Review: Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück" (© Universum Film)

Das Blu-ray-Cover von „Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück“ (© Universum Film)

Inhalt: Ben (Viggo Mortensen, „Die zwei Gesichter des Januars“) und seine Frau Leslie (Trin Miller) haben die Lust an der modernen Gesellschaft verloren. Deswegen haben sie vor zehn Jahren ein Stück Land mitten im Wald gekauft und leben dort mit ihren sechs Kindern. Die beiden Eltern bilden ihre Kinder aus und sorgen dafür, dass sie sowohl humanistische Bildung erhalten, als auch alleine im Wald überleben können. Doch ihr kleiner Mikrokosmos bricht zusammen, als Leslie wegen einer bipolaren Störung in eine Klinik eingeliefert wird und sich dort an einem besonders schlimmen Tag das Leben nimmt. Für Schwiegervater Jack (Frank Langella, „Robot & Frank“) ist klar, dass Ben und seine alternative Lebensgestaltung der Grund für den Tod seiner Tochter sind. Er droht, Ben auf das Sorgerecht zu verklagen, falls dieser bei der Beerdigung erscheint. Dennoch macht sich der Einsiedler mit seinem Nachwuchs auf den Weg quer durchs Land, um seiner Frau die Beerdigung zu ermöglichen, die diese gewollt hätte. Auf der Straße lernen die hoch gebildeten, aber scheuen Kinder das Leben durchschnittlicher Leute kennen, was einigen von ihnen mehr als gut gefällt. Kann Ben seine Familie zusammenhalten?

Fazit: „Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück“ ist eine herzliche Tragikomödie, die einen ausgewogenen Blick auf einen alternativen Lebensstil wirft. Getragen von einem herausragenden Viggo Mortensen entwickelt sich ein ebenso einfühlsames wie originelles Roadmovie, das trotz kleiner Längen nicht nur die Fans von Werken wie „Little Miss Sunshine“ mehr als zufriedenstellen dürfte.

Der Film ist ab dem 27.12.2016 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Hier geht es zu Kritik der Kinofassung

4 von 5 Punkten

Eine etwas andere Familie (© Universum Film)

Eine etwas andere Familie (© Universum Film)

Bild: Schärfe und Detaildarstellung sind auf gutem, aber nicht überragenden Level. Die Farben sind satt und kräftig, was vor allem bei den Szenen im Wald gut zur Geltung kommt. Meistens sind die Kontraste wirklich gut eingestellt. Allerdings kann der Schwarzwert – bei dem hier und da ein leichter Grünstich zu sehen ist – nur bedingt überzeugen. Dafür ist das Bild durchgängig ziemlich sauber und ruhig.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Auch wenn der Film zumeist eher ruhige Töne anschlägt, wissen die deutsche und die englische DTS-HD MA 5.1-Tonspur absolut zu gefallen. Natürlich steht die saubere Dialogwiedergabe im Vordergrund, die zu jeder Zeit gewährleistet ist. Durch die Hintergrundgeräusche im Wald oder auch die (tollen) musikalischen Beiträge gibt es auch ziemlich dynamische Aktivität auf den äußeren Boxen. So wird das Optimum aus dem Ausgangsmaterial gemacht.

4 von 5 Punkten

Extras: Ein handelsübliches Making of (4 Minuten) und eine B-Roll sind neben einer Reihe an Trailern der einzige Bonus auf der Blu-ray.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Universum Film, Leinwandreporter TV, YouTube

Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück

Originaltitel:Captain Fantastic
Regie:Matt Ross
Darsteller:Viggo Mortensen, Frank Langella, George Mackay
Genre:Drama, Komödie
Produktionsland/-jahr:USA, 2016
Verleih:Universum Film
Länge: 118 MinutenFSK: ab 12 Jahren
Kinostart: 18.08.2016

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 25.12.2016
Review: Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück (Blu-ray)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *