Review: Unser Team – Nossa Chape (Kino)

Das Hauptplakat von "Unser Team - Nossa Chape" (© Weltkino)

Das Hauptplakat von “Unser Team – Nossa Chape” (© Weltkino)

Inhalt: In dem kleinen brasilianischen Arbeiter-Städtchen Chapeco ist der Fußball-Verein Chapecoense seit langem das Zentrum des Lebens. Über die Jahre gelang es, sich über die unteren Ligen bis in die höchste Spielklasse hochzuarbeiten. Der märchenhafte Aufstieg sollte 2016 seinen Höhepunkt finden, als die Mannschaft sensationell das Finale der Copa Sudamericana – dem südamerikanischen Gegenstück zur Champions League – erreichen konnte. Doch dieser Traum fand am 28.11.2016 auf grausame Weise ein Ende. Die Mannschaft war gemeinsam mit Trainern, Funktionären und Pressevertretern auf dem Weg zum Endspiel in Kolumbien, als das Flugzeug kurz vor der Landung abstürzte. 71 Menschen verloren ihr Leben. Wie durch ein Wunder überlebten sechs Insassen, darunter die Spieler Alan Ruschel, Jackson Follmann und Hélio Neto die Katastrophe. Während sich eine ganze Stadt im Schockzustand befindet, versuchen Vereinsvertreter und Spieler einen Neuanfang.

Kritik: Es waren schockierende Bilder, die um die Welt gingen. Als im Jahr 2016 fast die komplette Fußballmannschaft des brasilianischen Vereins Chapocoense ihr Leben verlor, ging die Anteilnahme weit über die Grenzen des Sports hinaus. Doch wie erging es den Menschen, die im Zentrum dieses traumatischen Ereignisses standen? Wie schaffen es die hinterbliebenen Familien, mit einem derartig unvorhersehbaren Verlust umzugehen? Und wie gelang es den Spielern und Funktionären, ihren Verein, der eine gewichtige Bedeutung für die ganze Region hat, trotz all dem Schmerz vor dem Untergang zu bewahren? Die Filmemacher Jeff und Michael Zimbalist, die zuletzt schon mit „Pelé – Der Film“ den brasilianischen Fußball im Blick hatten, haben sich auf Spurensuche begeben. Herausgekommen ist ein packender und berührender Film, der sich vielseitig mit seiner komplexen Thematik auseinandersetzt.

Neto ist zurück beim Team (© Weltkino)

Neto ist zurück beim Team (© Weltkino)

„Unser Team – Nossa Chape“ wäre schnell zur melodramatischen Helden-Geschichte geworden, die sich mit den heilenden Kräften des Fußballs auseinandersetzt. Auch wenn die einende Kraft des Sports und die Wichtigkeit des Vereins für die Stadt natürlich wichtige Themen des Films sind, stellen die Regisseure die Menschen hinter dieser Tragödie in den Mittelpunkt. Gerade die überlebenden Spieler Alan Ruschel, Jackson Follmann und Hélio Neto, aber auch die Fußballer des Vereins, die nur nicht in dem Flugzeug saßen, weil sie für das Spiel nicht in den Kader berufen worden sind, kommen hier zu Wort. Auch die Frauen der Fußballer, die irgendwie mit diesem unfassbaren Ereignis umgehen müssen, bieten tiefe emotionale Einblicke. Dabei scheut sich der Film auch nicht davor, die menschlichen Schattenseiten zu beleuchten, die im Umgang mit der Situation zu Tage gekommen sind. So zeigt sich in Momenten, wo die Witwen rechtlich gegen den Verein vorgehen müssen, oder die Überlebenden als Marketing-Werkzeuge für den Verein eingesetzt werden, die dunkle Fratze des Geschäfts Fußball.

Doch auch in diesen Momenten, in denen sich Beteiligte spürbar falsch verhalten, geht nie der äußerst menschliche Kern der Geschichte verloren. Gerade durch diese Ausgewogenheit in der Erzählung bekommt der Film zusätzlich emotionales und inhaltliches Gewicht. Darüber hinaus gelingt es, genug für die Zuschauer zu bieten, die keine so enge Verbindung zu dem Sport haben. „Unser Team – Nossa Chape“ hat eine enorme Spannungskurve und schafft es mit seiner guten Beobachtungsgabe, einen intimen und einen gemeinschaftlichen Blick auf den Umgang mit Trauer zu werfen. Aus dieser schwierigen Situation, die Zukunft zu planen, ohne die Vergangenheit zu übergehen, wurde eine kluge und berührende Dokumentation entwickelt, die fast immer die richtigen Töne trifft.

4 von 5 Punkten


Quelle: Weltkino, LeinwandreporterTV, YouTube

Unser Team - Nossa Chape

Originaltitel:Nossa Chape
Regie:Jeff Zimbalist, Michael Zimbalist
Darsteller:---
Genre:Dokumentation
Produktionsland/-jahr:USA/Brasilien, 2018
Verleih:Weltkino
Länge:101 Minuten
FSK:ab 12 Jahren
Kinostart:28.03.2019

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Weltkino

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 28.03.2019
Review: Unser Team – Nossa Chape (Kino)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen