Review: Club der roten Bänder – Season 2 (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover der zweiten Staffel von "Club der roten Bänder" (© Universum Film)

Das Blu-ray-Cover der zweiten Staffel von „Club der roten Bänder“ (© Universum Film)

Inhalt: Nach dem Verlust von Alex (Timur Bartels) haben die anderen Mitglieder des Clubs große Probleme, sich wieder im Krankenhaus-Alltag einzufinden. Neue Hoffnung kommt dadurch, dass der „gute Geist“ Hugo (Nick Julius Schluck) endlich aus dem Koma erwacht ist. Toni (Ivo Kortlang) macht es sich zur Aufgabe, den Jüngsten des Clubs wieder ins Leben einzuführen. Als Toni entlassen werden soll, muss er kreativ sein, um bei seinen Freunden zu bleiben. Währenddessen sorgt das Liebesdreieck zwischen Jonas (Damian Hardung), Emma (Luise Befort) und Leo (Tim Oliver Schultz) für Spannungen. Die Truppe droht auseinander zu brechen. Kann die unter so schwierigen Vorzeichen entstandene Freundschaft gerettet werden?

Kritik: In ihrem ersten Jahr entwickelte sich die Vox-Serie, die auf den autobiographischen Büchern des Spaniers Albert Espinosa basiert, zu einem waschechten Überraschungs-Hit. Sowohl Kritiker und Preisrichter, als auch die Zuschauer fanden schnell Gefallen an der Jugend-Krankenhaus-Serie, die nach mäßigem Start schnell ihren Ton gefunden hat. Die Vorarbeit zahlt sich in dieser zweiten Staffel auch aus. Selbst wenn die Dialoge an manchen Stellen etwas hölzern wirken, nicht alle Nebendarsteller das Niveau mitgehen können und die spirituelle Metaebene für viele verzichtbar gewesen wäre, hat sich eine atmosphärisch dichte Geschichte entwickelt, bei der man allen Protagonisten gerne folgt. Eine Erfolgsrezept ist sicherlich, trotz des spürbar naiven Charmes, der oft um sich greift, in den richtigen Momenten erstaunlich konsequent zu sein.

Der Club begrüßt den erwachten Hugo  (© Universum Film)

Der Club begrüßt den erwachten Hugo (© Universum Film)

Natürlich steht bei der Serie der reine Unterhaltungswert im Vordergrund, durch den die Zuschauer gehalten werden. Dabei streuen die Macher aber auch immer wichtige Themen ein, die über die Serie hinaus eine Bedeutung haben. Eine Folge rund um einen selbstgefälligen Naturheiler ist hier besonders hervorzuheben. Obwohl allgemein die positiven Werte deutlich im Zentrum stehen, hat „Club der roten Bänder“ keine Scheu, seinen Zuschauern einmal wirklich weh zu tun. Das sorgt aber auch dafür, dass die repräsentierten Werte von Freundschaft, Liebe, Zusammenhalt und Hoffnung noch aufrichtiger erscheinen. Trotz all der überzeugenden Eigenschaften die extrem sympathischen Hauptfiguren wohl weiterhin der zentrale Aspekt. Die ohnehin schon gut harmonierenden Damian Hardung, Tim Oliver Schultz, Luise Befort, Timur Bartels, Nick Julius Schluck und Ivo Kortlang sind in diesem zweiten Jahr noch mehr zusammengewachsen, was der Geschichte erneut über einige Durchhänger hilft.

Wer „Club der roten Bänder“ nicht mögen möchte, wird sicherlich seine Argumente dafür finden. Selbst wenn die Serie manchmal sehr an der Kitsch-Grenze kratzt, dürfen aber die ganzen positiven Aspekte nicht übersehen werden. Hier setzt sich ein Programm für junge Leute sinnvoll mit schweren Themen auseinander, ohne dabei die unaufdringlich netten Momente aus den Augen zu verlieren. Wenn es so weiter läuft, dürfen sich die Zuschauer wohl noch auf einige Abenteuer vom „Club der roten Bänder“ freuen.

Selbst Alex ist noch ein Teil der Truppe  (© Universum Film)

Selbst Alex ist noch ein Teil der Truppe (© Universum Film)

Die Box ist ab dem 23.12.2016 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

 

Bild: Wie im Vorjahr gibt es wenig an dem soliden Look der Serie auszusetzen. Schärfe und Detaildarstellung sind immer zufriedenstellend. Die Farben sind wieder etwas zu stark gesättigt, was aber bei den stellenweise märchenhaften Tönen sogar gut ins Bild passt. Die Einstellung von Kontrasten und Schwarzwert sind durchweg gelungen. Rauschen ist in dem sauberen Digitalbild fast gar nicht zu sehen gewesen.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche DTS-HD 2.0-Ton liefert genau das, was zu erwarten ist. Die Dialogwiedergabe ist problemlos und gut priorisiert. Allgemein ist die Abmischung sauber und recht dynamisch. Vor allem bei gelungenen Soundtrack kommen auch ein paar nette Bässe zum Einsatz.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Mit der Ausnahme von ein paar Trailern gibt es leider kein Bonusmaterial.

1 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Universum Film, YouTube

Club der roten Bänder - Staffel 2

Originaltitel:Club der roten Bänder - Staffel 2
Autoren:Arne Nolting, Jan Martin Scharf
Darsteller:Timur Bartels, Luise Befort, Damian Hardung
Genre:Jugend-Drama-Serie
Produktionsland/-jahr:Deutschland, 2016
Verleih:Universum Film
Länge:10 Episoden zu je 45 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 30.12.2016
Review: Club der roten Bänder – Season 2 (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *