„Vor ihren Augen“-Special: Chiwetel Ejiofor

Das Kino-Plakat von "Vor ihren Augen" (© Universal Pictures Germany)

Das Kino-Plakat von “Vor ihren Augen” (© Universal Pictures Germany)

Der britische Charaktermime mit nigerianischen Wurzeln hat weit mehr zu bieten, als einen komplizierten Namen: Spätestens seit seiner herzzerreißenden, für den Oscar nominierten Performance in „12 Years A Slave“ ist der Film und Theater-Schauspieler Chiwetel Ejiofor auf der vorderen Liste der Hollywood-Stars angekommen. Nachdem er zuletzt unter anderem in dem mehrfach preisgekrönten „Der Marsianer“ zu sehen war, kommt er jetzt mit einem intensiven Thriller in die deutschen Kinos. In „Vor ihren Augen“, der am 09.06.2016 von Universal Pictures Germany veröffentlicht wird, spielt Ejiofor den FBI-Agenten Ray, der sich auf eine verbissene, über Jahre andauernde Jagd nach einem Mörder macht.

Inhalt:

Die beiden ehrgeizigen FBI-Ermittler Ray (Chiwetel Ejiofor) und Jess (Julia Roberts) sind ein eingespieltes Team und arbeiten eng mit der für sie zuständigen Staatsanwältin Claire (Nicole Kidman) zusammen. Doch dann wird eines Tages Jess’ jugendliche Tochter auf brutale Weise und scheinbar ohne jegliches Motiv ermordet… Als sie meinen, den Mörder gefunden zu haben, müssen sie ihn, aus Mangel an Beweisen laufen lassen. 13 Jahre später, in denen Ray jeden Tag versucht hat, den schwer zu fassenden Täter zu finden, stößt er auf eine neue Spur. Er ist sich sicher, den Fall endlich lösen zu können, den grausamen Mörder zu überführen und mit seinem Team, den lang ersehnten Schlussstrich ziehen zu können. Doch niemand ist auf das schockierende und entsetzliche Geheimnis vorbereitet, das die Ermittler erwartet und keinen Zweifel daran lässt, welch zerstörerische Wirkung persönliche Rache auf die menschliche Seele haben kann.

Ray vernimmt einen Zeugen (© Universal Pictures Germany)

Ray vernimmt einen Zeugen (© Universal Pictures Germany)

Der Film ist eine Neuauflage des argentinischen Werkes „In ihren Augen“, das 2010 mit dem Auslands-Oscar ausgezeichnet worden war. Für diese Adaption wurde mit Billy Ray ein Regisseur und Autor gefunden, der zuletzt mit „Captain Phillips“ zahlreiche Auszeichnungen gewinnen konnte. Dabei war für Billy Ray eines von Beginn an essenziell: Wenn er den Film macht, muss Chiwetel Ejiofor die Hauptrolle spielen. Dabei fand er vor allem die Wandlungsfähigkeit des Schauspielers spannend und wollte aus nächster Nähe erfahren, wie er die Herausforderungen seiner komplexen Figur meistert. Der Thriller, der auf zwei Zeitebenen spielt, dreht sich rund um das Thema Besessenheit und die Auswirkungen, die daraus entstehen können. Der von Ejiofor porträtierte, intelligente Ermittler, hat sein ganzes Leben in den letzten Jahren der Ergreifung und Bestrafung des Mörders gewidmet und wird diesen Weg so oder so jetzt zu Ende führen. Dabei verleiht der Schauspieler seinem Charakter die Verletzlichkeit und Würde eines Mannes, der selbst nicht weiß, dass er ein guter Mensch ist. Mit der Bereitschaft, für seine Freunde alles zu opfern und das Schuldbewusstsein, das ihn seit Jahren quält, bleibt das persönliche Glück von Ray auf der Strecke.

Während des Drehs beeindruckte Ejiofor den Regisseur nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera: „Jede Nachfrage und jede Anmerkung ging darum, dass man einen Moment authentischer oder, dass eine Szene besser oder einen Übergang flüssiger machen wollte. Chiwetel kam manchmal mehrmals am Tag zu mir und sagte ‚die Szene die wir in drei Tagen filmen? Ich denke, wenn wir diese Zeile in die heutige Szene einbauen würden, dann würde das die andere Szene besser funktionieren lassen.’ Und zu 99% hatte er Recht. Warum sollte ich mich nicht über so einen Input freuen? Sie wissen, was sich für die Figuren richtig anfühlt. Ich glaube, zusammen haben wir eine gute Mischung abgegeben.“

Bei den Ermittlungen gerät er selbst in große Gefahr (© Universal Pictures Germany)

Bei den Ermittlungen gerät er selbst in große Gefahr (© Universal Pictures Germany)

Zu einer der großen Stärken des Filmes wurde auch die Kombination von ihm mit dem „House of Cards“-Star Michael Kelly, die sich sehr gut verstanden und diese Chemie auch vor der Kamera nutzten. Für Kelly spielten tatsächlich die gemeinsamen Szenen mit Ejiofor, die ihn schon auf dem Papier begeisterten, die entscheidende Rolle, an dem Projekt teilzunehmen. Ähnliches gilt bei Ejiofors Landsmann Alfred Molina. Beim Zusammenspiel der beiden gab Billy Ray unumwunden zu: „Ich ertappte mich dabei, dass ich ihnen so Momente geben wollte, wo sie wie in einem Käfig zusammenstecken, nur um zu sehen, was sie gegenseitig aus sich rausholen würden. Sie enttäuschten niemals.“

Auch wenn Remakes im Allgemeinen einen eher durchwachsenen Ruf genießen. So lange Schauspieler wie Chiwetel Ejiofor an dem Projekt beteiligt sind, gibt es eigentlich immer etwas zu sehen. Das wird auch bei „Vor ihren Augen“ so sein.

Wenn ihr noch ein bisschen mehr über die Performances von den Oscar-Preisträgerinnen Nicole Kidman und Julia Roberts in diesem Film erfahren wollt, kann ich euch die Artikel meiner Kollegen von Nochnfilm und Filmfrass ans Herz legen.


Quelle: Universal Pictures Germany, YouTube

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 06.06.2016
„Vor ihren Augen“-Special: Chiwetel Ejiofor

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen