Review: Die Fürsten der Dunkelheit (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Die Fürsten der Dunkelheit" (© StudioCanal)

Das Blu-ray-Cover von “Die Fürsten der Dunkelheit” (© StudioCanal)

Inhalt: Nach dem Tod eines Geistlichen entdeckt Priester Loomis (Donald Pleasance, „Die Klapperschlange“) ein bedrohliches Geheimnis, das seine Kirche seit Jahren gehütet hat. Das leibhaftige Böse hat seit Jahrhunderten unter den Straßen von Los Angeles geschlafen und droht jetzt zu erwachen. Erste Änderungen sind bereits zu spüren. Der Priester bittet den Physik-Professor Birack (Victor Wong) um Hilfe. Dieser kommt daraufhin mit einer Ansammlung seiner klügsten Studenten, zu denen auch Brian (Jameson Parker) und Catherine (Lisa Blount) zählen, in die verlassene Kirche. Schnell wird ihnen klar, dass sie es mit einem absolut übermächtigen Gegner zu tun haben. Die finstere Macht verwandelt immer mehr Anwesende in willenlose Werkzeuge. Es bleibt nicht viel Zeit, um die wörtliche Hölle auf Erden aufzuhalten.

Kritik: In der Mitte der 1980er-Jahre hatte sich Horror-Ikone John Carpenter mit „Starman“ und „Big Trouble In Little China“ auf eher amüsante Wege begeben. Auch wenn diese Ausflüge in andere Genres durchaus geglückt waren, kehrte er 1987 mit „Die Fürsten der Dunkelheit“ zu seinen Wurzeln zurück. Selbst wenn das Werk nicht zu seinen großen Klassikern zählt, kann der Regisseur hier einen guten Teil seiner bekannten Qualitäten zeigen. Zu Beginn braucht der Film merklich, um Fahrt aufzunehmen. In der ersten halben Stunde wird ziemlich offensichtlich, dass Figurenzeichnung und Dialoge hier nicht als große Stärke des Films zu sehen sind. Viel mehr kann sich das Werk auf den stimmungsvollen (und Carpenter-typischen) Soundtrack und eine dichte Atmosphäre verlassen.

Der Priester befürchtet Schlimmes (© StudioCanal)

Der Priester befürchtet Schlimmes (© StudioCanal)

Wer in der ersten Hälfte von „Die Fürsten der Dunkelheit“ etwas Geduld mitgebracht hat, wird mit ein paar aufrichtig gemeinen Gruselmomenten belohnt. Gerade wenn einige Charaktere mit der diabolischen Macht in Berührung gekommen sind, gibt es ein paar verstörende Szenen, in denen es Carpenter in Hochform zu bewundern gibt. Schauspielerisch sticht – selbstverständlich – Charaktermime Donald Pleasance hervor, der als besorgter Priester eine Paraderolle spielt. Aber auch von den anderen Darstellern gibt es durchweg mindestens brauchbare Leistungen. In einer kleinen Nebenrolle gibt es einen der seltenen Leinwandauftritte von Rock-Superstar Alice Cooper zu sehen.

Nach einer schwachen Startphase entwickelt sich Carpenters Genre-Comeback zu einem durchaus packenden Horrorfilm. Mit ein wenig Feinarbeit am Drehbuch (vor allem betreffend der Dialoge und Figuren) hätte „Die Fürsten der Dunkelheit“ sicherlich die Qualität gehabt, um sich mit den Klassikern des Regisseurs messen zu können.

Schock-Rocker wandeln auf der Erde (© StudioCanal)

Schock-Rocker wandeln auf der Erde (© StudioCanal)

Der Film ist ab dem 08.11.2018 auf DVD, Doppel-Blu-ray und in einem 4K Ultra HD Steelbook erhältlich.

3,5 von 5 Punkten

 

Bild: Schärfe und Detaildarstellung sind für einen Film dieses Alters wirklich gut. Nur ein paar Effekte und schwache beleuchtete Szenen schwächeln hier etwas. Die Farben wirken meistens recht kräftig und natürlich. Auch die Einstellung von Kontrasten und Schwarzwert ist meistens überzeugend. Eine leichte, kaum störende Körnung passt zum Film.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 2.0-Ton sind bis auf ein paar dumpf klingende Momente verlustfrei. Die Dialoge sind in der akustischen Qualität zwar ein bisschen schwankend, bleiben aber gut verständlich. Die Musik von John Carpenter erhält deutlich die meisten Power bei der Wiedergabe. Die Effekt-Szenen hätten kräftiger sein können.

3 von 5 Punkten

Extras: Ein Audiokommentar von John Carpenter und Peter Jason befindet sich auf der Film-Disc. Die Extras-Blu-ray enthält ein Making Of „Das Böse: John Carpenters Fürsten der Dunkelheit“ (34 Minuten), die Featurettes „Sympathie für den Teufel“ – Interview mit John Carpenter“ (10 Minuten) und „Horror’s Hallowed Grounds“ mit Sean Clark (14 Minuten), eine Einführung von John Carpenter (7 Minuten), eine Szenenanalyse von John Carpenter (3 Minuten), eine Bildergalerie inkl. Aufnahmen hinter den Kulissen, sowie einige Trailer und Radiospots.

4 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Danijerome1, YouTube

Die Fürsten der Dunkelheit

Originaltitel:Prince of Darkness
Regie:John Carpenter
Darsteller:Donald Pleasence, Lisa Blount, Jameson Parker, Alice Cooper
Genre:Horror
Produktionsland/-jahr:USA, 1987
Verleih:StudioCanal
Länge:102 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von StudioCanal

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 12.11.2018
Review: Die Fürsten der Dunkelheit (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen