Review: Sternenkrieger – Survivor (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Sternenkrieger - Survivor" (Quelle: Ascot Elite)

Das Blu-ray-Cover von “Sternenkrieger – Survivor” (Quelle: Ascot Elite)

Inhalt: Seit vielen Jahren ist die Erde nun schon unbewohnbar. Sieben Raumschiffe wurden vor nun mehr 37 Jahren losgeschickt, um irgendwo einen neuen Lebensraum für die Menschheit zu finden. Die 21 Jahre alte Kate (Danielle Chuchran, „Haunt“) wurde auf einem dieser Schiffe geboren. Als Ziehtochter von Captain Hunter (Kevin Sorbo, „Hercules“) genießt sie eine hochwertige Kampfausbildung, die ihr zumindest für Momente die Flucht vor der tristen Realität ermöglicht. Doch dann entdeckt die Crew einen Planeten, auf dem tatsächlich Leben möglich sein könnte.

Kate und einige andere sollen als Spähtrupp die Bewohnbarkeit überprüfen, stürzen aber während des Landeanflugs ab. Fast die ganze Crew wird von den monströsen Bewohnern des Planeten verschleppt und soll als Futter dienen. Nur Kate kann sich befreien und sagt den Aliens den Kampf an. Die anderen Bewohner dieses Planet, eine menschenähnliche, kriegerische Spezies, ist bei ihrer Befreiungsaktion keine große Hilfe, bis sie auf Rogan (Rocky Meyers) trifft, dessen Tochter verschleppt wurde. Gemeinsam schmieden sie einen Plan, wie sie die überlegenen Gegner austricksen können.

Kritik: Die Produktionsfirma Arrowstorm Entertainment ist im Prinzip ein Zusammenschluss von Fans, die mit Hilfe von Kickstarter-Projekten ihre eigenen Filme finanzieren. So war im vergangenen Jahr schon der Fantasy-Mash-Up „Schattenkrieger – The Shadow Cabal“ entstanden, der aber trotz reichlich Herzblut zu simpel und billig war, um wirklich überzeugen zu können. Genau wie dort ist auch bei diesem Film John Lyde der Verantwortliche für Regie, Drehbuch und Produktion gewesen. Mit einem Mini-Budget von 41.000 US-Dollar stellt er hier einen durchaus brauchbaren Science Fiction-Film auf die Beine. Natürlich sind die Animationen weit davon entfernt, lebensecht zu wirken und auch die Masken sind eher einfacher Natur. Doch mit ihren Ergebnissen stehen die Macher teilweise über anderen Werken, die ein vielfaches des Budgets verschlungen haben. Dazu kommt, das eine wirklich recht unterhaltsame Geschichte erzählt wird, die trotz dramaturgischer Schwächen gut funktioniert.

Sportliche Hauptdarstellerin in solider B-Movie-Kulisse

Kate schlägt sich durch auf dem unwirtlichen Planeten (Quelle: Ascot Elite)

Kate schlägt sich durch auf dem unwirtlichen Planeten (Quelle: Ascot Elite)

Allein schon mangels der hochwertigen Optik ist es schwer, hier ein wirklich spannendes Szenario aufzubauen. Im Rahmen dessen, wird noch einiges aus „Sternenkrieger“ herausgeholt. Am Anfang lässt an sich sich ausreichend (aber nicht zu viel) Zeit, um Setting und Protagonistin einzuführen. So wird zumindest schon mal etwas Interesse an ihrem Schicksal erstellt. Die junge Hauptdarstellerin Danielle Chuchran zeigt zwar durchaus Präsenz, lässt aber noch etwas die Vielseitigkeit vermissen. Überzeugen kann die hübsche Blondine vor allem in den ordentlich choreografierten Kampf-Szenen.

Der große Name in diesem Film ist natürlich der „Hercules“- und „Andromeda“-Star Kevin Sorbo, der hier den gesundheitlich angeschlagenen Mentor von Kate gibt. Gerade in dieser Storyline erinnert der Film etwas an „After Earth“. Dabei ist aber deutlich, dass dieser Low- bis No Budget-Spaß von Arrowstorm Entertainment mehr Charme und Herz bietet wie der aalglatte Shymalan-Flop. Rocky Meyers ergänzt den wichtigen Cast, hat aber nicht viel mehr wie einen gestählten Oberkörper zum Film beizutragen.

Es ist wohl selbstverständlich, hier keine obersten Hollywood-Standards zu erwarten. Wenn die Erwartungen etwas gedämpft werden, überrascht „Sternenkrieger – Survivor“ als solide inszenierte Unterhaltung, die die meisten Science Fiction-Fans durchaus zufrieden stellen wird.

Kevin Sorbo spielt Captain Hunter (Quelle: Ascot Elite)

Kevin Sorbo spielt Captain Hunter (Quelle: Ascot Elite)

Der Film ist ab dem 22.07.2014 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Von der Bildqualität hinterlässt der preiswert produzierte Film aufhorchen. Zwar werden keine Referenzwerte erreicht, doch sind die Aufnahmen immer sauber, scharf und stellen auch die meisten Details recht gut dar. Dazu kommt eine solide Farbpalette, recht gut eingestellte Kontraste und ein passabler Schwarzwert.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Auch die englische und die deutsche DTS-HD MA 5.1-Tonspur sind im Rahmen der Möglichkeiten zufriedenstellend. Die Dialoge sind immer gut verständlich und haben einen klaren Klang. Hintergrundgeräusche und Score sind unauffällig aber ganz passabel abgemischt. Bei Explosionen und ähnlichem gibt es sogar den ein oder anderen Effekt zu hören.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein „Behind the Scenes“-Featurette (5 Minuten), ein Outtake-Video (6 Minuten) und einige Trailer komplettieren die Blu-ray.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten

Quelle: Ascot Elite, LeinwandreporterTV, YouTube

Sternenkrieger - Survivor

Originaltitel:Survivor
Regie:John Lyde
Darsteller:Danielle Chuchran, Kevin Sorbo, Paul D. Hunt
Genre:SciFi-Action
Produktionsland/-jahr:USA, 2014
Verleih:Ascot Elite
Länge:93 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

[amazon_link asins=’B00KAZDBQU,B00M5K1PDY,B00KAZDBKG’ template=’ProductCarousel’ store=’l0f71-21′ marketplace=’DE’ link_id=’c9526ed3-f972-11e7-9b62-6fcd0550a544′]

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 22.07.2014
Review: Sternenkrieger – Survivor (Blu-ray)

1 comment on “Review: Sternenkrieger – Survivor (Blu-ray)”

  1. Pingback: Science Fiction Triple Feature: “Appleseed Alpha”, “Survivor” & “The Machine” | Wortvogel – 100 % Torsten Dewi

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen