouTube

Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit

Originaltitel:Bill & Ted's Excellent Adventure
Regie:Stephen Herek
Darsteller:Keanu Reeves, Alex Winter, George Carlin
Genre:Komödie
Produktionsland/-jahr:USA, 1989
Verleih:StudioCanal
Länge:89 Minuten
FSK:ab 6 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von StudioCanal

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 03.09.2020
Review: Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.