Review: Midnight Sun – Alles für dich (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Midnight Sun - Alles für dich" (© Square One/Universum Film)

Das Blu-ray-Cover von “Midnight Sun – Alles für dich” (© Square One/Universum Film)

Inhalt: Teenager Katie (Bella Thorne) hat gerade ihren Highschool-Abschluss geschafft und genießt die freie Zeit, in der sie sich ihrer großen Leidenschaft Musik widmet. Tagsüber komponiert sie Songs, die sie am Abend an der örtlichen Bahnstation vor den Passanten vorträgt. Auch Charlie (Patrick Schwarzenegger, „Scouts vs Zombies – Handbuch zur Zombie-Apokalypse“), der Star des Schul-Schwimm-Teams, gehört in einer Nacht zu den Zuhörern und ist sofort von Katie begeistert. Da die junge Frau schon seit Jahren heimlich für Charlie geschwärmt hat, kommen sich die beiden bald näher. Noch ahnt er nicht, weshalb sie sich immer nur in der Nacht mit ihm treffen will: Katie leidet unter der seltenen Krankheit XP, bei der nur minimale Berührungen mit Sonnenlicht katastrophale Folgen haben können. Um die neu gewonnene Liebe nicht zu gefährden, entschließt sie sich, ihrem Freund nichts von der Krankheit zu erzählen. Doch wie lange kann sie dieses große Geheimnis vor Charlie verstecken?

Kritik: Romanzen, die von einer tödlichen Krankheit gefährdet werden, haben spätestens seit „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ Hochkonjunktur. In den vergangenen Jahren waren von bezaubernden Filmen wie „Ich und Earl und das Mädchen“ bis hin zu (zahlreichen) formelhaften Billig-Produktionen alle Bereiche auf der Qualitäts-Skala vertreten. Nun hat Scott Speer, der bislang hauptsächlich mit „Step Up“-Fortsetzungen und Ashley Tisdale-Musikvideos auf sich aufmerksam machen konnte, einen gleichnamigen japanischen Film aus dem Jahr 2006 neu aufgelegt. Auch wenn die Vorzeichen nicht gerade optimal erscheinen, reiht sich „Midnight Sun – Alles für dich“ in die Reihe der besseren Filme dieses Bereichs ein. Vor allem ein mäßiges Drehbuch sorgt aber dafür, dass der Film seine Möglichkeiten nicht immer ausspielen kann.

Schon beim ersten Treffen ist es um Katie und Charlie geschehen (© Square One/Universum Film)

Schon beim ersten Treffen ist es um Katie und Charlie geschehen (© Square One/Universum Film)

Natürlich ist das Geschehen nicht immer plausibel und an manchen Stellen höchst schmalzig. Dazu ist der Umgang mit Katies (sehr realer) Krankheit im besten Fall oberflächlich. Diese Versäumnisse will man dem Film aber gar nicht vorwerfen, da die Figuren äußerst charmant und sympathisch sind. Diesbezüglich kann sich Scott Speer vollkommen auf seine Darsteller verlassen. Das langjährige Disney-Sternchen Bella Thorne ist in der Hauptrolle absolut liebenswert. Im zwischenmenschlichen zögerlich und (auf die bestmögliche Art) peinlich, bei ihren musikalischen Auftritten charismatisch und voller Selbstbewusstsein, entwickelt sie einen Charakter, dem das Publikum – abgesehen von ihrem so gar nicht kränklichen Aussehen – diesen ungewöhnlichen Werdegang abnimmt. Daneben hat sie eine erstklassige Chemie mit ihren Co-Stars.

Patrick Schwarzenegger ist optisch natürlich wie gemacht für derartige Genre-Ware. Doch der Teenieschwarm entpuppt sich als durchaus patenter Schauspieler. Als Sportler, der nicht nur aufgrund eines Zwischenfalls empathischer ist, als er zunächst wirkt, ist er überzeugend und immer nachvollziehbar. Die vielleicht größte Überraschung der Besetzung ist aber Rob Riggle als Vater von Katie. Der hauptsächlich für fiese Typen in derben Komödien bekannte Riggle liefert hier als übervorsichtiger, hingebungsvoller und lernfähiger Jack einen erstaunlich berührenden Auftritt.

„Midnight Sun – Alles für dich“ ist meilenweit davon entfernt, ein makelloser Film zu sein. Aufgrund der starken Charaktere, die von gut aufgelegten Darstellern verkörpert werden, würde man sich schon fast zynisch fühlen, den Machern die inhaltlichen Lücken anzukreiden. So bleibt der Film ein harmlos-netter „Tear Jerker“, den das Publikum wohl meistens mit einem Lächeln im Gesicht und einem griffbereiten Taschentuch verfolgen wird.

Im Wasser wird es kuschlig (© Square One/Universum Film)

Im Wasser wird es kuschlig (© Square One/Universum Film)

Der Film ist ab dem 24.08.2018 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Obwohl viele Szenen im (Halb-)Dunklen stattfinden, wird meistens ein scharfes und detailreiches Bild geboten. Die zumeist warmen Farben wirken natürlich. Obwohl die Kontraste allgemein ordentlich eingestellt wurden, hätte der Schwarzwert etwas knackiger sein können. Ein recht regelmäßig auftretendes, leichtes Rauschen und vereinzelte Momente, wo leichtes Banding zu erkennen ist, mindern die Freude nur minimal.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton bieten stets klare und verlustlose Kost. Der Fokus liegt natürlich auf den Dialogen, die immer gut verständlich sind. Katies Lieder werden kräftig und angenehm räumlich wiedergegeben. Auch die Hintergrundatmosphäre auf Partys oder im Krankenhaus verteilt sich gut auf die Boxen. Große Effekte waren bei dieser Art von Film natürlich nicht zu erwarten gewesen.

4 von 5 Punkten

Extras: Vier kurze Interviews (insgesamt 10 Minuten) und eine B-Roll (2 Minuten) bleiben neben ein paar Trailern der einzige Bonus auf der Blu-ray.

1,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: Universum Film/Square One, LeinwandreporterTV, YouTube

Midnight Sun - Alles für dich

Originaltitel:Midnight Sun
Regie:Scott Speer
Darsteller:Bella Thorne, Patrick Schwarzenegger, Rob Riggle
Genre:Drama, Liebesfilm
Produktionsland/-jahr:USA, 2018
Verleih:Universum Film
Länge:93 Minuten
FSK:ab 0 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Universum Film

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 27.08.2018
Review: Midnight Sun – Alles für dich (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner