Review: Kannibalinnen im Avocado-Dschungel des Todes (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Kannibalinnen im Avocado-Dschungel des Todes" (© Wicked Vision Media)

Das Blu-ray-Cover von „Kannibalinnen im Avocado-Dschungel des Todes“ (© Wicked Vision Media)

Inhalt: Im Avocado-Dschungel in Kalifornien ist der letzte Vorrat der beliebten Frucht in der westlichen Welt zu finden. Doch im Dschungel herrschen die Piranha-Amazonen, eine Gruppe radikaler Feministinnen, die sich vom Fleisch ihrer Männer ernähren. Ganze Armee-Bataillone haben bereits den Kampf gegen die Frauen verloren. Die berühmte Autorin Francine Kurtz (Adrienne Barbeau, „Die Klapperschlange“), die Friedensgespräche im Urwald vorantreiben sollte, wird seit längerem vermisst. Nun soll Feminismus-Forscherin Dr. Margo Hunt (Shannon Tweed) mit ihrer Assistentin Bunny (Karen M. Waldron) für ein Ende der Morde sorgen. Gemeinsam mit Margos chauvinistischem Kurzzeit-Freund Jim (Bill Maher) starten die Frauen ihren gefährlichen Auftrag und stoßen dabei auf die wahren Geheimnisse des Avocado-Dschungels.

Kritik: Manche Filmtitel sind derart bescheuert, dass man gar nicht umhin kommt, Interesse zu entwickeln. „Kannibalinnen im Avocado-Dschungel des Todes“, den „Pretty Woman“-Autor J.F. Lawton unter dem Pseudonym J.D. Athens 1989 geschrieben und inszeniert hat, dürfte in dieser Kategorie auf einem der vorderen Plätze landen. Tatsächlich entpuppt sich das Werk als angenehme Überraschung. Der Film nutzt seine herrlich absurde Ausgangslage für eine leichtverdaulich erzählte, stellenweise aber erstaunlich clevere Abenteuerkomödie.

Margo und Bunny wollen die Piranha-Amazonen aufsuchen (© 1989 Full Moon Entertainment)

Margo und Bunny wollen die Piranha-Amazonen aufsuchen (© 1989 Full Moon Entertainment)

Mit hohem Tempo und einem guten Gespür für die eigene Natur taucht der Film in den kalifornischen Avocado-Dschungel ein und bietet seine ganz eigene Sicht auf den ewigen Geschlechterkampf. Dabei bekommen die Extreme auf beiden Seiten gehörig ihr Fett weg. Zusätzlich spielt Lawton mit Meta-Humor, von dem einige Filme aus den Jahr 2019 (mit schönen Grüßen an „The Dead Don’t Die“) noch etwas lernen können.

Darstellerisch wird ebenfalls erstaunlich brauchbare Kost geboten. Shannon Tweed als Professorin, die lernen muss, dass weniger manchmal mehr ist, funktioniert als Zentrum der Geschichte. Karen M. Waldron macht als putzige Möchtegern-Feministin, die unfreiwillig die eigenen Ziel untergräbt, sehr viel Spaß. Den kontroversen Komiker und Moderator Bill Maher als brabbelndes, selbsternanntes Alphamännchen Jim zu beobachten, ist auf viele Arten unterhaltsam. 80er-Kultstar Adrienne Barbeau ist in einer kleinen, durchaus wichtigen Nebenrolle zu sehen.

Bei zahlreichen Filmen vergleichbarer Machart endet das kreative Potenzial beim Titel. „Kannibalinnen im Avocado-Dschungel des Todes“ ist da erfrischend anders. So stellt sich das Werk als sehr unterhaltsames, teils durchaus hintersinniges Trash-Vergnügen heraus, das durchaus größere Aufmerksamkeit verdient.

Francine hat eine neue Bestimmung gefunden (© 1989 Full Moon Entertainment)

Francine hat eine neue Bestimmung gefunden (© 1989 Full Moon Entertainment)

Der Film ist seit dem 06.05.2019 auf Blu-ray erhältlich.

3,5 von 5 Punkten

 

Bild: Die Überarbeitung hat sich zu großen Teilen bezahlt gemacht. Gerade die überraschend schicken Naturaufnahmen kommen teils wirklich gut zur Geltung. Schärfe und Detaildarstellung sind meistens zufriedenstellend, wenn auch ein ganzes Stück von Topwerten entfernt. Die Farbpalette ist mal mehr, mal weniger kräftig, sieht aber insgesamt recht natürlich aus. Kontraste und Schwarzwert offenbaren nur geringe Probleme. Trotz eines manchmal ziemlich präsenten Rauschens sieht das Bild insgesamt recht gut aus.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 2.0-Ton erfüllen bei einem 30 Jahre alten B-Film alle Erwartungen. Die Dialoge sind immer gut priorisiert und verständlich. Allgemein ist die Abmischung absolut ordentlich und hebt gelegentlich atmosphärische Dschungelgeräusche und den Soundtrack hervor. Spektakuläre Wunderwerke der Tontechnik bleiben hier natürlich aus.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Mit der Ausnahme vom Originaltrailer gibt es leider kein Bonusmaterial zu diesem sehr speziellen Machwerk.

1 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: Media Graveyard, YouTube

Kannibalinnen im Avocado-Dschungel des Todes

Originaltitel:Cannibal Women in the Avocado Jungle of Death
Regie:J.F. Lawton
Darsteller:Shannon Tweed, Bill Maher, Karen M. Waldron, Adrienne Barbeau
Genre:Abenteuer, Komödie
Produktionsland/-jahr:USA, 1989
Verleih:Wicked Vision Media
Länge:89 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Wicked-Vision

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 20.07.2019
Review: Kannibalinnen im Avocado-Dschungel des Todes (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.