Review: Bad Samaritan – Im Visier des Killers (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Bad Samaritan" (© Atlas Film)

Das Blu-ray-Cover von „Bad Samaritan – Im Visier des Killers“ (© Atlas Film)

Inhalt: Der Mittzwanziger Sean Falco (Robert Sheehan, „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“) und sein Kumpel Derek (Carlito Olivero) werden wohl nie eine große Karriere machen, wissen sich aber finanziell zu helfen. So haben sie eine clevere Masche bei ihrem Job als Parkservice in einem Restaurant überlegt: Wenn ihnen ein potenziell wohlhabender Kunde das Auto überlässt, brechen sie in dessen Haus ein und klauen möglichst unauffällige Gegenstände. Als der arrogante Cale (David Tennant, „Broadchurch“) in seinem Maserati vorfährt, sehen die beiden ein lohnendes Geschäft. Während Derek Schmiere steht, steigt Sean in die Luxusbehausung ein. Doch eine böse Überraschung ist nicht weit, da der Einbrecher neben einer Kreditkarte und ein paar schicken Kleinigkeiten eine misshandelte, gefesselte Frau (Kerry Condon, „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“) entdeckt. Da die knappe Zeit nicht reicht, die Gefangene selbst zu befreien, will Sean die Polizei auf die Spur von Cale schicken. Dem angesehenen Geschäftsmann gelingt es aber ohne Probleme, den offiziellen Verdacht zu zerstreuen. Um sich zu revanchieren, eröffnet Cale ein perfides Katz- und Mausspiel, in dem er Sean das Leben zur Hölle macht.

Fazit: Nach „Geostorm“ im vergangenen Jahr hat „Independence Day“-Autor Dean Devlin zum zweiten Mal auf dem Regiestuhl Platz genommen. Selbst wenn „Bad Samaritan – Im Visier des Killers“ auf ziemlich ausgetretenen Pfaden bleibt und wirkliche Logik nur am Rand eine Rolle spielt, ist ihm ein temporeiches Katz-und-Maus-Spiel gelungen, das sich angeführt von einem diabolischen David Tennant zu gelungener Thriller-Unterhaltung entwickelt.

Der Film ist ab dem 01.10.2018 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

 

Cale ist ein recht schwieriger Zeitgenosse (© Atlas FIlm)

Cale ist ein recht schwieriger Zeitgenosse (© Atlas FIlm)

Hier geht es zu unserer Kritik vom Fantasy Filmfest 2018

3 von 5 Punkten

 

Bild: Trotz des eher niedrigen Preissegments bietet „Bad Samaritan“ einen Digitallook auf Top-Niveau. Schärfe und Detaildarstellung sind zu jeder Zeit überzeugend. Die Farbgebung ist zwar nicht brillant, wirkt aber komplett überzeugend. Schwarzwert und Kontraste sind knackig und immer der Situation angemessen. Einzig ein gelegentliches, leichtes Rauschen ist bei dem sauberen, ruhigen Bild aufgefallen.

4,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton bieten gemessen am Genre gute Kost. Die Dialoge sind immer klar priorisiert und gut verständlich. Hintergrundgeräusche und der Score binden die äußeren Boxen regelmäßig mit ein. Dazu gibt es ein paar nette Effekte (Jumpscares), in denen die Anlage gefordert wird.

4 von 5 Punkten

Extras: Ein paar entfernte Szenen und Trailer bleiben das einzige Bonusmaterial auf der Blu-ray.

1,5 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: Atlas Film, LeinwandreporterTV, YouTube

Bad Samaritan – Im Visier des Killers

Originaltitel:Bad Samaritan
Regie:Dean Devlin
Darsteller:David Tennant, Robert Sheehan, Kerry Condon
Genre:Thriller
Produktionsland/-jahr:USA, 2018
Verleih:Atlas Film
Länge:110 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Atlas Film

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 05.10.2018
Review: Bad Samaritan – Im Visier des Killers (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.